Rahim

Rahim ist der Mitbewohner von Aayan, der ebenfalls am Ommaya College of Medicine in Islamabad Medizin studiert und sich große Sorgen macht, als Aayan nicht von einer Hochzeit zurück kehrt. Als er erfährt, dass Aayan der einzige Überlebende des Anschlags auf Haissam Haqqani ist, möchte er, dass Aayan mit dem Beweisvideo an die Öffentlichkeit geht, damit die Welt die Wahrheit erfährt. Da Aayan das aber nicht möchte, ergreift er selbst die Initiative und lässt seinen Cousin das Video ins Netz stellen. Als Aayan das herausfindet, verspricht Rahim zwar, es wieder löschen zu lassen, doch es wurde schon vielfach angesehen.

Kurze Zeit später kommen Kamerateams an die Uni, um mit Aayan zu sprechen, doch dieser gibt sich wortkarg. Rahim hingegen nutzt das Rampenlicht und will sich mehr gegen die lügenden Amerikaner auflehnen. Da Aayan und auch Kiran gegen dieses Vorgehen sind, ist Rahim verärgert und nennt seine Freunde Angsthasen.

Als Aayan kurz darauf in seiner Wohnung überfallen wird, bekommt Rahim das zwar mit, kann ihm jedoch nicht helfen. Er sieht aber besorgt nach, wie es ihm geht, nachdem die Männer wieder verschwunden sind.

Als bekannt wird, dass Haqqani seinen Neffen Aayan kaltblütig erschossen hat, ist er bei der Demonstration an vorderster Front und macht lautstark seine Meinung deutlich. Selbst als Kiran ihn bittet, lieber zu gehen, lässt er sich nicht abbringen und wird schließlich von der Polizei gewaltsam ruhig gestellt.

Emil Groth - myFanbase