Jane Lynch plant modernes "Golden Girls" für Netflix

In Mitte der 1980er Jahre war die Comedyserie "Golden Girls" sehr beliebt. Laut Deadline plant auch die aus "Glee" bekannte Jane Lynch ein ähnliches Format für den Streamingdienst Netflix.

Gestern Abend gewann Lynch einen Creative Emmy Award als beste Gastdarstellerin in einer Comedyserie für ihre Rolle der Sophie Lennon in der Amazon-Serie "The Marvelous Mrs. Maisel". Hinter den Kulissen der gestrigen Veranstaltung verriet sie, dass sie eine Comedyserie plant und entwickelt.

Bei dieser soll es sich um ein modernes "Golden Girls" handeln. Viele Details wollte die beliebte Darstellerin nicht bekannt geben, allerdings wird neben ihr auch die Ikone Cyndi Lauper eine Hauptrolle übernehmen.

"Ich bin fast 60 und sie [Cyndi] ist 65. Wir suchen nach unserem nächsten Kapitel und wir haben keine Kinder", sagte Lynch. Zudem sollen noch zwei Hauptfiguren hinzukommen, die aber noch nicht gecastet worden sind.

Hinter dem Projekt stehen Stephen Engel und Carol Leifer. Das Format soll bereits seit zwei Monaten in der Entwicklung sein.

Neben ihrer Rolle in "Glee" und "The Marvelous Mrs. Maisel" war Jane Lynch zudem in "Eine himmlische Familie", "The L Word", "Criminal Minds" und "Two and a Half Men" zu sehen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
16.09.2019 14:23

Kommentare