Episode: #8.03 Führungskrise

Der Chief trifft eine Entscheidung für seine Karriere, die das gesamte Krankenhaus schockiert. Cristina und Owen versuchen wieder etwas Normalität in ihre Beziehung zu bringen und April hat weiterhin Schwierigkeiten in ihrer neuen Position. Die Assistenzärzte bekommen die ersten Operationen, die sie alleine durchführen müssen, und erkennen dabei, dass selbst die kleinsten Routine-Eingriffe nicht immer einfach sind.

Diese Serie ansehen:

Bei einer Konferenz der Oberärzte erklärt Webber, dass jeder der Assistenzärzte im fünften Jahr an diesem Tag eine eigene Operation leitet. Die Oberärzte werden nur zusehen und im Notfall eingreifen. Darüber hinaus hat Webber noch eine weitere Ankündigung zu machen: er ist als Chef der Chirurgie zurückgetreten, um nur noch als regulärer Chirurg zu arbeiten, und überlässt Owen den Chief-Posten. Die Ärzte reagieren mit einer Mischung aus Überraschung und Entsetzen. Nur Teddy freut sich wirklich für Owen, während Bailey wiederum besonders schockiert wirkt. Derek befürchtet, dass Webbers Einsatz für Meredith der Grund für den Rücktritt ist, doch Webber will nicht darüber sprechen. Derek hat seine Alzheimerstudie erwartungsgemäß abgeben müssen und darf wohl nie wieder eine offizielle Studie leiten.

Meredith, Cristina, Jackson, April und Alex sprechen über ihre anstehenden Solo-Operationen. Außerdem wollen alle von Meredith wissen, ob es neue Nachrichten wegen Zola gibt, doch dies ist nicht der Fall. April zeigt ihren Kollegen schließlich ihr neues Büro, das ihr als Chief Resident zusteht, doch obwohl sie betont, dass es ihr Büro ist, machen sich die anderen sofort darin breit. Gegen Aprils Willen vereinbaren Meredith, Cristina, Jackson und Alex eine Wette: wer bei den Solo-Operationen am schlechtesten abschneidet, muss für einen Monat im so genannten Skills Lab, im praktischen Übungsraum, unterrichten. Wenig später erfahren sie über SMS, dass Webber zurückgetreten und Owen nun der Chief ist. Cristina kann nicht fassen, dass sie davon nichts wusste. Seit der Abtreibung ist die Situation zwischen ihr und Owen ziemlich merkwürdig, da sie noch nicht über die Sache gesprochen haben und nicht recht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen. Dies wird deutlich, als sich Cristina und Owen im Flur begegnen und sie ihm zu seinem neuen Posten gratuliert.

Merediths Solo-OP ist die Abklemmung eines Gehirn-Aneurysmas. Der Patient ist beunruhigt, als er erfährt, dass dies Merediths erster eigener Eingriff ist, doch Derek versichert ihm, dass er sich auf Meredith verlassen kann. Danach versucht Meredith mit Derek über die Zukunft ihrer Ehe zu sprechen, sollten sie Zola nicht zurückbekommen, doch Derek will sich damit jetzt nicht befassen.

Jackson plant ein Baby zu operieren, das unter einer Gaumenspalte leidet. Arizona lobt ihn zwar für seinen Umgang mit dem Baby und dessen Mutter, traut ihm den Eingriff aber nicht zu. Sie will, dass Mark die Operation durchführt. Jackson übt den Eingriff daraufhin an einem Schwein und kann Arizona so überzeugen, ihn operieren zu lassen.

Alex will es sich möglichst einfach machen und keine Solo-OP in der Kinderchirurgie übernehmen. Er wählt stattdessen eine Dickdarmresektion bei einem älteren Darmkrebspatienten. Als April sich nett mit dem Patienten Sam und dessen Sohn Jason unterhält, reagiert Alex sehr unfreundlich und will von April einfach nur die nackten Fakten zum Fall hören. Später äußert Jason gegenüber April seine Besorgnis wegen Alex' Verhalten, doch April versichert ihm, dass Alex sowohl ein guter Mensch als auch ein hervorragender Arzt ist.

Teddy schlägt vor, dass Cristina als Solo-OP eine Blinddarmentfernung vornimmt. Cristina ist alles andere als begeistert darüber, da sie einen herzchirurgischen Eingriff vornehmen wollte und eine Blinddarmentfernung eine Sache für einen Anfänger ist. Teddy zeigt sich aber weiterhin entschlossen, bei Cristina die medizinische Basis nachzuholen. Gegenüber den anderen Assistenzärzten gibt Cristina schließlich zu, dass sie sich gar nicht mehr daran erinnern kann, wie man einen Blinddarm entfernt. Kurz entschlossen begibt sie sich ins Skills Lab, um das Wissen der Assistenzärzte im ersten Jahr anzuzapfen, was sie als Unterricht tarnt.

