Episode: #4.14 Rotes Team, blaues Team

Die Stimmung in der Kanzlei ist angespannt, als Diane und Will Alicia und Cary darum bitten, in einem Scheinprozess gegen sie anzutreten. Eli macht sich derweil Sorgen, dass er seinen Einfluss auf Peters Kampagne an Jordan verliert, weil sein Kampf gegen das Justizministerium weiter andauert.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies & Matt Czuchry, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies & Matt Czuchry, Good Wife
© Paramount Pictures

Diane und David Lee stellen den Partnern die Bilanzen der letzten Monate vor und erklären, dass sie nach all der Zeit endlich wieder schuldenfrei seien und sogar noch viel Geld verdient hätten. Sofort kommt die Frage auf, ob sie die kürzlich angebotenen Mitgliedschaften an die fünf jungen Anwälte nicht zurückziehen sollten, weil sie den Gewinn nicht teilen wollen. Diane ist dagegen, doch eine Vielzahl der Partner ist dafür. Zur selben Zeit bespricht Will mit seinen Klienten und dem gegnerischen Anwalt einen Fall. Da sie außergerichtlich keine Einigung erreichen können, werden sie vor Gericht gehen. Wills Klienten wollen daraufhin eine Vorverhandlung durchspielen lassen, bei der Will und Diane gegen zwei andere Anwälte aus der Kanzlei antreten.

Alicia und Cary unterhalten sich darüber, dass sie nun vollwertige Partner werden und mehr Geld verdienen, als Will und Diane hereinkommen und sie über den Wunsch ihres Klienten aufklären. Bei dem Fall vertritt die Kanzlei die Hersteller eines Energie-Drinks namens Thief Drink. Der Hersteller wird beschuldigt, dass dieses Getränk ein Mädchen umgebracht haben soll. Die Kläger sind die Großeltern des verstorbenen Mädchens. Alicia und Cary sollen für die Vorabverhandlung das rote Team zu bilden, während Diane und Will das blaue Team sind. Sowohl Alicia als auch Cary freuen sich darauf, weil sie als bald vollwertige Partner in diesem Scheinprozess ernst machen können. Die beiden machen sich sofort an die Arbeit und engagieren von ihrem kleinen Budget, das ihnen zur Verfügung gestellt wurde, Kalinda für die Ermittlungen. Unterdessen suchen Eli und Elsbeth das Justizministerium auf, um sich ihre Beweise anzusehen. Es stellt sich heraus, dass Wendy Scott-Carr von dem Fall abgezogen wurde, weil sie ein privates Interesse daran haben könnte. Elsbeth macht bei dem Besuch wie üblich einen verwirrten Eindruck und bittet die Inspektoren um eine Kopie des Materials.

Bevor der Scheinprozess losgeht, wird die Jury noch eingewiesen. Da alles möglichst real sein soll, ist auch ein richtiger Richter anwesend. Außerdem wird das ganze aufgezeichnet und die Hersteller können sich das Verfahren von außerhalb anschauen und es wird zudem regelmäßig nach der Meinung der Jury gefragt, welches Team vorne liegt. Als erstes präsentiert Alicia den Fall und beschuldigt die Hersteller, den Tod des Mädchens durch ihren Energie-Drink verschuldet zu haben. Sie erzählt der Jury auch, wie Will bei der Verteidigung vorgehen wird, um die Firma unschuldig aussehen zu lassen. Von dieser Einführung ist Will ein wenig überrascht und erklärt Cary und Alicia hinterher, dass das blaue Team die Herausforderung annehmen wird. Zurück im Büro erfährt Alicia von David Lee, dass sie erst in einem Jahr vollwertiger Partner werden kann. Als sie nach den Gründen dafür fragt, weicht er aus. Bei den darauffolgenden Verhandlungen scheint Alicia abgelenkt und sehr nachdenklich zu sein. Cary vernimmt einen Experten, aber dem blauen Team gelingt es überzeugend zu behaupten, dass das Mädchen an Anorexie und nicht an dem Getränk gestorben sei.

Nach den Verhandlungen bespricht sich Alicia mit Cary, dem ebenfalls das Angebot für die Partnerschaft entzogen wurde. Beide sind sich einig, dass die Partner den Verdienst nicht mit ihnen teilen wollen. Daher überlegen sie sich mit den anderen drei, denen ebenfalls eine vollwertige Partnerschaft angeboten wurde, zu sprechen und ihre Möglichkeiten zu überprüfen. Elsbeth hingegen hat einen Fehler im Vorgehen des Justizministeriums gefunden und teilt diesen Eli mit, der für das Treffen erneut einen Termin mit Maddie verschieben muss, was bei Jordan nicht gut ankommt. Als Elsbeth dem leitenden Inspektor des Justizministerium, Josh Perotti, den Verfahrensfehler zeigt, zerreißt er ihre Kopie nur und nimmt auch eine Änderung im Originaldokument vor. Elsbeth ist ziemlich schockiert von diesem Verhalten und verspricht dem Mann, dass sie ihn vor Gericht schlagen wird. Josh Perotti ist da anderer Ansicht.

