Episode: #3.13 Der Mann aus Tallahassee

Ben verspricht Locke, ihn in die Geheimnisse der Insel einzuweihen, wenn er von seinem Plan abrückt, das U-Boot zu zerstören, während Jacks und Kates Wiedersehen anders verläuft, als geplant.

Diese Serie ansehen:

Kate, Sayid und Locke beobachten noch immer ungläubig, wie locker Jack mit den Anderen umgeht. Als sie dann auch noch beobachten, wie Jack und Ben Hände schütteln, wird klar, dass die vermeintliche Rettungsaktion schwieriger wird, als bisher gedacht. Kate glaubt, dass die Anderen ihn unter Drogen gesetzt haben müssen, während Locke glaubt, dass Jack einen guten Grund für sein Verhalten hat.

Ein junger Mann namens Peter Talbot sucht Locke auf. Er erzählt ihm, dass er befürchtet, ein Heiratsschwindler würde sich an seine Mutter ranmachen. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um Anthony Cooper, Lockes Vater, der jedoch unter anderem Namen lebt. Locke gibt vor, ihn nicht zu kennen.

Nach Einbruch der Dunkelheit beschließt Kate, Jack zur Rede zu stellen. Sie dringt in seine Wohnung ein, weiß jedoch nicht, dass diese überwacht wird. Während Jack entgegnet, dass er sich gewünscht hätte, sie hätte auf ihn gehört, wird Kate von den Anderen gefangen genommen. Auch Sayid konnte festgenommen werden.

Locke stattet derweil Ben einen Besuch ab und verlangt von ihm, den Aufenthaltsort des U-Boots preiszugeben. Unverhofft gerät auch Alex in die Situation und wird von Locke als Geisel genutzt. Bevor Ben etwas erwidern kann, informieren ihn seine Männer, dass Kate und Sayid gefangen genommen wurden. Locke versteckt sich derweil im Schrank und bekommt mit, wie Ben von einem seiner Gefolgsleuten verlangt, ihm den Mann aus Tallahassee zu bringen.

Locke sucht seinen Vater auf und verlangt von ihm, die Hochzeit mit Peters Mutter abzusagen. Andernfalls würde er ihnen verraten, dass er ein Betrüger ist, der nur an ihr Geld kommen will. Cooper gibt nach und verspricht, sein Vorhaben abzubrechen.

Ben bittet Locke, ihn in seinen Rollstuhl zu setzen. Ben versucht hinter Lockes plötzliches Interesse an dem U-Boot zu kommen und fragt ihn über Mikhail aus. Bald wird ihm klar, dass Locke die Insel gar nicht verlassen will, sondern das U-Boot zerstören will. Eindrucksvoll beweist Ben wieder einmal genaue Kenntnisse über John und sein Leben. Er fragt ihn, wie es sich angefühlt hat, als er im Rollstuhl gelandet ist.

Jack spricht derweil mit Kate und erzählt ihr von seinem Deal mit den Anderen. Emotional tief berührt verabschiedet er sich von ihr und verspricht ihr, dass er zurückkommen wir, um sie zu befreien.

Locke erhält Besuch von zwei Ermittlern, die ihn darüber in Kenntnis setzen, dass Peter Talbot ermordet wurde.

Locke hat Alex geschickt, um ihm Sayids Rucksack zu holen. Derweil versucht Ben ihn weiterhin über seine plötzliche Genesung auszufragen. Locke erkennt, dass Ben sich Sorgen um seinen eigenen Gesundheitszustand macht. Ben geht darauf nicht weiter ein und glaubt, Locke würde das U-Boot zerstören wollen, damit niemand ihn von der Insel bringen kann.

Alex ist bei Sayid angelangt und holt den Rucksack. Dabei entgegnet Sayid, dass sie ihrer Mutter sehr ähnlich sieht. Alex ist verwirrt, hat man ihr doch erzählt, dass ihre Mutter tot ist. Bevor er jedoch Weiteres sagen kann, wird er von einem Wachposten niedergeschlagen.

Ben versucht Locke davon zu überzeugen, das U-Boot nicht in die Luft zu jagen. Er erklärt, dass er einer der wenigen ist, die bereits auf der Insel geboren wurden. Viele der Anderen wurden rekrutiert und begrüßen die Vorstellung, jederzeit von der Insel verschwinden zu können. Er verspricht ihm, ihn in einige Geheimnisse der Insel einzuweihen, wenn er von seinem Vorhaben ablässt. Locke wirft ihm vor, ein Heuchler zu sein. Er und seine Leute kontaktieren die Außenwelt, kommen und gehen, wie sie wollen, und nutzen Elektrizität und fließend Wasser. Er ist der Meinung, Ben verdiene das Leben auf dieser Insel nicht. Ben entgegnet, dass Locke in den 80 Tagen, seit denen er auf der Insel ist, sich nicht anmaßen sollte, ihm so etwas vorzuwerfen. Doch Locke bekräftigt einmal mehr, dass er im Gegensatz zu Ben nicht mehr im Rollstuhl sitzt.

Endlich erscheint Alex und bringt ihm den Rucksack. Kurz bevor Locke aufbricht, gesteht Ben ihm von dem Deal mit Jack. Er erklärt weiterhin, dass die Anomalie keinen Kontakt zur Außenwelt zulässt und mit Jack auch das U-Boot für immer verschwindet. Es gäbe also keinen Grund, es zu zerstören. Locke lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen und lässt sich von Alex zum U-Boot führen. Sie warnt ihn allerdings, dass er von ihrem Vater manipuliert wird.

Am Anlegesteg angekommen sieht Danielle zum ersten Mal seit vielen Jahren ihre Tochter wieder, jedoch nur aus einem Versteck heraus, während Locke das U-Boot betritt.

Bevor Jack die Insel verlässt, bittet er Ben um sein Wort, Kate und Sayid freizulassen. Er verspricht ihnen, diesen Gefallen zu erweisen, sobald er von der Insel weg ist. Als Jack und Juliet am Steg angelangt sind, treffen sie auf Locke. Er entschuldigt sich bei Jack, als das U-Boot in die Luft fliegt.

Locke stellt seinen Vater wegen des Mordes an Talbot zur Rede. Er streitet alles ab und Locke ist gewillt, ihm zu glauben. Dann stößt er seinen Sohn aus dem Fenster des 8. Stocks. Locke überlebt schwer verletzt und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Locke muss einsehen, dass er genau das getan hat, was Ben wollte. Er zerstörte das U-Boot. Ben erklärt, dass er sich so fein aus der Affäre ziehen konnte. Vor seinen Leuten steht er nicht mehr als Versager da, weil er einen Deal mit Jack eingegangen ist. Außerdem musste er so sein Wort gegenüber Jack nicht brechen. Locke hat ihm mit der Zerstörung einen großen Gefallen getan. Dann will er Locke etwas zeigen. Auf dem Weg dorthin gesteht er ihm, dass er längst wusste, warum er das U-Boot zerstören wollte. Er wollte sich vor seinem Vater schützen. Die Insel ist der einzige Ort, wo er ihn nicht finden könne.

Ben gesteht, dass Locke eine besondere Verbindung zur Insel hat und dass er sich diese nicht erklären kann, aber er bekräftigt, dass Locke wichtig ist. Mit der Zeit würde er es verstehen. Er bietet Locke seine Hilfe an und lässt eine Tür zu einem dunklen Raum öffnen. Dort sitzt Lockes Vater, gefesselt und geknebelt.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Lost" über die Folge #3.13 Der Mann aus Tallahassee diskutieren.