"Private Practice"-Reunion für Staffel 2 von Freeforms "Cruel Summer"

Foto: Cruel Summer
Cruel Summer

Freeform hat sich dafür entschieden, "Cruel Summer" zu einer Anthologieserie zu machen, so dass die zweite Staffel zwar ebenfalls drei unterschiedliche Jahre erzählt, aber eine völlig neue Geschichte ins Zentrum stellt. Laut The Hollywood Reporter wurden dafür die aus "Private Practice" bekannten KaDee Strickland, Paul Adelstein und Griffin Gluck gecastet.

Diesmal soll es sich um eine romantische Dreiecksgeschichte in der Kleinstadt Chatham im malerischen pazifischen Nordwesten der USA drehen und etwa um 2000 spielen.

Im Zentrum steht Megan Landry (Sadie Stanley), die ein Nerd ist. Sie schreibt gute Noten und hat großes Interesse am Programmieren, doch mit dem Sozialleben sieht es eher mau aus. Aus diesem Grund holt ihre Mutter Debbie (Strickland) Austauschschülerin Isabella (Eloise Payet) zu sich nach Hause, die die Tochter ausländischer Diplomaten ist. Isabella ist clever, charmant, aber auch mysteriös. Megan erlebt indes während der Staffel Vertrauensbruch.

Gluck spielt Megans besten Freund Luke, der aus einer prominenten Familie stammt und der mit der Erwartungshaltung seines Vaters (Adelstein) umzugehen hat.

Lisa Yamada spielt Musikerin Parker, deren Blick auf die Welt immer düsterer wird und Sean Blackmore spielt Sheriff Myer, der ein Verbrechen in der Kleinstadt aufklären muss.

Elle Triedman ist für die Staffel verantwortlich.

Strickland, Adelstein und Gluck spielten in "Private Practice" eine Familie.

Quelle: The Hollywood Reporter



Daniela S. - myFanbase
22.04.2022 14:57

Kommentare