Episode: #5.10 Deswegen bin ich hier

Sawyer versucht Sayid zu helfen, doch der weigert sich standhaft, auf Sawyers Vorschläge einzugehen. Um bei den Mitgliedern der Dharma Initiative keinen Verdacht zu erregen, ist er einverstanden, Sayid ein Wahrheitsserum zu verabreichen. Unterdessen erfährt Kate, dass Sawyer nun mit Juliet zusammen ist.

Diese Episode ansehen:

Tikrit, Irak. Ein Vater will seinen Sohn dazu bringen, endlich ein Mann zu werden. Dazu verlangt er von ihm, dass er ein Huhn tötet, was der Junge jedoch strikt ablehnt. Schließlich kommt ein zweiter Junge, hinzu, steigt in den Hühnerstall und dreht einem der Tiere den Hals um. Dann übergibt er das tote Huhn dem Älteren. Als der Vater seinen Sohn mit dem toten Huhn in der Hand entdeckt, beglückwünscht er ihn, doch der Junge stellt sofort klar, wie das Huhn zu Tode gekommen ist. Enttäuscht wendet der Vater sich an den jüngeren der beiden Kinder und entgegnet, dass wenigstens aus einem von ihnen ein richtiger Mann werden wird. Mit den Worten "Gut gemacht, Sayid" lässt der Vater die beiden Jungen stehen.

1977 sitzt Sayid noch immer hinter Gittern. Erneut erhält er Besuch vom jungen Ben, der ihn dieses Mal direkt nach Richard fragt. Ben erzählt, dass er vor ein paar Jahren davon gelaufen war und im Dschungel auf Richard getroffen ist, der ihm sagte, er solle sich noch etwas gedulden. Schließlich bietet Ben Sayid an, ihn zu befreien, will aber dafür zu Richard gebracht werden.

In Moskau erledigt Sayid einen weiteren Mann, der nach Bens Aussage angeblich für Charles Widmore gearbeitet hat. Als Sayid anschließend Ben nach dem nächsten Ziel fragt, entgegnet letzterer, dass seine Aufgabe nun erledigt ist und er tun kann, was er will.

Horace versucht schließlich noch einmal mit Sayid zu sprechen, doch er weigert sich immer noch standhaft, auch nur einen Ton zu sagen. Horace droht ihm, härtere Schritte einzuleiten, wenn er nicht endlich sagt, warum sie ihn mit Handschellen gefesselt im Dschungel gefunden haben, doch Sayid schweigt sich weiterhin aus.

Sawyer kehrt unterdessen nach Hause zurück und sieht dort Juliet, die gedankenverloren aus dem Fenster blickt. Erst als er sich neben sie stellt, sieht er, dass sie Kate und Jack beobachtet, als die gerade Kates Haus verlassen. Juliet fragt ihn, ob jetzt alles vorbei ist, sie ihre Beziehung und ihr Leben hier auf der Insel aufgeben müssen, was Sawyer jedoch verneint. Er entgegnet, dass er alles unter Kontrolle hat, als Horace vor seiner Tür steht und ihn um Hilfe bezüglich Sayid bittet. Er will auch Oldham hinzuziehen, was Sawyer nicht gerne hört. Er bittet Horace, noch einmal alleine mit dem Gefangenen reden zu können.

Sawyer bekommt seine Chance, doch Sayid weigert sich noch immer, zu kooperieren. Auch als Sawyer ihm klar macht, dass vor allem für ihn selbst eine Menge auf dem Spiel steht, er sich ein gutes Leben hier aufgebaut hat und dieses nicht wieder verlieren will, lässt Sayid sich auf keinen Handel ein. Er will weiterhin in der Zelle bleiben, auch wenn das bedeutet, dass er ganz auf sich alleine gestellt ist und Sawyer ihm nicht mehr helfen kann.

Unterdessen erfährt Kate von Hurley, dass Juliet und Sawyer ein Paar geworden sind und ist überrascht. Hurley ist verwundert, dass ihr das nicht aufgefallen ist. Derweil lernt Sayid einen der Hausmeister kennen und muss feststellen, dass es sich bei ihm um Bens Vater handelt. Als Ben zufällig zu den beiden in der Arrestzelle hinzustößt, muss Sayid tatenlos mitansehen, wie schlecht Ben von seinem Vater behandelt wird und dass der Junge neben verbalen Demütigungen auch Schläge ertragen muss.

Nach Lockes Tod besucht Ben Sayid, der mittlerweile in der dominikanischen Republik einer gemeinnützigen Organisation hilft, Häuser für Arme zu bauen. Ben erzählt ihm von dem Mord an Locke und dass anscheinend jemand Hurley ins Visier genommen hat. Ben suggeriert Sayid, dass er möchte, dass er sich um das Problem kümmert, doch Sayid weigert sich, wieder für Ben zu arbeiten und zu töten.

