Episode: #7.08 Dianes Dilemma

Diane findet sich in einem persönlichen Zwiespalt wieder, als sie eine Meinung vor Gericht verteidigen muss, die ihren eigenen Überzeugungen widerspricht, um einen wichtigen Mandanten zu behalten. Alicia und Lucca benötigen derweil dringend einen neuen Fall und versuchen deshalb Mandanten von Louis Canning abzuwerben.

Diese Serie ansehen:

Foto: Christine Baranski, Good Wife - Copyright: 2013 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved; Myles Aronowitz/CBS
Christine Baranski, Good Wife
© 2013 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved; Myles Aronowitz/CBS

Ethan Carver führt Diane ein Video vor, in dem eine Ärztin einer Klinik für Abtreibung darüber spricht, dass man das Gewebe und die Organe von abgetriebenen Föten transplantieren kann. Dieses Video wurde von dem Ausschuss für Ethische Medizin aufgezeichnet. Gegen diesen Sachverhalt möchte der konservative Reese Dipple vorgehen und plant die Ärztin zu verklagen, daher soll Diane, auch wenn sie anderer Meinung bezüglich dieses Themas ist, anhand des Materials eine Klage entwickeln. Daraufhin nennt Diane Carter Bedingungen für eine geeignete Klientin, damit sie die Ärztin verklagen können. Carter hat eine solche bereits in Stacy Groom gefunden, die tatsächlich alle von Diane genannten Kriterien erfüllt. Nach dem Treffen spricht Diane mit Jason, der als Ermittler der Kanzlei für sie Stacy durchleuchten soll.

Anschließend besucht Jason Alicia und Lucca, die beide über die Finanzen der Kanzlei diskutieren. Wegen eines Geschäftstreffens verlässt Lucca die Wohnung und trifft sich schließlich mit Canning in einem Restaurant, der ihr einen Job anbieten möchte. Da Lucca weiß, dass er über sie an Alicia herankommen möchte, lehnt sie das Angebot ab. In der Zwischenzeit bietet Grace ihrer Mutter ihre Hilfe an, woraufhin Alicia möchte, dass sie verschiedene Firmen kontaktiert.

Unterdessen erklärt sich Diane bereit, Stacy für das Kreuzverhör vorzubereiten, aber sie möchte nicht den Fall übernehmen. Bei der Befragung in der Kanzlei erklärt Stacy, dass die Frau in dem Video die Ärztin sei, die sie behandelt habe, und dass sie die Abtreibung bereue. Diane wird von Jason herausgerufen, der Informationen zu Stacy hat. Als sie diese hat, möchte sie ihn als permanenten Mitarbeiter engagieren doch er lehnt das ab. Mit seinen Unterlagen betritt sie den Raum und befragt Stacy anhand dieser, wodurch es ihr gelingt nachzuweisen, dass diese Frau für Dipples Fall ungeeignet ist. Carver sieht ein, dass er so keinen Fall hat.

Auf der Suche nach größeren Versicherungen ruft Grace bei Eli an, der ein Gespräch von Ruth und Courtney Page belauscht. Anschließend bittet er Courtney in sein Büro, da er gehört hat, dass sie ihren Mitarbeitern mehr Geld auszahlen möchte. Dadurch wirkt sie wie eine Sozialistin und würde Peters Kampagne schaden. Er möchte darum, dass sie sich von Alicia eine zweite Meinung zu den Gehaltserhöhungen einholt. Nach dem Treffen besucht er Alicia und erklärt ihr, dass Page ihre neue Klientin wird, wobei er andeutet, dass sie die Frau in seinem Sinne beraten soll. Bei dem Gespräch erfährt er auch, dass sie Landau gegen sich aufgebracht hat, weil sie gegen ihn gestimmt hat und weitere Studien zu den Wahlautomaten gewünscht hat.

Diane bekommt erneut Besuch von Carver, weil die Ärztin aus dem Video, Callie Fisher, den Ausschuss für Ethische Medizin wegen des Plans die Videos zu veröffentlichen, verklagen möchte. In seinen Augen verstößt das gegen die Meinungsfreiheit.. Mit einem Zitat von ihr gelingt es ihm sie zu überzeugen den Fall zu übernehmen, da ein Richter ein Eilverfahren zugelassen hat. Zusammen mit Cary erscheint sie vor Gericht und im Zuschauerraum sitzen Befürworter, aber auch Gegner der Angelegenheit. Dort lernt Diane auch ihre eigentliche Klientin kennen, Samara Seel, kennen, die das Video aufgenommen hat. Von ihr wird sie mit "Gott segne Sie" begrüßt. Ihre Gegenseite beantragt, dass das Video nicht veröffentlich werden darf, weil ihre Klientin ihre Zustimmung dafür nicht gegeben habe.

Unterdessen trifft Alicia sich mit Courtney Page und spricht über ihre geplante Lohnerhöhung. Alicia versucht sie ein wenig umzustimmen und anzudeuten, dass die älteren Angestellten es nicht gerecht finden könnten, wenn die neueren Angestellten das gleiche Gehalt erhalten. Es könnte daher sein, dass sie dafür verklagt wird. Doch Page scheint ihren Rat nicht annehmen zu wollen.

Vor Gericht diskutieren die beiden Parteien darüber, ob das Video veröffentlicht werden darf oder nicht. Dabei muss immer wieder der Zuschauerraum geräumt werden, weil die Zuschauer das Video nicht sehen dürfen. Es gelingt Diane und Cary den Richter von ihren Argumenten zu überzeugen, so dass die Gegenseite etwas Neues vorbereiten möchte. Nach diesem Verhandlungstag trifft Diane in der Kanzlei Bea Wilson vom National Council of Woman Rights an, die enttäuscht darüber ist, dass Diane an diesem Fall beteiligt ist.

