Charlie Cox wird als Daredevil ins Marvel Universe zurückkehren

Foto: Charlie Cox, Marvel's Daredevil - Copyright: 2014 Netflix, Inc. All rights reserved./Barry Wetcher
Charlie Cox, Marvel's Daredevil
© 2014 Netflix, Inc. All rights reserved./Barry Wetcher

Marvel-Boss Feige hat in einem Interview angedeutet, dass es zu einem noch nicht spezifischer benannten Zeitpunkt ein Wiedersehen mit Daredevil alias Matt Murdock geben wird. Zudem wurde dabei bestätigt, dass es einen keinen Recast geben wird, sondern dass Charlie Cox wieder als Superheld zu sehen sein wird. Diese Rolle hat er schon in "Marvel's Daredevil" ausgeübt, die von 2015 bis 2018 auf Netflix ausgestrahlt wurde.

Kryptisch hieß es in dem Interview von Feige: "Solltet ihr Daredevil in zukünftigen Sachen zu sehen bekommen, ja, es würde Charlie Cox sein, der Daredevil spielen würde. Wo wir das zu sehen bekommen, wie wir das zu sehen bekommen, wann wir es zu sehen bekommen, das wird abzuwarten bleiben."

Auch wenn es damit noch keine Bestätigung gibt, wann Charlie Cox zu sehen sein wird, ist die Gerüchteküche bereits heiß am brodeln. Einige vermuten, dass er vielleicht in "Spider-Man: No Way Home" zu sehen sein könnte, wo Peter Parker (Tom Holland) in einem Trailer befragt wird und Matt Murdock ist bekanntlich Anwalt. Cox hat zwar in einem Interview verneint, dass die im Trailer sichtbaren Unterarme die seinen seien, aber im MCU soll bekanntlich nichts vorher an die Öffentlichkeit dringen, außer es ist intendiert. Weitere mögliche Ansatzpunkte könnten die gerade auf Disney+ zu sehende Marvel-Serie "Hawkeye" sein oder ansonsten auch das Spin-Off davon, "Echo", das sich um Maya Lopez (Alaqua Cox) drehen soll, die gerade erst bei "Hawkeye" eingeführt wurde. Die Vermutung liegt nahe, weil Echo eine Verbindung zu Wilson Fisk alias Kingpin in den Comics hat, der wiederum ein Antagonist von Daredevil ist.

Quelle: Entertainment Weekly



Lena Donth - myFanbase
09.12.2021 11:29

Kommentare