Episode: #1.16 Outlaws

Kate und Sawyer gestehen sich auf der Jagd dunkle Geheimnisse. Hurley und Sayid machen sich Sorgen um Charlie, der immer mehr seinen Verstand verliert. Außerdem kommen schockierende Nachrichten über die Beziehung zwischen Sawyer und Jack ans Tageslicht.

Diese Episode ansehen:

Sawyers Mutter kommt zu dem acht- bzw. neunjährigen ins Zimmer und will, dass er sich versteckt. Er kriecht unters Bett und starrt auf die Tür. Im Nebenzimmer streiten sich seine Eltern. Dann fällt ein Schuss und es ist auf einmal ganz still. Die Tür öffnet sich, sein Vater kommt herein, setzt sich auf Sawyers Bett und erschießt sich selbst.

Sawyer wacht auf und bemerkt, dass ein Wildschwein sich an seinen Sachen zu schaffen gemacht hat. Er rennt dem Tier mit einem Baseballschläger hinter her und als er im Inneren des Dschungels ist, hört er Stimmen. Diese flüstern ihm etwas zu.

Ein wenig später kommt Sayid zu Sawyer und macht sich über die Wildschweinattacke lustig. Doch dann fragt ihn Sawyer, was genau er damals für Stimmen gehört hat. Sayid sagt ihm nur, dass es eine Art Flüstern war und will wissen, warum das Sawyer so interessiert, doch dieser blockt ab.

Sawyer ist mit einer Frau in einem Hotelzimmer. Sie werden von einem Mann überrascht. Sawyer schickt die Frau weg und unterhält sich mit dem Mann, zu dem er kein gutes Verhältnis hat, da er von ihm schon einmal betrogen wurde. Doch der Mann sagt, dass er das Vergangene ausbügeln will, indem er Sawyer den jetzigen Namen und die Adresse von dem "echten Sawyer" übergibt.

Jack und Kate sind ein wenig beunruhigt, dass Sawyer immer noch eine der Waffen hat. Sie bietet sich an, sich um die Sache zu kümmern. Jack ist nicht begeistert davon, da sie ihn das letzte Mal in so einer Situation geküsst hat und er nicht will, dass sie Sawyer etwas schuldig ist. Claire versucht derweil mit Charlie zu reden, doch dieser ist nicht sehr gesprächig und eher abweisend zu ihr.

Währenddessen hat Sawyer sich in den Dschungel aufgemacht, um das Wildschwein zu finden. Kate ist ihm gefolgt und als er das Wildschwein sieht, stürzt er sich auf es und landet in einer Pfütze. Kate versteht nicht, warum Sawyer das Schwein erschießen will.

Sawyer ist inzwischen in Sydney angekommen, wo sich der "echte Sawyer" befinden soll und kauft sich eine Waffe.

Auf der Insel sind Charlie und Hurley damit beschäftigt Ethans Leiche wegzutragen, da sie diese vergraben wollen. Dann geht Hurley zu Sayid und erklärt ihm, dass er sich Sorgen um Charlie macht, da er Ethan erschossen hat und seitdem nicht mehr derselbe ist.

Sawyer ist in der Zwischenzeit im Dschungel. Kate ist ihm gefolgt. Er gibt ihr zu verstehen, dass sie verschwinden soll, doch Kate erklärt ihm, dass sie ihm helfen kann. Dann setzten die beiden sich ans Feuer und spielen "I never...". In dem Spiel kommt heraus, dass Sawyer noch nie verliebt war, Kate schon mal verheiratet war und beide schon einmal jemanden umgebracht haben.

In der Nacht träumt Sawyer, wie er wieder als kleiner Junge unter seinem Bett liegt. Dann kommt sein Vater herein. Doch er verwandelt sich in ein Wildschwein. Kate weckt ihn auf und sie bemerken, dass ein Wildschwein alle seine Sachen gestohlen und verwüstet hat und nichts von Kates Sachen angerührt hat. Dann stößt Locke zu ihnen und erzählt von seiner Vergangenheit. Seine Schwester ist gestorben und seit diesem Tag war immer ein Hund bei seiner Mutter und sie dachte, dass der Hund von dem Geist der Tochter beherrscht wurde.

Sawyer hat den Mann auf dem Foto, den vermeintlich echten Sawyer, gefunden. Er ist ein Schrimp-Verkäufer. Sawyer bestellt sich etwas und zückt seine Waffe. Er hält sie lange in der Hand, während der Verkäufer, der sich Frank nennt, ihm einiges erzählt. Als Frank sich umdreht, ist Sawyer verschwunden.

Später sitzt Sawyer in einer Kneipe und trinkt. Ein anderer Mann sitzt am Tresen und spricht ihn an. Es ist Jacks Vater Christian. Christian erzählt Sawyer, dass er seinen Sohn liebt, obwohl dieser denkt, dass er ihn hasst. Als Sawyer ihn fragt, warum er ihn nicht einfach anruft, meint Christian, dass er dafür zu schwach ist. Dann fragt er Sawyer was ihn so quält. Sawyer antwortet ihm nicht wirklich. Christian meint nur, dass er etwas gegen seinen Schmerz unternehmen soll. Und wenn er einen Plan hat, der alles erleichtern würde, dann soll er ihn auch durchziehen.


Sayid ist derweil bei Charlie. Er sagt ihm, dass der Schmerz und die Erinnerung an seine Tat nie enden werden, aber das Charlie auch erkennen sollte, dass er nicht alleine ist, sondern es Leute gibt, die für ihn da sind.

Kate und Sawyer sind währenddessen wieder auf Wildschweinjagd. Sawyer findet ein kleines Babyschweinchen, nimmt es hoch und fordert damit die Mama bzw. den Papa des Babys heraus, zu ihm zu kommen. Kate findet das abartig und tritt ihn, damit das Schwein entkommen kann.

Sawyer ist wieder bei Frank, geht auf ihn zu und schießt ihm mitten in die Brust. Dann gibt er ihm den Brief, doch es stellt sich heraus, dass er nicht der echte Sawyer ist, sondern Hibbs Geld geschuldet hat und dieser Sawyer dazu benutzt hat, seine Rechnung zu begleichen.

Nachdem Kate verschwunden ist, steht Sawyer dem Wildschwein direkt gegenüber und zielt mit der Waffe darauf. Kate schaut ihm dabei zu, doch dann nimmt er die Waffe runter und guckt dem Schwein direkt ins Auge.

Claire sitzt derweil am Strand. Charlie kommt zu ihr und fragt, ob sie nicht spazieren gehen möchte. Sie willigt ein und die beiden gehen los.

Sawyer ist bei Jack und gibt ihm die Waffe wieder. Jack erkundigt sich, was Kate ihm dafür gegeben hat und erwähnt dann einen Spruch, den sein Vater immer gesagt hat. Sawyer merkt dadurch, dass der Mann, den er in Sydney in der Bar getroffen hat, Jacks Vater war und fragt noch ein wenig nach. Als Jack wissen möchte, warum ihn das interessiert, sagt Sawyer nichts und verschwindet.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Lost" über die Folge #1.16 Outlaws diskutieren.