Episode: #10.24 Abschied

Ein möglicher Terroranschlag erschüttert Seattle und führt zu Chaos im Krankenhaus. Unterdessen trifft Meredith eine lebensverändernde Entscheidung, Cristina bereitet ihren Abschied vor und Webber hat eine erstaunliche Begegnung.

Diese Episode ansehen:

Am Morgen schaut sich Cristina in Owens Wohnwagen die Nachrichten an, um sich über das Wetter zu informieren, da am Abend ihr Flug in die Schweiz starten soll. Owen ist überrascht, das dies nun ihre Verabschiedung sein wird, und sie verschieben diesen Moment auf später, da Cristina vor der Arbeit noch im Einkaufscenter vorbeischauen muss. Bei den Shepherd informiert Derek seine Frau darüber, dass er in Washington eine Wohnung für sie gefunden hat. Um den Umzug unter Dach und Fach zu bringen, soll Meredith nur noch ein paar Dokumente unterschreiben.

Im Krankenhaus überlegt Alex, sein erstes Gehalt aus der Praxis in ein teures Auto zu investieren, während sich Jackson und Webber darüber unterhalten, welchen Veränderungen der Vorstand nun entgegensehen muss. Da Meredith und Derek ihren Sitz behalten wollen, wird lediglich die Stelle von Cristina frei. Die beiden werden von Bailey unterbrochen, die erzählt, dass es Braden blendend geht. Trotz des erfolgreichen Verlaufs ihrer Studie teilt Jackson Bailey mit, dass man ihr Projekt streichen wird.

Shane und Stephanie reden kurz über die traurige Leah, bis Amelia zu ihnen kommt und hört, dass man sie Shepardess nennt, um sie von Derek zu unterscheiden. Unterdessen beschwert sich Dr. Maggie Pierce, die neue Chefin der Kardiochirurgie, bei Owen über Cristinas eigenmächtiges Verhalten, das sie hoffentlich nicht länger tolerieren muss. Anschließend geht Owen in die Notaufnahme und erfährt von April, dass sie schwanger ist. Owen gratuliert ihr und wird dann vom Fernseher abgelenkt, wo von einer massiven Explosion im Einkaufscenter berichtet wird. Sofort fordern April und Owen die Schwestern auf, die Notaufnahmepatienten zu verlegen, um für die Verwundeten Platz zu schaffen.

Nachdem die Krankenwagen im Grey + Sloan Memorial angekommen sind, gibt Owen der Presse ein Statement, da vermutet wird, dass ein terroristischer Anschlag verübt wurde. Owen kann nichts sicher bestätigen und geht dann zurück in die Notaufnahme, wo er von Mitarbeitern des Ministeriums für Innere Sicherheit angesprochen wird, die einen der Patienten zu der Explosion befragen wollen. Anschließend steigt Owen in den Fahrstuhl und ruft besorgt Cristina an, um herauszufinden, ob sie von der Explosion betroffen ist. Bei ihrem Handy meldet sich allerdings nur die Mailbox und Owen hat Angst, dass ihr etwas zugestoßen ist.

Das Krankenhaus quillt fast über vor Patienten und April behandelt ein Ehepaar, das seinen Sohn vermisst, während sich Callie um eine schwangere Frau kümmert, die für eine andere Familie ein Kind austrägt. Unterdessen operiert Amelia ihre Patienten wie am Fließband und auch Catherine Avery hilft den Ärzten. Gleichzeitig wird einer der Patienten von den Ermittlern befragt und Meredith heißt es nicht gut, dass sie ihn so hart rannehmen, da sie mit der Untersuchung des jungen Mannes noch nicht fertig war. Plötzlich bricht er zusammen und Meredith lässt ihn in den OP bringen, ohne sich darum zu kümmern, dass er von den Ermittlern für den Attentäter gehalten wird.

Vor dem Krankenhaus behandelt Alex einen kleinen Jungen und bekommt Hilfe von Cristina. Sie müssen ihm den Brustkorb öffnen und bringen den Jungen dann in den OP. Indes kommt Leah hinzu und bietet ihre Hilfe an. Gleich darauf rettet sie einem Mann das Auge, während Callie und Jackson bei der schwangeren Frau einen Kaiserschnitt durchführen müssen. Der Eingriff verläuft erfolgreich und erstaunt hält Jackson das Baby in den Armen.

Meredith erzählt Cristina, dass für ihren Umzug bereits alles vorbereitet ist, klingt allerdings nicht sonderlich glücklich. Anschließend will Cristina zurück in den OP und muss für diesen Tag noch die Herztransplantation von Link McNeil in ihren Zeitplan quetschen. Dann operiert sie mit Alex den kleinen Jungen und macht Alex ein Kompliment. Gleich darauf kommt Maggie zu ihnen und kritisiert Cristina dafür, die Transplantation bei Link trotz des chaotischen Tages noch eingeplant zu haben. Cristina lässt Shane die OP für sie beenden, da sie darauf vertraut, dass er dies bereits von ihr gelernt hat.

Noch immer ist Owen in Sorge um Cristina und hält dann die Reporter davon ab, unter den Menschen Furcht zu verbreiten, bevor sie wissen, was tatsächlich geschehen ist. Mittlerweile ist Merediths Patient von seiner Operation zurück und die Ermittler stürmen gleich wieder auf ihn los. Die Männer erhalten dann aber einen Anruf und erfahren, dass ein Gasleck die Ursache für die Explosion war, und ziehen sich zurück.

