Neuankömmlinge und Abschiede - Review Staffel 2

Foto:

Nachdem wir in der ersten Staffel einen guten Einblick in das Leben der Gilmore Girls bekommen haben und Stars Hollow kennen lernen durften, taucht in der zweiten Staffel mit Lukes Neffen Jess ein neuer Charakter auf, der für viel Aufregung und Gefühlschaos sorgt. Zudem kommen einige der Nebencharaktere, die uns in der ersten Staffel vorgestellt wurden, nun mehr zum Zuge - zu nennen sind hier vor allem Dean und Paris. Von einigen Charakteren müssen wir uns jedoch auch verabschieden, denn für Max und Tristan heißt es Goodbye Gilmore Girls!

Die Braut, die sich nicht traut

Nach einer Bedenkzeit (eigentlich immer ein schlechtes Zeichen) entscheidet sich Lorelai dafür, Max' Heiratsantrag anzunehmen. Während sich ganz Stars Hollow auf die große Zeremonie vorbereitet, kommen Lorelai mehr und mehr Zweifel. Sie kann sich nicht wirklich an den Gedanken gewöhnen, mit Max Zusammenzuleben und dann sind da ja noch die kleinen Momente zwischen ihr und Luke ...

Schließlich lässt Lorelai die Hochzeit platzen und flieht mit Rory für einige Tage aus Stars Hollow.

"Gilmore Girls" ansehen:

Immer Ärger mit dem Ex

Doch auch nach der Trennung von Max bleibt Lorelais Gefühlsleben kompliziert. Christopher, wohlbekannt als Lorelais Ex-Freund und Rorys Vater, erscheint wieder auf der Bildfläche und hat sich merklich verändert. Er hat endlich einen festen Job, einen dauerhaften Wohnsitz und fährt sogar ein sicheres Familienauto, anstelle eines Motorrads. Er will in Zukunft ein besserer Vater für Rory sein und begleitet sie zu ihrem Debütantinnenball. Lorelai ist von dem "neuen Christopher" sehr angetan, doch dann erfährt sie, dass er eine feste Beziehung mit einer Frau namens Sherry Tinsdale führt.

Lorelai weiß nicht, wie sie mit dem neuen Liebesglück ihres Ex-Freundes umgehen soll und gerät in einen heftigen Streit mit ihm. Wochenlang herrscht Funkstille zwischen Lorelai und Christopher, bis sich Rory bei einem Autounfall den Arm bricht. In ihrer Bestürzung ruft Lorelai bei Christopher an, der sofort nach Stars Hollow eilt. Lorelai und Christopher versöhnen sich und es scheint, als ob Christopher viel lieber bei Lorelai und Rory bleiben würde, als zu seiner Freundin Sherry zurückzukehren. Immer wieder sucht Christopher den Kontakt zu Lorelai und schickt ihr zu ihrem Abschluss an der Abendschule einen teuren Geschenkkorb. Schließlich kommt Christopher erneut nach Stars Hollow und verspricht, dass er mit Sherry Schluss machen wird, um nur noch mit Lorelai zusammen zu sein.

Das Liebesglück von Christopher und Lorelai findet jedoch ein jähes Ende, als Christopher die Nachricht erhält, dass Sherry schwanger ist. Er will nicht wieder vor der Verantwortung davonlaufen, wie er es damals bei Rory getan hat, und kehrt zu Sherry zurück. Lorelai findet sich traurig damit ab.

Der Bad Boy und das Gilmore Girl

Nachdem Tristan, der in der ersten Staffel für Rory schwärmte, wegen aufmüpfigen Verhaltens auf die Militärschule verbannt worden ist, scheint es, als habe Dean seine Rory nun ganz für sich allein, doch diese Hoffnung wird ihm schnell genommen. Lukes Neffe Jess Mariano wird von seiner Mutter nach Stars Hollow geschickt, um nicht vollends auf die schiefe Bahn zu geraten. Rory ist von Jess auf Anhieb fasziniert. Auf der einen Seite hält er das beschauliche Stars Hollow mit Streichen und schlechtem Benehmen auf Trab, doch andererseits teilt er Rorys Liebe zu Büchern und erweist sich als sehr intelligent.

Als Jess einen Autounfall verursacht, bei dem Rory sich den Arm bricht, verlässt Jess Stars Hollow, was sowohl Dean als auch Lorelai mit großer Erleichterung registrieren. Rory jedoch ist noch lange nicht bereit, Jess aufzugeben und besucht ihn heimlich in New York. Schließlich kehrt Jess nach Stars Hollow zurück, woraufhin Rory ihn im Überschwang der Gefühle leidenschaftlich küsst...

Zum ersten Teil der Highlights der zweiten Staffel

Kommentare