Bailey, Arizona und Teddy fragen sich, warum Webber zurückgetreten ist und weshalb er Meredith gedeckt hat. Als Webber hinzukommt und einen sehr fröhlichen und gelösten Eindruck macht, vermuten sie, dass er ihnen nur etwas vorspielt. Wenig später spricht Bailey mit Owen, weil er ihr einige Zeitpläne noch nicht gegeben hat, und überfährt ihn regelrecht. Callie rät Owen daraufhin, sich Bailey nicht zur Feindin zu machen. Als Owen aber versucht, Bailey einen Gefallen zu tun, versteht sie dies falsch und glaubt, dass er an ihren Fähigkeiten zweifelt.

Unterdessen wünscht Webber Meredith für ihren Eingriff viel Glück. Er erzählt ihr, dass Derek immer, wenn ein Assistenzarzt im fünften Jahr erfolgreich ein Gehirn-Aneurysma abgeklemmt hat, den ganzen Operationssaal applaudieren lässt. In Meredith wächst jedoch die Angst, dass sich ihre privaten Probleme mit Derek auf die Operation auswirken könnten.

Schließlich ist es soweit und die Solo-Operationen der Assistenzärzte beginnen. April erkennt, dass Alex sehr nervös ist, was auch sein feindseliges Verhalten erklärt. Sie versucht ihm Mut zu machen. Während des Eingriffs wird jedoch deutlich, dass nicht genug gesunder Darm vorhanden ist und Alex nichts für den Patienten Sam tun kann. Sam stirbt, ohne dass Alex eine Schuld trägt. Dies macht April ihm auch klar.

Cristina kann die Tatsache, dass sie sich nicht mehr daran erinnert, wie man einen Blinddarm entfernt, nicht lange verschleiern. Allerdings zeigt sich, dass auch Teddy diesen Routine-Eingriff längst vergessen hat, so dass eine Krankenschwester die beiden Chirurginnen schließlich anleiten muss. Peinlich berührt vereinbaren Cristina und Teddy, niemals mehr über diesen Vorfall zu sprechen.

Meredith gerät während ihres Eingriffs mit Derek in Streit, der mit ihrem Vorgehen nicht einverstanden ist. Sie setzt sich jedoch durch und bringt die Operation erfolgreich über die Bühne. Alle warten darauf, dass Derek zu Klatschen beginnt. Als er dies nicht tut, beginnt der Anästhesist mit dem Applaus.

Jackson bekommt keine Chance, sich zu beweisen. Arizona verunsichert ihn so sehr, dass er den Eingriff doch an Mark übergibt. Damit ist er auch der Verlierer des internen Wettbewerbs der Assistenzärzte. April beschließt, dass Jackson eine Woche im Skills Lab unterrichtet. Für die nächste Woche ruft sie den nächsten Wettstreit aus. Sie hat einiges darüber gelernt, wie sie sich als Teamleiterin verhalten muss.

Am Ende des Tages beobachtet Webber, wie ablehnend sich Bailey gegenüber Owen verhält und spricht sie darauf an. Webber macht ihr klar, dass Meredith dafür gesorgt hat, dass Adele noch etwas mehr Zeit bleibt, und diese will er auch mit seiner Frau verbringen. Er ist glücklich über diese Möglichkeit und wünscht sich, dass Bailey sich für ihn freut. Bailey verspricht es zu versuchen und bittet um etwas Zeit.

Cristina und Owen essen chinesisch. Als Owen seiner Frau mitteilt, dass er sich schlecht fühlt, glaubt sie, er spräche von der Abtreibung, doch dann muss er sich übergeben. Er hat sich an dem Essen den Magen verdorben. Auch Cristina ergeht es nicht besser und das Paar verbringt die Nacht gemeinsam auf dem Badezimmerfußboden.

Meredith will endlich wissen, wo sie und Derek stehen. Sie spürt deutlich, dass er ihr nicht mehr vertraut, und will wissen, warum er noch mit ihr verheiratet ist. Er erinnert sie an seinen Schwur, auch bei ihr zu bleiben, wenn er sie mal hasst, und gesteht ihr, dass er sie für das, was sie für Adele getan hat und dafür, dass sie mit Zola weglaufen wollte, sowohl liebt als auch hasst. Meredith trifft die Entscheidung, dass sie und Derek, um ihre Ehe zu retten, nicht länger zusammenarbeiten können.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #8.03 Führungskrise diskutieren.