Episode: #3.04 Man ist, was man ist

Meredith leidet unter extremen Bauchschmerzen, während Izzie Besuch von Dennys Vater bekommt. Cristina bemerkt nicht, dass Burke noch weit davon entfernt ist, der Alte zu sein, und die Belegschaft staunt über einen neuen Mitarbeiter: Dr. Mark Sloan.

Diese Episode ansehen:

Meredith leidet seit kurzem unter heftigen Magenschmerzen und führt diese auf den Stress mit Derek und Finn zurück. Cristina ist es langsam leid, dass Burke an Hähnchen übt und will, dass er sich endlich wieder im Krankenhaus zurück meldet.

Während der Visite bereitet Bailey die Entlassung von Mr. Sullivan vor, der vor kurzem eine Operation überstanden hat. Dann bemerkt sie, dass es Meredith zunehmend schlechter geht. Derek, Addison und die Assistenzärzte bekommen derweil mit, dass Webber Dr. Mark Sloan einstellt, als Mr. Sullivan sich eine Zigarette anzündet und ein Feuer auslöst, da er mit Sauerstoff versorgt wurde. Mark übernimmt seine Behandlung.

Derek konfrontiert Webber mit Marks Einstellung, während Addison Mark zur Rede stellt. Sie erfährt, dass er seine Praxis in New York aufgegeben hat und jetzt fest hier angestellt ist.

Cristina glaubt, dass Meredith schwanger ist, was diese jedoch bezweifelt. Bailey bestätigt, dass Meredith nicht schwanger ist und verabreicht ihr Morphin, das ihr die starken Schmerzen nehmen soll. Es stellt sich heraus, dass Meredith an einer Blinddarmentzündung leidet. George soll sie operieren.

Alex konfrontiert Addison damit, dass sie nicht mehr sie selbst ist und sich sogar von ihren Patienten ihr Verhalten diktieren lässt. Eine junge Mutter will entgegen ihres Rates nämlich eine natürliche Geburt. Sie entbindet ihn daraufhin von dem Fall und teilt ihm Mark zu.

Derek untersucht Burke und erlaubt ihm, wieder Operationen durchzuführen. Auch er bemerkt nicht, dass Burkes Hand noch immer unter Tremor-Anfällen leidet. Izzie trifft sich unterdessen mit Dennys Vater. Er will die Verlobte seines Sohnes näher kennen lernen, vor allem will er wissen, warum er sich so plötzlich mit ihr verlobt hat. Sie verteidigt sich und wirft ihm vor, dass er und seine Frau nie für ihren kranken Sohn da waren. Alex glaubt, bei Mark mehr über plastische Chirurgie lernen zu können, muss aber erkennen, dass Mark alles andere als lehrbereit ist. Auch Bailey wird mit seiner schroffen Art konfrontiert.

Während Derek sich um Meredith kümmert, die von dem Morphin richtig benebelt ist, kommt Finn hinzu. Zwischen den beiden Männern kocht sofort wieder die Rivalität hoch. Kurz vor der Operation unterhält sich Meredith mit Addison. Sie fragt sie, woran sie erkannte, dass Derek der Eine war. Die beiden Frauen sprechen sich aus, Addison weiß jedoch, dass Meredith sich nicht daran erinnern wird, sobald das Morphin seine Wirkung verliert. Dann trifft sie auf Derek und bittet ihn, Meredith nicht noch einmal zu verletzen.

George operiert Meredith erfolgreich, während Alex wieder mit Marks Unfreundlichkeit konfrontiert wird. Während der Operation sprechen Derek und Finn miteinander. Dabei erfährt Derek, dass Meredith anscheinend viel mit Finn bespricht, er jedoch nicht viel über sein Gegenüber weiß.

Dennys Vater klärt das Mißverständnis auf und erklärt, dass sie glaubten, dass Denny die ganze Zeit bereits tot war. Er gibt ihr einen Umschlag und eine Telefonnummer. Meredith ist wieder bei klarem Verstand, als Derek sich zu ihr ans Bett setzt. Er entgegnet, dass er will, dass sie mit jemandem zusammen ist, der sie respektiert und gut behandelt. Er gibt zu, dass Finn besser für sie ist und nimmt sich somit aus dem Rennen.

Izzie hat George angerufen, um in Gesellschaft zu sein, wenn sie die Nummer wählt. Sie hört eine Nachricht von Denny ab. Sie hört, wie er seinen Eltern von seiner neuen Liebe erzählt. Addison entlässt Alex derweil aus ihrem Zuständigkeitsbereich, während die Situation zwischen Burke und Cristina angespannt ist. Mark trifft in Joe's Bar auf Callie, die ihn auf ihr Hotelzimmer einlädt, nachdem sie von George versetzt worden ist.

Meredith haben Dereks Worte berührt, sie weiß jetzt, wen sie will und schickt Finn nach Hause, auch wenn er die sicherere Wahl gewesen wäre. Er macht ihr klar, dass er diesmal nicht da sein wird, wenn Derek sie wieder verletzen sollte. George zieht derweil einen Scheck aus dem Umschlag von Dennys Vater. Denny hat Izzie über 7 Millionen Dollar hinterlassen.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Melanie vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Schon einmal vorweg: Ich bin unsagbar enttäuscht, dass Meredith sich für Derek entschieden hat. Zwar würde es der Serie gut tun, wenn nicht mehr ständig nur das "kriegen sie sich endlich" im...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #3.04 Man ist, was man ist diskutieren.