Bewertung

Review: #2.02 Große Erwartungen

Wie schon in der ersten Staffel, werden also auch in der zweiten Season von "Life Unexpected" wieder traditionelle amerikanische Motive aufgegriffen, die dem europäischen Zuschauer aus diversen Filmen und Serien wohlbekannt sind. In dieser Episode ist es der so genannte "Career Day". Bei diesem Anlass sprechen die Väter oder Mütter der Schüler vor der versammelten Klasse (oder der Jahrgangsstufe) über ihre Berufe und geben Karrieretipps, zumindest ist dies der Sinn der Veranstaltung. Ob so ein Career Day tatsächlich schon einmal den Berufswunsch eines Schülers positiv beeinflusst hat, ist mir nicht bekannt, aber es ist eine wunderbare Gelegenheit für Eltern, ihre Kinder bis auf die Knochen zu blamieren und in diesen den Wunsch zu wecken, auf der Stelle im Erdboden zu versinken.

Cate und Baze werden von Lux' Schuldirektorin dazu angehalten, auf dem Career Day zu sprechen, was zu diesem Zeitpunkt die Ironie schlechthin ist, da beide gerade arbeitslos sind. Das Interesse der Schuldirektorin an der Familie Cassidy/Bazile liegt in Lux' mangelhaften schulischen Leistungen begründet, die sich sehr schnell bessern müssen, sonst wird ein (erneuter) Schulwechsel nötig.

Dass Lux keine gute Schülerin ist, überrascht eigentlich nicht. Sie ist keinefalls dumm, doch davon abgesehen, dass sie die meiste Zeit ihrer Schullaufbahn in miserablen Lernanstalten verbracht hat, fehlte es ihr natürlich auch immer an Menschen, die sich für ihre Leistungen interessierten und sie unterstützten. Bis vor nicht allzu langer Zeit stand ihr der Slogan "No Future" praktisch auf die Stirn geschrieben. Das ist nun anders, aber für Lux dementsprechend noch sehr ungewohnt. Sie will ihre Eltern nicht enttäuschen und lässt sich zu einer Dummheit hinreißen: sie betrügt. Freilich wird ihr dies auch sehr leicht gemacht, denn Math lässt die Tasche mit den Antworten offen und unbeaufsichtigt in Bazes Wohnung, in der Lux zur Hälfte wohnt, liegen. Es mag Math ehren, dass er so vertrauensvoll ist, doch in einer Situation wie dieser, in der für Lux soviel von dem Test abhängt, ist es ein bisschen verantwortungslos, die Antworten derart leicht zugänglich zu machen. Wen hätte das in Lux' Lage nicht in Versuchung geführt? Am Ende hat Lux natürlich ein schlechtes Gewissen und wird möglicherweise mit sich hadern, ob sie die Wahrheit gestehen soll oder nicht. Würde sie auspacken, könnte das auch Schwierigkeiten für Math bedeuten.

Damit sind es schon zwei Lehrer, denen durch Lux Ärger droht. Der andere ist natürlich Eric Daniels, der zwar versucht, sich von Lux fernzuhalten, jetzt, da er weiß, dass sie erst 16 Jahre alt und eine seiner Schülerinnen ist, doch dies will ihm nicht recht gelingen, da er Gefühle für sie hat. Es bleibt dabei, dass mir die Storyline nicht wirklich zusagt. Das hat nichts mit dem Charakter Eric an sich zu tun, der durchaus sympathisch wirkt, aber Lehrer-Schüler-Liebeleien sind mir einfach ein zu abgedroschenes Klischee, aus dem eigentlich nie etwas Gutes entsteht. Diese Romanzen rufen praktisch immer die gleichen Reaktionen hervor, wenn sie ans Licht kommen, und finden in der Regel schnell ein Ende, bei dem der Lehrer schlechter dasteht. Ein Happy End ist von vornherein so gut wie ausgeschlossen.

Cate erhält derweil auf der Suche nach einem neuen Job das unerwartete Angebot, als Produzentin der Radioshow von Ryan und Kelly zu fungieren, also jener Sendung, aus der sie als Moderatorin rausgekickt wurde. Das kommt überraschend und ist interessant. Im ersten Moment ist Cate entsetzt, denn natürlich hat es einen demütigenden Charakter, in einer neuen Funktion an den alten Arbeitsplatz zurückzukehren und dort nicht mehr das tun zu dürfen, was man eigentlich machen will, in diesem Fall moderieren. Cate wird auf diese Weise aus dem Mittelpunkt in den Hintergrund geschoben. Andererseits bieten dieser Job natürlich die Möglichkeit, weiter mit Ryan zusammen zu arbeiten und ein Auge auf Kelly zu haben, oder noch besser ihr das Leben ein bisschen schwer zu machen. Aus dem Hintergrund heraus könnte Cate möglicherweise den Spieß umdrehen und wieder einen Weg auf Sendung finden. Ich bin gespannt, was sich da noch entwickelt.

Am Ende beginnt auch für Baze ein neuer Karriereabschnitt. Er erhält einen Posten in der Firma seines Vaters und darf in Zukunft mit der toughen Emma zusammenarbeiten, die durchaus das Potential hat, Baze ein bisschen zurechtzubiegen. Überdies findet Baze heraus, dass die ominöse Paige, mit der er geschlafen und die dann versehentlich seine Bar abgefackelt hat, Ryans Schwester ist. Um des Familienfriedens Willen gibt Baze vor, Paige nicht zu kennen, womit er gleichzeitig seine Versicherung hintergeht, die gerne wüsste, wer die Frau ist, die den Brand verursacht hat. Es macht den Eindruck, als würde es Paige viel lieber sehen, dass alle erfahren, was zwischen ihr und Baze gelaufen ist, um einfach ordentlich Ärger zu machen. Bislang haben wir noch keine Eindrücke von der geschwisterlichen Beziehung zwischen Paige und Ryan bekommen, doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass Paige ihren erfolgreichen und gesitteten Bruder gerne auf die Palme bringt.

Maret Hosemann - myFanbase

Die Serie "Life Unexpected - Plötzlich Familie" ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Life Unexpected" über die Folge #2.02 Große Erwartungen diskutieren.