Episode: #8.03 Und wieder ist es überwiegend wolkig...

Shawn und Gus helfen einem unsicheren Anwalt, den Fall einer jungen Frau zu gewinnen, die angeklagt wird, den Wetteransager eines Morgenmagazins getötet zu haben.

(Anm. der Redaktion: Diese Episode ist ein Remake der Episode #1.12 Überwiegend wolkig... gebietsweise Mord.)

Diese Episode ansehen:

Es ist 2006. Shawn und Gus wollen Shawns Motorad auslösen, das eingezogen wurde. Im Gericht treffen sie auf eine junge Frau, die sie später im Fernsehen wiedersehen. Sie ist die Angeklagte im Fall des ermordeten Meteorologen Jackson Hale. Als sie ihren Anwalt, Adam Hornstock, im Fernsehen bei einem Interview herum stammeln sehen, beschließen sie, ihm in dem Fall als Berater zur Hand zu gehen.

Shawn und Gus platzen einfach in das laufende Verfahren und stellen sich als Hornstocks Berater vor. Richter Leland billigt die beiden nach kurzem Zögern, als die Anklage schließlich ihren ersten Zeugen aufruft, den Sachverständigen Dr. Woodrow Strode. Während der Befragung bemerkt Shawn, dass eine der Geschworenen immer missbilligend auf Hornstock blickt und glaubt, dass es an seiner Krawatte liegt. Shawn bringt Gus schließlich dazu, Hornstock seine Krawatte zu überlassen.

Nach dem ersten Verhandlungstag schauen sich Shawn und Gus am Set des Senders um, für den Hale gearbeitet hat. Dabei treffen sie auf das Ehepaar Morty und Conny Camp. Shawn durchschaut die beiden schnell und erkennt, dass sie sich längst getrennt haben, was sie jedoch für die Kameras noch verheimlichen. Schließlich lassen sie sich von Assistentin Priscilla das Studio zeigen. Dann treffen sie sich mit Ruben Leonard, der als Reporter arbeitet, aber eigentlich auch Meteorologe ist.

Shawn und Gus können Hornstock überzeugen, Leonard in den Zeugenstand zu rufen. Gemeinsam schaffen sie es, ihn aus der Reserve zu locken, so dass er zugibt, Hale gehasst zu haben, weil er ihm den Job weggenommen hat. Dies streut berechtigte Zweifel bezüglich Sandras Schuld.

Zurück im Sender wollen Shawn und Gus beweise dafür finden, dass Leonard für den Mord verantwortlich ist. Dort treffen sie zufällig auf Henry, der seinen Sohn warnt, seinen guten Namen nicht in den Dreck zu ziehen. Shawn verspricht seinem Vater, den Fall zu knacken und widmet sich dann wieder der Spurensuche. Schließlich findet Shawn sogar die Tatwaffe und lässt Lassiter und Juliet kommen. Als sie sich darauf vorbereiten, Leonard zu verhaften, bricht dieser jedoch zusammen. Anscheinend wurde er vergiftet.

Als nächstes lassen Shawn und Gus Hornstock die Assistentin Priscilla verhören. Sie gibt zu, in Jackson Hale verschossen gewesen zu sein, er wollte jedoch nichts von ihr wissen. Die Anklage kann Priscilla jedoch entlasten, da sie zur Tatzeit mit Dr. Strode zusammen gewesen ist, was sie zwar zugibt, wofür sie sich jedoch auch schämt.

Schließlich präsentiert die Anklage ein Videoband, auf dem Sandra gemeinsam mit Hale vor der Green Screen zu sehen sind und sich küssen. Als sie aus dem Bild verschwinden hört man nach kurzer Zeit nur noch ein Stöhnen und Wimmern. Für die Anklage ist dies Beweise genug, dass Sandra Hale getötet hat.

Hornstock sieht seine Chance, den Fall zu gewinnen dahinschwinden und rät Sandra, einen Deal mit der Staatsanwaltschaft auszuhandeln. Shawn will jedoch nicht aufgeben und glaubt Sandra, die weiterhin beteuert, dass sie es nicht gewesen ist.

Im Büro sieht sich Shawn wieder und wieder das Video an, während Hornstock eine einstündige Vertagung beim Richter durchsetzen konnte. Als die Frist verstreicht, schickt er Gus los, um den Richter noch etwas hin zu halten, bis er eine Idee hat, was sie noch unternehmen könnten. Widerwillig lässt sich Gus darauf ein.

Während Gus sich vor Gericht lächerlich macht und etliche Filme zitiert, entdeckt Shawn doch noch etwas auf dem Videoband und macht sich auf den Weg zum Gericht. Gerade noch rechtzeitig kommt er dort an, während Gus nach einigen Kapriolen vom Gerichtsaal entfernt wird. Gemeinsam mit Hornstock kann er den Richter überzeugen, noch einmal das Video zu sichten und gleichzeitig Morty Camp in den Zeugenstand zu rufen. Shawn glaubt, dass er hinter dem Mord steckt, da er glaubte, Hale hätte eine Affäre mit seiner Frau. Wie sich dann bei der Befragung durch Shawn und Hornstock herausstellt, hatte er einen grünen Anzug getragen und Hale getötet, da er glaubte, er hätte ihn in flagranti mit seiner Frau erwischt anstatt mit Sandra. Dabei hatte er jedoch versehentlich den Anzug beschädigt, so dass sein kleiner Finger mit einem sehr charakteristischen Ring beim genauen Hinsehen zu sehen war. Schließlich gibt Camp zu, Hale und auch Leonard getötet zu haben und wird verhaftet. Sandra ist entlastet.

Shawn bemerkt, dass sein Vater während der Befragung im Gerichtssaal war und erhält von diesem einen anerkennendes Nicken, als er diesen wieder verlässt. Dann feiert er zusammen mit Hornstock den gewonnen Fall.

Später bedankt sich Hornstock bei Shawn dafür, dass er ihm Selbstvertrauen gegeben hat, um den Fall zu gewinnen und fragt ihn schließlich, ob er etwas dagegen hat, wenn er Juliet um ein Date bittet. Zunächst gibt Shawn ihm grünes Licht, da er nicht glaubt, dass er und Juliet je zusammen kommen werden. Kurz nachdem Hornstock jedoch gegangen ist, überlegt er es sich dann doch anders und läuft ihm nach.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #8.03 Und wieder ist es überwiegend wolkig... diskutieren.

Wo ist die Ananas?

keine Sichtung bekannt