Episode: #7.01 Allianz mit dem Teufel

Alicia versucht ihre Karriere wieder auf Vordermann zu bringen, indem sie vor Gericht versucht, die Kaution für ihre Mandanten aufzuheben. Dabei trifft sie auf die Anwältin Lucca Quinn, die ebenfalls Interesse an ihren Mandanten hat. Peter bringt derweil Ruth Eastman als Strategin für seine Präsidentschaftskandidatur in sein Team, was zu einer interessanten Dynamik mit Eli führt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife - Copyright: 2015 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved; Paul Sarkis/CBS
Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife
© 2015 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved; Paul Sarkis/CBS

Nach den letzten Ereignissen fängt Alicia noch einmal von vorne an und möchte als Rechtsanwältin für Kautionsverhandlungen tätig sein, um sich wenigstens ein Grundeinkommen zu sichern. Diesem Wunsch folgend, sucht sie den Gerichtssaal von Richter Don Schakowsky auf. Dort lernt sie die aktuellen Kautionsanwälte, Lucca Quinn, Bernie Bukovitz und Don Weingarten kennen, die ihr auf Grund des Skandals sehr distanziert begegnen. Richter Don Schakowsky ignoriert Alicias Anliegen und teilt ihr keine der an diesem Tag stattfindenden Kautionsverhandlungen zu, daher sucht sie ihn nach den Verhandlungen auf und spricht ihn auf sein Verhalten an. Er begründet es damit, dass er befürchtet, dass Alicias Übernahme von Fällen die sehr zügige Abwicklung der Verhandlungen verhindert, da sie von ihren bisherigen Prozessen eine andere Vorgehensweise gewohnt sei. Bevor sie diesen Punkt weiter diskutieren kann, erscheint Louis Canning, der sie zum Mittagessen einlädt.

Erneut trägt Canning Alicia seinen Wunsch vor, dass sie mit ihm zusammenarbeitet. Doch sie lehnt es weiterhin ab, da sie ihn gewissermaßen für einen Teufel unter den Anwälten hält. Im Rahmen dieses Gesprächs versucht sie ihm deutlich zu machen, dass sie es genießt, keinen mehr in ihre Entscheidungen mit einbeziehen zu müssen. Dadurch erkennt sie aber auch, dass sie Peter auch nicht in seiner Entscheidung, für das Präsidentenamt kandidieren zu wollen, beeinflussen darf. Umgehend ruft Alicia Eli an, um ihm ihre Zustimmung zu Peters Wunsch zu signalisieren, worüber er sich sehr freut und direkt ein Fernsehinterview organisiert. Im Anschluss daran besucht er Ruth Eastman, um sie für die Wahlkampagne an Bord zu holen. Sie gibt ihm noch keine Zusage, verspricht aber sich mit Peter zu treffen.

Als Alicia nach Hause zurückkehrt, wird sie von Grace empfangen, die sich als ihre Sekretärin ausgibt, weil in Alicias Büro eine neue Klientin sitzt. Bei der Klientin handelt es sich um Madeline Smulders, deren Mutter gestorben ist und in deren Erbschaft sich ein mehrere Millionen Dollar wertvolles Gemälde von Chagall befindet. Sie zieht daher Alicia hinzu, weil ihre Mutter kein Testament hinterlassen hat und sie daher möchte, dass es gerecht unter ihrem Bruder und ihr aufgeteilt wird. Um zu signalisieren, wer was erben soll, hat ihre Mutter überall Notizzettel hinterlassen. Alicia trifft sich daher mit dem Anwalt des Bruders, David Lee, und vor Ort wollen sie die Notizzettel begutachten. Es stellt sich aber heraus, dass diese durch eine Hitzewelle von allen Gegenständen abgefallen sind.

Eli kehrt in das Büro des Gouverneurs zurück und stellt fest, dass Peter sich bereits mit Ruth Eastman getroffen hat. Nachdem Ruth die beiden verlassen hat, bekommt Eli nach und nach heraus, dass Peter vorhat, Ruth als Wahlkampfmanagerin anzuheuern, da er sie in dieser Hinsicht für die kompetenter Person hält. Entsetzt darüber, verweigert Eli einen anderen Posten, den Peter ihm anbietet, und droht ihm, dass er einen anderen Wahlkampfkandidaten finden und Peters Karriere zerstören wird.

