Episode: #6.03 Lieber Gott

Carys Freiheit liegt in den Händen einer Vorverhandlungsbeamtin namens Joy Grubick, die durch die Befragung seiner Kollegen herausbekommen möchte, ob er hinter Gittern bleiben sollte oder nicht. Zur gleichen Zeit finden sich Alicia und Dean auf unbekanntem Territorium wieder, als der Fall eines Mandanten sie vor ein christliches Schiedsgericht schickt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies, Good Wife
© Paramount Pictures

Cary hat einen Termin bei der Vorverhandlungsbeamtin Joy Grubick, die ihn zu seiner Arbeit und seinem Leben nach seiner Freilassung befragt. Auf diese Weise kommt Verschiedenes über die letzten Tage heraus, unter anderem dass Cary den Abend nach der Freilassung mit Kalinda verbracht hat, aber auch dass zahlreiche Probleme existieren, seit Diane Namenspartnerin in seiner Kanzlei geworden ist. Vor allem Cary sträubt sich noch gegen die Fusion, weswegen er von Alicia getadelt wird. Die Anwälte haben aber auch noch andere Probleme, denn viele Klienten wollen sich von ihnen abwenden. Einer der wenigen, der bleibt, ist Ed Pratt, der selbst eine Weile im Gefängnis verbracht und danach sein Leben geändert hat. Da Cary ihn immer noch nicht vor Gericht vertreten darf, übernehmen Alicia und Dean das.

Bei dem Fall verklagt der Unternehmer Ed Pratt den Bauern, Wendell Keller, weil dieser angeblich sein Saatgut illegal verwendet hat. Wendell ist jedoch der einzige Bauer, der nicht die Samensorte von Ed nutzt, so dass sein Anwalt Carter Schmidt argumentiert, dass Wind- und Wetterverhältnisse die Samen auf Wendells Land gebracht haben. Den Verlauf des Prozesses beobachtet Cary aus dem Zuschauerraum, wo Diane ihn anspricht, weil der Informant der Staatsanwaltschaft doch nicht aussagen wird. Sie ist sich sicher, dass die Klage gegen Cary nun fallengelassen wird.

Im Gerichtssaal streiten die Anwälte beider Parteien sehr heftig und Cary beobachtet einen Blickwechsel zwischen Ed und Wendell, die daraufhin nach draußen gehen. Beide haben das Gefühl, dass es bei dem Prozess nicht mehr um sie, sondern vielmehr um die Anwälte gehe. Daher wollen sie ihren Fall vor einem christlichen Schiedsgericht klären, dessen Schiedsrichter Del Paul ist. Schnell lernen die Anwälte, dass vor dem Schiedsgericht nicht die üblichen Einsprüche wegen Hören-Sagen oder Spekulationen geltend gemacht werden können. Carter Schmidt äußert außerdem, dass es Gotteswille gewesen sei, dass die Samen auf das Land von Wendell geflogen sind.

Im Anschluss an das Schiedsgericht, erscheint Cary im Gerichtssaal, wo sein eigener Fall verhandelt wird. Wider Erwarten lässt die Staatsanwaltschaft den Fall nicht fallen, denn ihrer Meinung nach hat Cary über Kalinda den Zeugen bedroht. Sie wollen ihn somit wegen Verstoßes gegen die Kautionsbedingungen zur Rechenschaft ziehen.

Alicia trifft sich mit Joy Grubick, die sie zu Carys Verhalten befragen möchte, um einen Bericht für die Verhandlungen zu schreiben. Bei dem Gespräch bekommt Alicia heraus, dass die Staatsanwaltschaft durch Joys Notizen von Kalindas und Carys Treffen erfahren hat, weswegen Carys Freilassung auf Kaution erneut verhandelt wird. Durch die Fragen von Joy erinnert sich Alicia an die Ereignisse der letzten Tage. Sie wird von Cary, Diane und Dean auf ihre mögliche Kandidatur angesprochen, allerdings hält Alicia immer noch daran fest, dass sie nicht kandidiert. Kurz darauf trifft sie auf James Castro, der ihr versucht klarzumachen, dass Carys Fall ihrer Kandidatur schaden könne. Er ist außerdem bereit die Anklage gegen Cary fallen zu lassen, wenn dieser gegen Bishop aussagt. Anschließend sucht Alicia Eli auf, damit er dafür sorgt, dass die Gerüchte über ihre Kandidatur aufhören. Bei dieser Gelegenheit erinnert er sie daran, dass sie am nächsten Tag an einer Galaveranstaltung teilnimmt. Als Alicia all dies gegenüber Joy erwähnt, erklärt die Frau, dass es nicht von Bedeutung für Carys Fall sei.