Nachdem die McNeils von dem Herz für Link gehört haben, kommen sie ins Krankenhaus und Owen ist überglücklich, dass es Cristina gut zu gehen scheint. April will ihre Patienten unterdessen darüber unterrichten, dass Alex und Cristina ihren Sohn operiert haben, muss dann aber feststellen, dass es der falsche Junge ist. Bestürzt zieht sich April ins Lager zurück und lässt ihrer Angst darüber, in was für eine gefährliche Welt sie ihr Kind bringt, freien Lauf. Catherine kommt zu ihr und macht ihrer Schwiegertochter Mut.

Trotz Shanes Zuspruch verlässt Leah nach dem Tag das Krankenhaus, um herauszufinden, worin sie wirklich gut ist. Derweilen beschwert sich Bailey bei Webber darüber, dass ihre Studie eingestellt werden soll, und Webber versucht, ihr zu verstehen zu geben, dass Bailey sowieso in den OP gehört. Anschließend sagt er ihr, dass er Bailey für den offenen Posten im Vorstand vorschlagen wird.

Cristina wird von Meredith aufgefordert, endlich zu ihrem Flugzeug aufzubrechen, doch sie hat das Bedürfnis, noch etwas zu Ende bringen zu müssen, da sich alles einfach unvollständig anfühlt. Meredith versucht ihrer Freundin klar zu machen, dass es im Leben nicht immer einen klaren Schnitt gibt, und damit sich Cristina zum Gehen aufraffen kann, will Meredith ihr dabei zur Seite stehen. Cristina verabschiedet sich von Derek, Bailey und Webber. Als Shane dazu kommt, bittet er Cristina, mit ihr gehen zu dürfen, da er weiterhin bei ihr lernen möchte. Cristina willigt ein. Um auch Owen ein letztes Mal zu sehen, geht sie zum OP, da er dort gerade mit einem Patienten beschäftigt ist. Cristina winkt ihm zu und Owen hält kurz inne. Traurig wendet er sich wieder dem Patienten zu und als er erneut aufsieht, ist Cristina bereits gegangen.

Vor dem Krankenhaus fährt ein Taxi mit Links Herz vor und Meredith trägt dem Lieferanten auf, es an Maggie Pierce weiter zu reichen. Dann sagt sie Cristina Lebewohl und dass sie sie liebt, bevor das Taxi abfährt. Als Meredith ins Krankenhaus zurückkehrt, redet sie mit Amelia, die einen erfolgreichen Tag hinter sich hat, und trotzdem weint, weil sie nicht in Dereks Schatten stehen will. Die beiden werden abrupt von Cristina unterbrochen, die ein letztes Mal mit Meredith abrocken will, bevor sie fährt. Meredith stellt die Musik an und die beiden tanzen lachend miteinander. Sie versprechen sich, zu telefonieren, und Cristina verlangt, dass sich Meredith nicht in Gefahr bringt, da sie immer noch ihre Person ist. Nach dem Tanz sagt Cristina ihrer Freundin, dass sie sich nicht von Derek überrollen lassen soll, da ihre Karriere ebenso wichtig ist.

Arizona bringt die Eltern des Babys, das Callies Patientin Leanne geboren hat, zu Leanne. Zusammen mit Callie beobachtet sie, wie glücklich das Paar ist und finden es wunderbar, dass der Familie durch die Leihmutter geholfen wurde. Auch Jackson und April beenden den Tag und sind sich sicher, dass es ihrem zukünftigen Kind gut ergehen wird.

Ebenso glücklich ist Bailey, die Ben von Webbers Neuigkeiten zu ihrer Beförderung erzählt hat. Indes findet Alex einen Umschlag. Zusammen mit Jo entdeckt er, dass Cristina ihm ihren Sitz im Vorstand geben will.

Unterdessen teilt Maggie Sabine McNeill mit, dass Links Operation gut verlaufen ist. Im Anschluss verlässt Maggie das Krankenhaus und wird draußen von Webber angesprochen. Sie erzählt ihm, dass sie im Grey + Sloan Memorial angefangen hat, weil sie erfahren hat, dass ihre Mutter hier gearbeitet hat. Maggie eröffnet Webber, dass sie adoptiert wurde und dass ihre biologische Mutter Ellis Grey ist.

Am Abend sitzt Meredith im Bett und denkt über die Papiere nach, die sie noch unterschreiben muss. Sie sagt Derek, dass sie nicht gehen will, weil sie sich in Seattle ein Leben aufgebaut hat. Meredith hält Derek vor Augen, dass er eigentlich kürzer treten wollte, damit sie sich ihrer Karriere widmen kann und Derek gibt zu, dass er dies nicht getan hat. Er betont allerdings, dass sich ihm eine großartige Chance eröffnet habe. Meredith will jedoch nicht länger in Dereks Schatten stehen und macht ihrem Mann klar, dass für ihn ihre Karriere schon immer zweitrangig war. Sie beschließt in Seattle zu bleiben.

In der Schweiz hat Cristina ihr neues Büro eingerichtet und wird von Shane gerufen. Sie blickt ihrer Zukunft glücklich entgegen.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #10.24 Abschied diskutieren.