Episode: #6.03 Lassie, der Vampirköder

Als auf einem Parkplatz ein Toter gefunden wird, der an Blutverlust gestorben ist und zudem seltsame Male aufweist, glauben Shawn und Gus, es mit einem Vampir zu tun zu haben. Derweil lernt Lassiter in einer Bar eine Frau kennen, die dann jedoch spurlos verschwindet.

Diese Serie ansehen:

Carlton Lassiter begibt sich schlecht gelaunt in eine Bar und bestellt bei der Barkeeperin einen Drink. Eine hübsche Frau gesellt sich zu ihm, spricht ihm mit seinem Vornamen an und versucht mit ihm ins Gespräch zu kommen. Lassiter ist sichtlich überrascht über das Interesse der Frau, zumal sie ihn zu kennen scheint, er sie wiederrum aber nicht. Das weckt seine Neugier und er will sie gerade ausfragen, als sie im Bad verschwindet. Mehrere Minuten später, als sie noch nicht wieder zurück ist, schaut Lassiter nach ihr, doch sie ist verschwunden.

Zur selben Zeit wird auf einem Parkplatz ein Mann von jemand in einem Cape angefallen und scheinbar in den Hals gebissen. Als Juliet und Lassiter am morgen den Tatort untersuchen, finden sie am Hals und an den Handgelenken jeweils zwei kreisförmige Wunden. Shawn und Gus sind sehr aufgeregt, da beide hinter der Tat einen Vampir vermuten. Juliet hält sie für verrückt, doch Lassiter stimmt ihnen überraschenderweise zu, da er bei der Leiche eine solche Kette gefunden hat, wie sie auch seine Barbekanntschaft am Vorabend trug und er nicht an ihre schuld glauben will. In der Gerichtsmedizin bestätigt Woody dann die Vampir-Theorie, da der Tote an enormen Blutverlust gestorben ist.

Carlton macht sich daraufhin auf den Weg und um mehr über die mysteriöse Frau herauszufinden, zeigt er die gefundene Kette einem Verkäufer. Der bestätigt, dass sie vor einiger Zeit mehrere davon verkauft hatten, an die Käufer kann er sich jedoch nicht mehr erinnern. Da fällt Lassiter ein, dass die Frau seine Uhr berührte und er kann von dieser tatsächlich einen Fingerabdruck nehmen. Der passt zu einer Marlowe Viccellio, zu der er fährt und die sich als seine Bekanntschaft herausstellt. Sie kann ihm jedoch die Kette zeigen, die sie am Vorabend getragen hat und erzählt ihm außerdem, wie sie durch das Badezimmerfenster verschwunden ist und ihn von ihrem Auto aus beobachtete. Marlowe gesteht, Gefühle für ihn entwickelt zu haben, sich vor diesen aber fürchtete. Lassiter freut sich über ihre Ehrlichkeit, da es ihm ähnlich ging.

Juliets Ermittlungen führen sie in der Zwischenzeit zu einem Club, in dem alle als Vampire verkleidet sind. Auch Shawn und Gus haben sich dem Dresscode angepasst und erscheinen dort als Lestat de Lioncourt ("Interview mit einem Vampir") und Blacula. Von dem Barkeeper erfahren sie, dass jemand bei ihm richtiges Blut kaufen wollte und die drei bekommen von ihm die Telefonnummer des Anrufers. Sie fahren deshalb zu Marlowe Viccellios Haus und sind überrascht, dort Lassiter anzutreffen, der Marlowe für die Tatzeit ein Alibi geben kann. Sie meint, dass auch einer ihrer Mitbewohner den Anruf hätte tätigen können.

So befragt Juliet einen von ihnen, namens Lucien, während Lassiter ein Date mit Marlowe plant. Lucien hat für die Tatzeit aber ebenfalls ein Alibi und so erinnert sich Shawn, dass einer der anderen Mitbewohner in einer Blutbank arbeitet und fährt dort mit Gus und Juliet hin. Sie sehen einen Eindringling fliehen und finden einen Schrank mit einer zerbrochenen Scheibe, aus dem eine Blutkonserve gestohlen wurde. In dem Schrank finden sie außerdem einen künstlichen Fingernagel in der Farbe, wie Marlowe sie trägt.

Sie fahren sofort zu Lassiter, der mitten in seinem Date mit Marlowe ist. Bei ihr fehlt tatsächlich ein Nagel, sie tut dies jedoch als merkwürdigen Zufall ab und erklärt sich auf Lassiters Drängen hin bereit, ihre Wohnung durchsuchen zu lassen. Dort findet man aber eine Blutkonserve und nimmt sie fest. Zur selben Zeit wurde wieder ein Mann angegriffen und Shawn findet heraus, dass dieser, der Tote und die Blutkonserve die gleiche seltene Blutgruppe, Null negativ, haben. Er sieht heimlich im Computer nach und erfährt, dass Marlowes Bruder Adrian ebenfalls diese Blutgruppe hat und zudem am Willebrand-Jürgens-Syndrom erkrankt ist. Als Shawn dies Juliet erzählt, macht sie sich sofort Sorgen um Lassiter, da auch er den Typ Null negativ hat.

Der telefoniert mit Marlowe, die ihm aus der Untersuchungshaft etwas Wichtiges mitteilen will. Er lässt sie aber nicht ausreden und wird an seiner Haustür schließlich von Adrian überrascht, der ihn überwältigt und fesselt. Er erklärt Lassiter, dass er Bluttransfusionen braucht, da seine Blutgerinnung nicht richtig funktioniert und seine Krankenversicherung ihn nicht mehr versorgen will. So holt er sich die Blutkonserven selbst, hatte aber nie vor, jemanden sterben zu lassen. Lassiter kann sich jedoch befreien und setzt Adrian außer Gefecht. Zu dem Zeitpunkt treffen schließlich auch Shawn, Gus und Juliet bei ihm ein.

Wieder auf dem Revier scheint Lassiter sehr schlechte Laune zu haben und die anderen drei losen aus, wer von ihnen zu ihm gehen soll, um ihn über Marlowes Verlust hinweg zu trösten. Die Wahl fällt auf Shawn, der sich aber sehr unbeholfen anstellt und bald von Lassiter unterbrochen wird. Der besucht Marlowe im Gefängnis und macht ihr klar, dass sie sich nun keine Sorgen mehr um die medizinische Versorgung ihres Bruders machen muss. Er verspricht ihr außerdem, auf sie zu warten, bis sie wieder auf freiem Fuß ist und will sie jede Woche besuchen.

Luisa Schmidt – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Melanie vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    "This Episode Sucks" ist sicherlich ein ungewöhnlicher Titel für eine Episode. Auf den ersten Blick möchte man da glatt vermuten, dass die Autoren ihre eigene Arbeit ein wenig auf die Schippe...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #6.03 Lassie, der Vampirköder diskutieren.