Auf Ratschlag von Del Paul befragen die Anwälte Wendell direkt zu den Anschuldigen, der zugibt, dass er eventuell Eds Samen mitverwendet hat. Da es versehentlich geschah, hält Del Paul ihn gemäß der christlichen Religion für unschuldig. Abends bespricht Alicia daher mit Grace einige Bibelpassagen, die sie bei dem Prozess nutzen kann. Ihr fällt auf, wie gut sich ihre Tochter mit der Religion auskennt, und ist beeindruckt von Grace Wissen. Am nächsten Tag nutzt Alicia ihr neues Wissen, doch auch Carter Schmidt hat sich mit der Bibel auseinander gesetzt. Durch die Einwände, die Alicia und Dean hervorbringen, sieht Del Paul ein, zuvor zu schnell entschieden haben. Er will daher beim Beten noch einmal über seinen zuvor getroffenen Entschluss nachdenken.

Vor Gericht vernimmt Finn Polmar die Ehefrau von Trey Wagner, die aussagt, dass ihr Mann von einer indischen Frau erfahren habe, dass sein Leben bedroht sei und er deswegen verschwand. Fotos von Trey und Kalinda unterstützen ihre Aussage, so dass die Staatsanwaltschaft es so darstellt, als ob Kalinda in Carys Auftrag Trey bedroht habe. Cary ahnt jedoch, dass Kalinda Lemond die Identität des Informanten preisgeben musste und Trey anschließend zu seiner Sicherheit gewarnt hat.

Bei ihrer Rückkehr in die Kanzlei wird Alicia von zwei Wahlkampfleitern angesprochen, die sie bei ihrer Kandidatur unterstützen möchten. Auf diese Weise erfährt sie davon, dass Peter sie geschickt hat, weswegen sie bei der Gala mit ihm sprechen möchte. Dort begegnet ihr allerdings zuerst die Journalistin und Frauenrechtlerin Gloria Steinem, die es für eine gute Idee hält, wenn Alicia kandidiert. Dieses Lob rührt die Anwältin sichtlich.

Bei den Schiedsgerichtverhandlungen träumt Alicia von neuen Komplimenten von Gloria Steinem, die sie ermutigen sollen zu kandidieren. Del Paul hat eingesehen zuvor vorschnell geurteilt zu haben und möchte den nächsten Zeugen, den Forensiker Derek Voss, hören, der die Theorie der absichtlichen Verwendung des Saatguts unterstützt. Während die Anwälte erneut streiten, spricht Ed Wendell direkt an, der zugibt Eds Samen absichtlich verwendet zu haben, weil er keine andere Wahl hatte. Umgehend diskutieren die Anwälte wieder heftig über den richtigen Umgang mit dem Geständnis, so dass sich Ed und Wendell abseits der Gruppe einigen.

Bei Carys Prozess präsentiert Diane ein Foto von einer Überwachungskamera, dass zeigt wie die Zeugin der Staatsanwaltschaft, Stacey Wagner, den Schwerverbrecher Ellison McFarlane küsst. Ihrer Meinung nach könnte Trey auch verschwunden sein, weil McFarlane sein Leben bedroht habe. Zwar äußert der Richter Zweifel an der Theorie, allerdings ist auch die Vermutung der Staatsanwaltschaft für ihn nicht eindeutig bewiesen, so dass er seine Entscheidung am nächsten Tag verkünden möchte.

Abends sitzen Alicia und Dean zusammen, die sich über den Fall unterhalten, bei dem sie keinen Gewinn erzielen konnten. Eli kommt vorbei, um Alicia mitzuteilen, dass Peter am nächsten Tag verkündet, wen er unterstützt. Falls Alicia nicht kandidieren möchte, bleibt Peter keine andere Wahl als sich für Castro zu entscheiden, auch wenn er ein Mistkerl sei.

Am nächsten Tag spricht Diane mit Joy Grubick und beantwortet deren Fragen kurz und knapp. Während sie gegenüber Joy vorgibt, dass es keine Probleme und Meinungsverschiedenheit in der Kanzlei gibt, erinnert sie sich an eben solche, zum Beispiel diskutieren die Anwälte über den Umgang mit Klienten und das Anmieten einer weiteren Etage.

Kurz darauf wird Carys Prozess verhandelt und der Richter hört sich Joys Bericht an. Ihrer Meinung nach hat Cary auf Grund seines Berufs Angst in das Gefängnis zurückzukehren, aber sie sieht auch, dass er nicht jemand ist, der einen Zeugen bedrohen lässt oder gar selbst bedroht. Der Richter weist daraufhin die Klage wegen Verstoßes gegen die Kautionsauflagen zurück und Cary ist weiterhin frei. Im Anschluss daran spricht Alicia Castro an, der sie mit verschieden unverschämten Vermutungen konfrontiert. Seiner Meinung nach will Alicia unter anderem deshalb kandidieren, weil ihr Geliebter Will wegen Castors Versagen im Gerichtsgebäude gestorben sei. Ohne darauf einzugehen, lässt sich Alicia seine Anschuldigungen gefallen. Hinterher spricht sie mit Eli, denn sie möchte wissen, wie sein Plan aussieht, falls sie doch kandidieren sollte.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Eine neue Folge "Good Wife", in der wieder allerhand los war. Unglaublich, wie es den Autoren gelingt, derart viele Geschichten und Informationen in nicht einmal 45 Minuten zu packen! Dabei sind...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #6.03 Lieber Gott diskutieren.