Alicia bekommt Besuch von Eli, weil Page von ihrem Ex-Mann verklagt wird, der noch immer ein Teilhaber der Kanzlei ist. Umgehend ruft sie Jason an, der den Prozess von Diane verfolgt. Dort wird über einen Kongress zum Thema Abtreibungen gesprochen, in dessen Rahmen das Video entstanden ist und damit eigentlich der Geheimhaltung unterliegt. Jason verlässt den Raum, um dort mit Alicia zu sprechen, wird aber kurz darauf von Diane adressiert, so dass er das Telefongespräch zu Alicias Erstaunen beendet.

Grace versucht weiterhin große Unternehmen als Klienten zu gewinnen. Da sie bislang keinen Erfolg hat, ändert sie ihre Strategie und lässt ihr Zimmer wie ein großes und lebhaftes Büro klingen, ehe sie beim National Council of Woman Rights anruft. Diese suchen tatsächlich nach einer neuen Kanzlei und so wird Grace zu Bea Wilson durchgestellt, die Interesse daran hat, von Alicia vertreten zu werden.

In der Kanzlei diskutieren Cary und Diane über ihren Fall, aber Diane hält daran fest, dass die Klage gegen den ersten Zusatzartikel verstößt. Diane und Cary kehren schließlich zum Prozess zurück und diskutieren darüber, dass das Video nicht der Geheimhaltung unterliegt, da es nicht auf dem Kongressgelände aufgezeichnet wurde. Daraufhin erläutert die Gegenseite, dass das Gespräch zu diesem Thema aber noch auf dem Kongressgelände begann. Als Beweis führt sie das Video an, woraufhin der Richter den Saal wieder räumen lassen muss.

Tatsächlich gelingt es der Gegenseite nachzuweisen, dass das Gespräch auf dem Kongressgelände stattfand, womit das Video der Geheimhaltung unterliegt. Diane beantragt daher, dass sie einen neuen Beweggrund für die Klage anbringen will und verlässt mit Cary den Gerichtssaal. Draußen werden sie von einem der neu eingestellten Anwälte, Brian Carter, darauf gebracht, ihre Klientin als Whistleblowerin darzustellen.

Unterdessen besucht Lucca Canning, der sie erneut als Anwältin zu ködern versucht, indem er ihr drei Fallakten zeigt, die sie bei ihm übernehmen würde. Anschließend kehrt sie zu Alicia zurück und berichtet ihr von den drei potentielle Klienten, die die beiden Canning abluchsen wollen. In dem Moment kommt Grace herein, die ihnen von ihrem gewonnen Klienten berichten möchte, doch Alicia und Lucca wimmeln sie ab. In ihrem Zimmer gelingt es Grace, einen neuen großen Klienten für sie zu gewinnen, das Justice Center.

Alicia und Eli versuchen zwischen Page und ihrem Ehemann zu vermitteln, der glaubt, dass das überschüssige Geld ihm zustände. Dabei entdeckt Alicia die Konferenzräume von Courtney Page und fragt, ob sie diese mieten kann. Zusammen mit Lucca trifft Alicia später in dem Konferenzraum die Klienten von Canning, aber die beiden Frauen sprechen sich nicht ausreichend ab und machen widersprüchliche Angaben, so dass sie sich in kein gutes Licht rücken. Zur gleichen Zeit bemüht sich Grace weitere Klienten zu gewinnen.

Diane ändert ihren Beweggrund vor Gericht und erklärt, dass ihre Klientin eine Whistleblowerin sei, woraufhin sie der Richter in seine Kammer bittet. Dort wundert er sich über Dianes Hartnäckigkeit bezüglich des Falls, da es nicht ihrer eigentlichen politischen Agenda entspricht. Außerdem vertritt er die Ansicht, dass das Video auf jeden Fall verboten werden sollte, um dem konservativen Lager nicht in die Hände zu spielen. Diane beharrt aber weiterhin darauf, dass die Klage der Ärztin gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung verstoßen würde. Als nächstes ruft Diane Stacy Groom in den Zeugenstand und befragt sie, dabei wird sie von der Gegenseite so auseinander genommen, wie Diane es zuvor selbst getan hat. Dianes Einsprüche lehnt der Richter ab und lässt so zu, dass die Glaubwürdigkeit der Zeugin in Zweifel gezogen wird..

Abends hält sich Eli noch immer bei Courtney Page auf, die sich darüber wundert. Er gibt zu, sich in ihrer Gegenwart nicht zu trauen, mutiger zu sein, woraufhin sie ihn zu sich bittet. Die beiden küssen sich. Unterdessen sprechen Alicia und Lucca über die schlechten Gespräche, die sie mit ihren Klienten hatten. In dem Moment kommt Grace herein, die ihnen die Klienten präsentiert, die sie gewinnen konnte. Sie merkt dabei an, dass diese vier Klienten unzufrieden bei Lockhart, Agos & Lee waren.

Diane bittet den Richter wegen Voreingenommenheit den Fall abzugeben und führt als Beweis das Gespräch in seiner Kammer an. Daraufhin reagiert der Richter wütend und Diane gibt den Fall ab, weil sie zur Belastung geworden ist. Beim Verlassen des Gerichtssaals deutet Cary an, dass sie es genau darauf angelegt hat. Auf diese Weise konnte sie den Fall abgeben, ohne klein beigeben zu müssen.

Alicia, Lucca und Grace stoßen auf ihre neuen Klienten an, als Jason dazu kommt. Grace nimmt ihre Mutter beiseite und erklärt ihr, dass Alicia ihr durch das Gewinnen dieser Klienten 35.000 Dollar schuldet.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #7.08 Dianes Dilemma diskutieren.