Erneut versucht Alicia als Anwältin bei den Kautionsverhandlungen von Richter Schakowsky zugelassen zu werden, doch der Richter teilt ihr erneut keine Fälle zu. Lucca Quinn jedoch gibt ihr sechs von ihren Fällen ab, weswegen sie vom Richter angewiesen wird, dafür Sorge zu tragen, dass Alicia den Ablauf der Verhandlungen nicht verlangsamt. Sie beobachtet Alicia bei der Befragung eines Mandanten und gibt ihr Ratschläge, wie sie den Ablauf schneller hinbekommt. Auch bei ihrer ersten Verhandlung stellt sich Alicia nicht sonderlich geschickt an, so dass sie am Ende des Verhandlungstages lediglich zwei der sechs auf Kaution herausbekommen hat. Hinterher erfährt sie allerdings auch von Lucca, dass sie vergessen hat, die Mandanten einen Punkt bei den Verträgen anzukreuzen zu lassen, so dass sie für die Verhandlungen nicht bezahlt wird.

Etwas verspätet erscheint Alicia bei dem Prozess um das Erbe und erfährt erst dort, dass Diane und David Lee einen Spezialisten engagiert haben, der nachweisen sollte, dass der Notizzettel, der vom Gemälde abgefallen ist, den Namen von Madelines Bruder, Clyde, trug. Geschockt darüber, weil Alicia angenommen hatte, dass sie sich auf eine 50:50-Vererbung geeinigt hatten, improvisiert sie bei der Befragung, wodurch es ihr gelingt die Annahme von Diane und David Lee außer Kraft zu setzen. Hinterher ruft sie Grace an, damit diese ihr einen Spezialisten für Aerodynamik heraussucht. Anschließend spricht sie mit Diane, weil es sie erstaunt, dass sie mit zwei Namenspartnern verhandeln muss. Diane macht daraufhin eine Bemerkung darüber, wie sie den Fall bekommen hat, was Alicia zum Nachdenken anregt.

Peter und Ruth sprechen mit dem Fernsehmoderator Ted Willoughby, als auch Alicia hinzukommt. Erst durch einige Fragen bekommt sie aus Ruth heraus, dass Peter Eli entlassen hat und dass Ruth das Amt übernimmt. Geschockt über das Verhalten ihres Ehemanns, spricht sie ihn darauf an, doch er ist nicht bereit dazu, ihre Meinung in diesem Punkt in Betracht zu ziehen. Daher nutzt Alicia das Fernsehinterview, um zynisch zu behaupten, dass Peters Stärke seine Loyalität sei, während sie gleichzeitig beide das glückliche Ehepaar mimen. Anschließend besucht sie Eli, der sich weigert sie in seine Wohnung zu lassen, weil sie keine richtigen Freunde seien, sondern er immer nur eine Unterstützung für die Familie war.

Cary nimmt gelangweilt an den Diskussionen der deutlich älteren Partner teil und schließt sich den jüngeren Anwälte bei einem Besuch in eine Bar an, doch diese scheinen sich in seiner Gegenwart unwohl zu fühlen. Mit Dirk kommt er ins Gespräch, der ihm eine andere Möglichkeit vorstellt, wie man Klienten gewinnen kann. Viele neue Kanzleien nutzen diese Methode, doch die älteren Partner haben bisher kein Interesse an seinen Vorschlägen gezeigt.

Am nächsten Tag befragt Alicia ihren Spezialisten für Aerodynamik, damit auf diese Weise festgestellt werden kann, welche Zettel vom Bild hätten fallen können. Diane und David Lee rufen daher einen weiteren ihrer Spezialisten auf, der erklärt, dass der Ort durch einen Haushaltsroboter verändert wurde. Direkt nach der Befragung telefoniert Alicia mit Grace, damit ihre Tochter mehr über Haushaltsroboter herausfindet. Anschließend bekommt sie einen Anruf von Lucca Quinn, die sie bittet, sie am Nachmittag bei den Kautionsverhandlungen zu vertreten. Sie versichert ihr, dass sie rechtzeitig für den Prozess in ihrem Erbschaftsstreit mit den Verhandlungen fertig sei.

