Bewertung: 9

Review: #2.21 Meine Drama-Queen

In dieser Folge wird die Beziehung zwischen J.D. und Jamie immer komplizierter, Dr. Cox muss ein Seminar über das Thema "Kommunikation zwischen Arzt und Patient" halten und Carlas Mutter stirbt.

Dr. Cox als Lehrer

Das Krankenhaus wird dauernd verklagt, weil sich die Ärzte und Schwestern oft äußerst unhöflich gegenüber den Patienten verhalten. Auch Dr. Cox tut dies und da er als Oberarzt nicht gezwungen werden kann an solchen Seminaren teilzunehmen, verlangt Kelso einfach von ihm, dass er diese Seminare leitet.

Dr. Cox als völlig unmotivierter und lustloser Dozent kann als großes Highlight dieser Folge gewertet werden. Ein Beispiel für diese wirklich äußerst lustige Storyline ist die Szene, in der all seine "Schüler" ruhig sein sollen, weil er ein wenig schlafen will. Genau in dieser Szene hat auch mal wieder Doug einen kleinen, für ihn typischen, Auftritt. Auch Ted hat mal wieder geglänzt, indem er sich endlich getraut hat Dr. Kelso seine Meinung zu sagen und sich deswegen sogar eine Limonade kaufen darf. Musikalisch war diese Szene dazu noch absolut passend unterlegt und hat dadurch die Szene noch amüsanter gemacht.

Selbstverständlich hatte Dr. Cox dann doch noch einen guten Rat für seine Schüler, wodurch wieder einmal seine etwas nettere Seite zum Vorschein kam. Insgesamt also äußerst gelungenen.

Turk, Carla und eine verfrühte Hochzeit

Carla erfährt die traurige Nachricht, dass ihre Mutter gestorben ist. Durch die Trauer geleitet, will sie Turk sofort heiraten. Also organisiert dieser eine Trauung im Krankenhaus.

Hier konnte man mal wieder die schöne Kombination zwischen Humor und Ernsthaftigkeit sehen: Die Trauer um den Tod von Carlas Mutter wird gut herüber gebracht, trotzdem war es möglich auch hier ab und zu ein wenig zu lachen. Da wäre zum Beispiel die Hochzeit im Krankenhaus: Das so etwas überhaupt möglich ist, wusste ich bis dahin auch noch nicht und auch die Durchführung war mehr als schräg: Turk und Carla schreiten in ihren Krakenhausklamotten zum Altar und der Pastor kennt nicht einmal den Namen der Braut. So stelle ich mir nicht die perfekte Hochzeit vor und Turk sah das ähnlich und brach das Ganze glücklicherweise ab. Dies war die einzig richtige Entscheidung und jetzt freue ich mich umso mehr auf die richtige Hochzeit

J.D und seine Drama-Queen

In der Beziehung zwischen J.D. und Jamie kehrt allmählich die Routine ein und das führt dazu, dass Jamie keine richtige Lust mehr auf ihren neuen Freund hat. Nur wenn dieser eine Katastrophe heraufbeschwört fühlt sie sich wieder zu ihm hingezogen. Also tut J.D. genau das: Er denkt sich eine Katastrophe nach der nächsten aus, was zu vielen äußerst amüsanten Szenen führt. J.D. hat es wahrlich nicht leicht, was das Thema Beziehung angeht: Mit Elliot hatte er schon eine sehr schwierige und eigenwillige Ex und seine neue Freundin ist sogar noch verrückter. Ich weiß, dass J.D. wohl nicht mehr lange mit Jamie zusammen sein wird, weil es äußerst schwierig ist, immer irgendwelche Dramen parat zu haben. Man muss J.D. aber zu Gute halten, dass er über einen gewissen Zeitraum recht kreativ war und immer irgendwelche Sachen erfinden konnte. Ein wenig schade fand ich es, dass er dadurch auch noch seiner Freundin geschadet hat, aber er hat sich ja zumindest bei Elliot entschuldigt. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Story um J.D. mein persönliches Highlight dieser Folge war, weil ich Amy Smart sehr sympathisch finde es dazu noch sehr viele gute Szenen in dieser außergewöhnlichen Beziehung gab.

Highlights

Da wäre natürlich wieder der Hausmeister und die Sache mit den Shorts: Ich konnte mich vor Lachen kaum halten, als J.D. mit diesen wahrlich sehr kurzen Shorts durchs Krankenhaus marschiert ist und der Hausmeister ihm erklärt, an welchen Tagen Shorts-Tag ist. Was wäre diese Serie nur ohne den herausragenden Hausmeister? Zumindest um einiges unlustiger, als sie es mit ihm ist.

Auch schön fand ich es, dass sowohl Ted, als auch Todd und Doug zur Geltung gekommen sind. Diese Nebencharaktere geben der Serie noch immer das gewisse etwas!

Zum Schluss muss natürlich noch der Traum von J.D. erwähnt werden, indem immer alle in diesen gelben und roten Klamotten anfangen zu tanzen. Einfach nur genial!

Fazit

Auch die vorletzte Episode der zweiten Staffel kann auf ganzer Linie überzeugen und bekommt deshalb auch die volle Punktzahl!

Moritz Stock - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Scrubs" über die Folge #2.21 Meine Drama-Queen diskutieren.