Für den Prozess haben Cary und Alicia ein Model beauftragt, dass die Großmutter spielen soll, allerdings übertreibt die Frau in ihren Ausführungen und wirkt damit nicht authentisch. Daher rufen sie als nächstes einen der Hersteller, Arthur Schumacher, auf. Sie beschuldigen ihn, dass Getränk auf einer Anorexie-Seite angepriesen zu haben, so dass der Vorwurf, dass das Mädchen an Magersucht und nicht an dem Getränk gestorben sei, überflüssig sei. Anschließend erfolgt eine Abstimmung und es zeigt sich, dass die Jury aktuell für das rote Team wäre und eine Schadensersatzsumme von 45 Millionen Dollar verlangen würde. Daraufhin behaupten die Hersteller, dass Will und Diane absichtlich verlieren. Das blaue Team entscheidet sich, jetzt erst richtig loszulegen.

Zach und Grace hören mit an wie Alicia, Cary und die anderen, denen das Angebot entzogen wurde, sich darüber zu beraten, wie sie vorgehen wollen. Cary schlägt vor, dass sie mit ihren Klienten essen gehen und sie einfach nur fragen sollen, ob sie zufrieden seien, weil das ausreichen würde, um die Partner zu verunsichern. Als Cary mit Alicia alleine ist, schlägt er ihr vor, dass sie eine eigene Kanzlei gründen könnten, weil sie beide die stärksten Geldgeber als Klienten hätten. Er schafft es, Alicias Zweifel zu zerstreuen, und sie verspricht darüber nachzudenken. Im Prozess befragen Will und Diane einen Zeugen. Als Cary dran ist, möchte er wissen, ob ihr Produkt den Auflagen der Lebensmittelbehörde entspricht. Bei einem Einspruch vom blauen Team gibt der Richter statt und ermahnt Alicia, die daraufhin ziemlich schnippisch reagiert. Will möchte mit ihr sprechen, doch sie erklärt ihm, dass er ihr jetzt nicht mehr damit drohen kann, die Partnerschaft zu verlieren und verlässt den Saal.

Zur gleichen Zeit findet Eli heraus, dass Jordan sich mit Maddie getroffen hat. Jordan behauptet, dass sein Kollege in letzter Zeit zu sehr abgelenkt war und dass er auch nicht mehr an erster Stelle komme. Daraufhin möchte Eli Peter anrufen, doch Jordan macht ihm klar, dass er in Zukunft immer öfter auf Peters Anrufe warten müsse. Wie sich herausstellt, ist Peter in einem Meeting und verspricht zurückzurufen. Dies veranlasst Eli bei Elsbeth anzurufen und sich nach den Bedingungen für den Deal zu erkundigen.

Die Partner haben herausgefunden, dass sich die Junior-Partner mit ihren Klienten getroffen haben. Sie scheinen tatsächlich etwas verunsichert zu sein, aber Will nimmt es gelassen. Er ist der Ansicht, dass sie ihnen nur ein bisschen Druck machen wollen und dass man am besten gegen sie vorgehe, indem man sie auseinander bringt, dadurch dass sie einen von ihnen zum Partner befördern. Im Gericht geht Alicia hart gegen einem Zeugen von Will vor, was zu Streitigkeiten im Saal führt. Am Abend sucht Will Alicia wütend auf und nach einem heftigen Wortgefecht wird deutlich, dass sie sich benachteiligt fühlt. Plötzlich kommt es zum Kuss zwischen den beiden und sie verlässt danach direkt das Büro. Derweil hat sich Eli zu einem Deal durchgerungen. Er erklärt dem Justizministerium, dass er ihnen nicht Peter liefern könne, aber dafür seinen zweiten Berater. Josh Perotti ist damit einverstanden.

Am nächsten Tag klärt Kalinda Cary darüber auf, dass sie nicht mehr für sein Team arbeiten kann, dennoch hat sie ihm einen Hinweis mitgegeben. Als Alicia das Büro betritt, ruft David Lee sie direkt zu sich und erzählt ihr, dass man ihr die vollwertige Partnerschaft anbieten würde. Sie erfährt auch, dass den anderen das nicht angeboten würde. Auf die Frage nach dem Grund dafür, antwortet David Lee, dass es damit zusammenhänge, dass Peter Gouverneur wird. Eli wird im Justizministerium verkabelt und ihm wird erklärt, was er Jordan alles fragen soll. Anstatt allerdings zu Jordan zugehen, sucht er David LaGuardia auf und bringt ihn dazu, den Verfahrensfehler zuzugeben. Da das ganze Gespräch auf Band aufgezeichnet wird, hat Elsbeth ihren Beweis. Im Gericht hält sich Alicia zurück und wirkt wieder sehr nachdenklich. Trotzdem stimmt die Jury für sie und wäre für einen Schadensersatz von 50 Millionen Dollar. Die Firma entschließt sich daher, den Vergleich mit den Großeltern mit einer Summe von 12 Millionen Dollar anzunehmen. Bei einem Gespräch mit Will entscheiden sich die beiden, erst einmal nicht mehr alleine in einem Raum zu sein, damit so etwas wie der Kuss nicht noch mal passiere.

Später erzählt Alicia Cary von der angebotenen Partnerschaft und dass sie vorhat, sie anzunehmen. Er kann die Beweggründe dahinter verstehen, aber er freut sich nicht darüber. Bei ihrer offiziellen Begrüßung von den anderen Partnern sieht Alicia Cary und Kalinda miteinander reden.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #4.14 Rotes Team, blaues Team diskutieren.