Episode: #3.12 Sal Perri

Nach einem Flugzeugabsturz bieten Sean, Christian, Julia und Liz ihre Hilfe an, um die überlebenden Verletzten ärztlich zu versorgen.

Diese Serie ansehen:

Julias Mutter Erica nimmt die Dienste ihrer Tochter in Anspruch, doch sie ist alles andere als freundlich. Wütend darüber, dass ihr ihre Mutter ständig vorhält, dass sie nichts aus ihrem Leben gemacht hat, wirft sie sie raus.

Quentin arbeitet jetzt für Julia, doch zwischen dem Paar gibt es bereits Streitigkeiten.

Unterdessen stürzt in Miami ein Flugzeug ab. Es gab Komplikationen während des Starts. Die Maschine kollidierte mit einem Haus und zerbrach dabei. Dann stürzte sie auf die Straße. Julia befürchtet, dass ihre Mutter an Bord war und fährt sofort zum Flughafen. Doch dort kann man noch keine Auskunft geben, ob es Überlebende gibt. Nun sollen alle Angehörigen Formulare ausfüllen, die eine Identifikation leichter machen soll. Julia trifft dabei eine völlig verzweifelte Frau, deren Mutter ebenfalls diesen Flug nehmen wollte. Sie unterhalten sich über ihre Mutter und Julia muss erkennen, dass sie keine gute Beziehung zu ihrer Mutter hat.

Julia ruft Sean an und erzählt ihm von dem Unglück. Er fährt sofort zu ihr und beide begeben sich in eine Schule, in der ein provisorisches Krankenhaus eingerichtet wurde. Dort angekommen bietet Sean sofort seine Hilfe als Arzt an. Nach einer kurzen Einweisung sehen sie das ganze Ausmaß der Tragödie - hunderte Verletzte müssen versorgt werden.

Julia hilft einer verletzten Schwangeren, doch dann wird sie zu einer weiteren Patientin gebracht. Sie erkennt die Mutter der Frau, mit der sie ein paar Stunden zuvor gesprochen hatte. Es besteht nicht mehr viel Hoffnung für sie. Auch Sean hat alle Hände voll zu tun. Er versorgt den Piloten, der mit ansehen musste, wie ein Kind verbrannte und sich deswegen nun schwere Vorwürfe macht.

Zitternd versorgt Julia Helen und erzählt ihr, dass sie ihre Tochter Natalie kennengelernt hätte. Sie bittet Julia, ihrer Tochter zu sagen, dass sie ein erfülltes Leben hatte, ihre Tochter der beste Teil davon wäre und dass diese etwas ganz Besonderes sei.

Christian und Liz sind unterdessen ebenfalls angekommen. Sie unterstützen Sean, der Sal Perri beide Arme amputieren muss. Das tragische dabei, durch Diabetes hat er bereits beide Beine verloren. Christian wird sofort zu einer anderen Patientin weiterverwiesen.

Später trifft er auf Julia, die froh ist, ihn zu sehen. Sie nimmt ihn mit zu Helen, die jedoch in der Zwischenzeit bereits verstorben ist. Dann behandelt er eine junge Frau. Dabei hat er immer wieder Halluzinationen in denen Kimber vorkommt und ihn bittet, sie endlich loszulassen.

Sean amputiert Sal Perries Arm, doch sie verlieren den Kampf um ihn. Als nächstes soll er einer Patientin die Haut abmachen, um sie anderen Patienten mit verbrannten oder offenen Wunden zu transplantieren. Sean kann nicht mehr und so springt Julia für ihn ein, die entgegnet, dass man hierfür kein Arzt sein muss und sie es als Student im Anatomiekurs bereits gemacht hat.

Kurze Zeit später erfäht Julia von Christian, dass sie Erica gefunden haben, sie es aber nicht geschafft hat. Zwar konnte man sie nicht wirklich identifizieren, da ihre obere Körperhälfte stark verbrannt ist, doch anhand einiger Merkmale denkt er, sie erkannt zu haben. Julia möchte mit ihr alleine sein. Sie entschuldigt sich bei ihrer Mutter und schwelgt kurze Zeit in Erinnerungen an ihre Kindheit. Sie sagt ihr, dass sie ihr vergibt, dass sie sie nicht geliebt hat, da sie sie auch nicht geliebt hat. Sie kann nun loslassen.

Dann ringt sie plötzlich nach Luft, doch Julia beendet ihr Leben, in dem sie sie mit einem Kissen erstickt. Dann geht sie zu Sean, der ziemlich erschöpft draußen sitzt und erzählt ihm vom Tod ihrer Mutter. Sie sagt, dass sie sich frei fühlt und fragt ihn, ob sie eine schlechte Person sei. Er versichert ihr, dass sie großartig ist und nicht wie er. Sie ist stärker, als er jemals sein wird und dafür bewundert er sie. Dann umarmen sie sich.

Julia ist zurück im Center und trifft dort auf Quentin, der ständig versucht hat, sie zu erreichen. Er ist besorgt um sie und entschuldigt sich, wegen dem Streit im OP-Saal. Doch sie entgegnet, dass er einer dieser Menschen ist, die sich nur dann gut fühlen, wenn sich andere schlecht fühlen. Und so jemanden braucht sie nicht in ihrem Leben. Sie feuert ihn.

Als sie nach Hause kommt, wartet eine Überraschung auf sie: Erica. Sie konnte nach dem Streit nicht einfach nach Hause fliegen und hat auf ihre Tochter gewartet.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Vivien B. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Was für eine Folge. An diese werde ich mich wohl noch lange erinnern. Und Julia wird die zwei Tage wahrscheinlich auch noch sehr lange im Gedächtnis behalten. Allein in dieser Folge zeigt Julia...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Nip/Tuck" über die Folge #3.12 Sal Perri diskutieren.