Sawyer hat nun keine andere Wahl, als Sayid, wie von Horace gewünscht, zu Oldham bringen zu lassen. Auf Sayids Frage, wer dieser Oldham eigentlich ist, antwortet Sawyer, dass er ihr Sayid ist. Oldham zieht derweil eine Lösung hervor und träufelt etwas davon auf ein Stück Zucker. Da Sayid sich weigert, dies zu schlucken, bindet man ihn an einem Baum fest und zwingt ihn zur Einnahme der Substanz. Dann macht Oldham Sayid klar, dass er bald keine andere Wahl mehr haben wird, als ihnen die Wahrheit zu sagen, was Sawyer mit ungutem Gefühl wahrnimmt.

Nachdem Sayid erfahren hat, was Ben und Jack vorhaben, verlässt er den Hafen und droht Ben damit, ihn zu töten, sollten sie sich noch einmal über den Weg laufen. Anschließend sucht er Zuflucht in einer Bar, wo er von einer hübschen Frau, Ilana, angesprochen wird. Die beiden unterhalten sich ein wenig über die Vergangenheit und kommen ich bei einem Drink langsam näher.

Das Wahrheitsserum beginnt derweil seine Wirkung zu entfalten. Sayid erzählt Oldham und den anderen, dass er durch Ajjira Airways auf die Insel gekommen ist und schon einmal, nach einem weiteren Absturz, hier auf der Insel gewesen ist. Anschließend fragen sie Sayid über die verschiedenen Station auf der Insel aus und sind überrascht, als Sayid ihnen sogar etwas über eine Station erzählt, die noch gar nicht gebaut, sondern nur als Modell existiert. Radzinsky glaubt, dass Sayid ein Spion ist, als dieser sich an Horace wendet und entgegnet, dass sie alle bald sterben werden. Horace fragt, woher er das wüsste, woraufhin Sayid entgegnet, dass er aus der Zukunft käme. Oldham entschuldigt sich bei Horace, da er anscheinend zu viel des Serums benutzt hat, als Sayid in fast irres Gelächter ausbricht.

Kate wird derweil Juliet und der Mechaniker-Crew zugeteilt. Schnell kommt zur Sprache, dass Kate nun über die Beziehung zu Sawyer Bescheid weiß, was Juliet erleichtert zur Kenntnis nimmt. Sie entgegnet, dass sie es ihr sagen wollte, sie aber nicht wusste, wie sie das tun sollte, ohne dass es auf Kate wie die Aufforderung wirken würde, sich von ihm fern zu halten. Kate gibt vor, dass es ihr nichts ausmacht, dreht sich aber beschämt weg, als sie Sawyer sieht, wie er, Horace und die anderen mit Sayid zurückkehren.

Am Abend treffen sich die führenden Mitglieder der Dharma und beraten über das weitere Verfahren bezüglich Sayid. Radzinsky votiert dafür, ihn zu töten und erhält Unterstützung von Amy, die ebenfalls dafür ist, weil sie um die Sicherheit ihres Sohnes und der anderen Kinder im Camp besorgt ist. Der Beschluss ist schließlich einstimmig und auch Sawyer bleibt nichts anderes übrig, als sich der Entscheidung zu fügen. Sayid soll sterben.

Sayid und Ilana haben sich in ein Hotelzimmer zurück gezogen. Leidenschaftlich küssend fallen sie auf das Bett, wo Ilana schließlich ihr wahres Gesicht zeigt. Sie schafft es, Sayid zu überwältigen und ihn mit einer Waffe zu bedrohen. Sie erzählt, dass sie im Auftrag der Familie eines der Opfer von Sayid handelt und ihn nun zur Rechenschaft ziehen wird.

Sawyer gibt Sayid eine letzte Chance, aus seinem Gefängnis auszubrechen und will ihn sogar decken. Doch Sayid hat keinen Grund mehr zu verschwinden und will sich seinem drohenden Schicksal stellen. Sawyer versteht die Welt nicht mehr und geht direkt zu Kate. Er fragt sie, warum sie wieder zur Insel gekommen sind. Kate entgegnet, dass sie nur für sich sprechen kann, als plötzlich ein brennender Van in eines der Häuser fährt und das Camp in Aufruhr versetzt.

Ben nutzt inzwischen die Gelegenheit, Sayid zu befreien und ringt ihm das Versprechen ab, ihn mit zu seinen Leuten zu nehmen.

Sayid und Ilana erreichen den Flughafen. Als Sayid Jack, Hurley und Kate dort sieht, wird ihm bewusst, dass irgend etwas nicht stimmt. Er bittet Ilana, einen anderen Flug zu nehmen, doch sie lässt sich nicht davon abbringen, ihn nach Guam zu bringen zu wollen. Als dann auch noch kurz vor dem Start Ben an Bord des Flugzeuges kommt, fragt er Ilana, ob sie für Benjamin Linus arbeitet, was sie jedoch verneint, da sie niemanden mit diesem Namen kennt.

Ben und Sayid fliehen durch den Dschungel und treffen dort zufällig auf Jin, der in seinem Van unterwegs ist. Er kann ihn überzeugen, ihn laufen zu lassen, doch als Jin Sawyer anrufen will, schlägt Sayid Jin nieder. Er nimmt dessen Waffe an sich und schießt damit auf Ben, der mit einer blutenden Wunde in der Brust zusammen bricht. Dann flieht er.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Lost" über die Folge #5.10 Deswegen bin ich hier diskutieren.