Wegen seiner aktuellen depressiven Stimmung wird Eli von Nora besucht, die ihn auf zu muntern versucht. Er jedoch ändert schlagartig und scheinbar ohne jeden Grund sein Verhalten und besucht nach einem Friseurbesuch Alicia im Gerichtssaal, wo er sich bei ihr für sein Verhalten am Abend entschuldigt. Er möchte außerdem ihr Stabschef sein, weil er im Gegensatz zu Ruth in ihren Interessen handeln will. Anschließend befragt sie mit Notizen von Grace den Spezialisten von Lockhart-Agos, wodurch herauskommt, dass der Haushaltsroboter einen Notizzettel aufgesaugt hat. Dieser trägt zur Überraschung aller allerdings den Namen der Pflegekraft von Madelines Mutter.

Nach den Verhandlungen muss Alicia sich beeilen, um rechtzeitig bei den Kautionsverhandlungen zu erscheinen. Sie wird von Ruth abgeholt, weil sie mit ihr über die geeignete Wahl ihres Stabschef sprechen möchte, aber Alicia erklärt, dass sie Eli schon engagiert habe. Sie lässt sich in der Hinsicht auch nicht von Ruth in ihren Entschluss hereinreden. Bei den Kautionsverhandlungen hatte sie ihre Lektion vom Vortag gelernt und bringt alle Mandanten dazu, dass notwendige Kreuzchen auf dem Vertrag zu machen. Als sie eine der Verhandlungen weniger zügig abwickelt, weist sie der Richter daraufhin, dass er die Kaution der Mandanten erhöhen wird, wenn sie die Verhandlungen weiterhin verlangsamen sollte.

Cary lässt unterdessen Dirk seine Strategie zur Klientengewinnung präsentieren, doch die Namenspartner zeigen kein Interesse daran, was Cary verärgert. Er glaubt auf diese Weise verstaubt die Kanzlei und versucht den anderen Namenspartnern klar zu machen, dass sie eine Veränderung brauchen.

Alicia erfährt wenig später außerdem, dass sie die Verhandlungen auch nach der mit Lucca Quinn vereinbarten Zeit fortführen muss, weil kein anderer Rechtsanwalt anwesend ist. Dadurch droht sie zu spät zu der Verhandlung des Erbschaftsstreits zu kommen. Sie ruft Lucca an, die aber nicht rechtzeitig im Gericht für die Kautionsverhandlungen sein wird.

Stattdessen vertritt sie Alicia bei dem Erbschaftsstreit, wobei sie allerdings keine Ahnung von dem Fall hat. So gelingt es Diane und David Lee nachzuweisen, dass der Notizzettel mit dem Namen der Pflegekraft von dem Chagall-Gemälde stammt. Lucca jedoch weiß, dass eine Pflegekraft nichts überhalb eines Wertes von 20.000 Dollar erben darf, so dass die Verhandlungen beendet werden. Später einigt sich David Lee mit Alicia auf eine gerechte Teilung des Erbes.

Cary informiert Dirk, dass die Partner seinen Vorschlag ablehnen, doch Cary möchte, dass er ihm weiterhin solche Ideen vorschlägt. Der junge Anwalt missversteht seine Antwort und legt kurz seine Hand auf die von Cary, woraufhin Cary zurückzuckt und das Missverständnis aufklärt.

Ruth besucht Eli, der ihr seine Pläne offenbart. Er möchte durch Alicias Rehabilitierung ihre Kampagne unterwandern und zerstören. Darüber ob er dabei Peters Karriere auch zerstören wird, möchte er noch nachdenken. Als sie in Erwägung zieht, Peter davon zu berichten, erklärt Eli ihr, dass eine solche Bemerkung ihrem Vorgesetzten gegenüber sie paranoid wirken lässt.

Alicia trifft sich mit Lucca in einer Bar, doch Lucca lässt sie kurz darauf alleine am Tresen sitzen, um zu tanzen. In diesem Moment erscheint Canning, der ihr erklärt, dass er ihr den Fall zukommen hat lassen, weil er nicht will, dass sie eingeht, und er hofft, dass sie sich so eines Tages seiner Kanzlei anschließt. Bis es soweit ist, will er ihr weiterhin Fälle übergeben, was Alicia nicht ablehnt.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem mich vor allem die zweite Hälfte der letzten Staffel doch ziemlich enttäuscht hat, war ich nun aber zugegebenermaßen doch recht neugierig, welchen Weg "Good Wife" in der inzwischen siebten...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #7.01 Allianz mit dem Teufel diskutieren.