Beth Dawes

Foto: Alexis Bledel, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Alexis Bledel, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Beth Dawes ist die Ehefrau von Howard Dawes, der regelmäßig mit Pete Campbell im Zug in die Innenstadt auf die Arbeit fährt. So lernt auch Beth Peter kennen.

Pete hat zuvor bereits einiges über Beth von deren Ehemann gehört, der in seiner Ehe nicht besonders glücklich ist und sich nach Abenteuern mit anderen Frauen in der Stadt sehnt. Beth scheint dies zu ahnen und wartet so, wahrscheinlich um ihren Verdacht zu bestätigen, spät abends am Bahnhof auf die Heimkehr ihres Mannes, der aber nicht erscheint. Dafür trifft sie auf Pete, der in ihr die Frau seines Zugfreundes erkennt. Pete fühlt sich sofort zu Beth hingezogen und da die sich in ihrer Aufregung und Wut auf Howard aus ihrem Auto ausgeschlossen hat, bietet ihr Pete an sie nach Hause zu bringen. Im Haus der Dawes geben die beiden ihrer Leidenschaft nach und schlafen miteinander. Nach dem Sex ist Beth dann aber doch wieder eher abweisend zu Pete und so schickt sie ihn wieder weg. Pete weiß nach diesem Intermezzo wenig über die junge Frau, bildet sich ein Bild nur nach den kurzen persönlichen Eindrücken und den wenigen Fakten, die er bei ihrer Begegnung ausmachen konnte, verliebt sich aber Hals über Kopf in sie. So sucht er unter einem vorgeschobenen Grund noch einmal das Haus der Dawes auf, obwohl er genau weiß, dass auch Howard zugegen sein wird. Beth ist von diesem Verhalten eher überrumpelt, so täuscht sie gleich eine Migräne vor, damit Pete schnell wieder geht. Der bittet sie aber noch in einem kurzen unbeobachteten Moment, sich mit ihm in einem Hotel zu treffen. Dort wartet er aber vergebens auf Beth. Die beiden sehen sich vorerst nicht wieder, aber Pete fantasiert oft über ein eventuelles Treffen zwischen ihnen.

Foto: Alexis Bledel & Vincent Kartheiser, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Alexis Bledel & Vincent Kartheiser, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Einige Monate später glaubt Peter, seine Gefühle für Beth überwunden zu haben, was sich aber als Illusion heraus stellt. Denn als er Beth gemeinsam mit Howard im Zug nach New York trifft, wird er von ihnen wieder überwältigt. Bei dieser Begegnung versucht Beth ihm noch aus dem Weg zu gehen, meldet sich aber kurz darauf per Telefon bei Pete im Büro. Sie bittet um ein letztes Treffen, was Pete wegen seines verletzten Stolz zunächst ablehnt. Als Beth ihm aber erzählt, dass sie in der Stadt ist, um sich in einer psychiatrischen Klinik einer Elektroschock-Therapie zu unterziehen, nach der sie sich mit hoher Wahrscheinlichkeit an nicht mehr viel erinnern wird, kommt er Beth doch in einem Hotelzimmer besuchen. Sie schlafen noch einmal miteinander und sprechen danach darüber, wieso Beth sich zu dieser drastischen Behandlungsmethode gegen ihre Depressionen entschlossen hat. Die Initiative geht dabei von ihrem Ehemann Howard aus, der so glaubt die Probleme seiner unglücklichen Ehefrau lösen zu können. Auch Beth glaubt daran, dass diese Behandlung ihr hilft, mit ihren depressiven Stimmungen umzugehen. Da sie die Prozedur schon mehrfach durchgestanden hat, weiß sie, dass sie danach zwar einerseits in einem Zustand der Ruhe und Ausgeglichenheit ist, aber viele Elemente ihrer Persönlichkeit verliert und eben auch ihr Gedächtnis an die Zeit unmittelbar davor. Pete kann dies alles nicht nachvollziehen, er schlägt Beth vor mit ihr nach Kalifornien zu fliehen, aber Beth tut dies als Hirngespinst ab.

Da Beth ihm nicht aus dem Kopf geht, sucht Pete sie später im Krankenhaus noch einmal auf, muss aber feststellen, dass Beth sich nicht mehr an ihn erinnert. Wie vorher vermutet ist Beth viel ausgeglichener und weniger traurig geworden, hat dafür aber auch einiges ihrer eigentlichen Persönlichkeit eingebüßt. Ihr Verhalten nach der Therapie erinnert etwas an ein Kind, dass noch wenig von der Welt gesehen hat. Pete erzählt dieser neuen Beth von seinen eigenen Problemen und seinen depressiven Gefühlen über sein Leben, formuliert dies aber als die Geschichte eines Freundes, der wie Beth in Behandlung ist. Voller Zuversicht versichert Beth Pete, den sie für einen Fremden hält, der sich im Zimmer geirrt hat, dass man seinem Freund sicher genauso wie ihr helfen wird.

Cindy Scholz - myFanbase