Bewertung: 9
Martin Scorsese

Departed - Unter Feinden

Wer ist Freund? Wer ist Feind? Und wer ist der Maulwurf?

Foto: Copyright: Warner Home Video Germany
© Warner Home Video Germany

Inhalt

Boston: Billy (Leonardo DiCaprio) und Colin (Matt Damon) sind beide in Boston aufgewachsen. Während Billy schon immer mehr aus sich machen und Cop werden wollte, ist Colin schnell in der Iren-Mafia aufgestiegen, die von Gangsterboss Costello (Jack Nicholson) geleitet wird. Costello hat vor, ihn in die Massachusetts State Police einzuschleusen. Er soll dort den Polizeiapparat unterwandern und Costello mit Informationen versorgen. So begibt sich Colin zur Polizei und macht dort eine Ausbildung, die er erfolgreich abschließt. Zur gleichen Zeit beendet auch Billy seine Ausbildung zum Polizisten. Kurz darauf wird er von Captain Queenan (Martin Sheen), dem Leiter der Undercover-Abteilung, und seinem Assistenten Dignam (Mark Wahlberg) mit einem heiklen Auftrag betraut: aufgrund seines Familienhintergrunds glauben sie, dass Billy gute Chancen hat, Costellos Organisation zu infiltrieren. Nur die beiden Polizeioffiziere werden Billys wahre Identität als Undercover-Polizist kennen denn sie vermuten, dass ihre Abteilung längst selbst unterwandert wurde.

Etwas später sind beide Männer aufgestiegen. Colin ist ein respektierter Polizist in der Special Investigation Unit (SIU) geworden und hält Costello über deren Bewegungen und Ermittlungen auf dem Laufenden. Billy hingegen hat sich einen Posten bei Costello erarbeitet hat, wenn er auch unter dem Stress schwer leidet. So gerät er an die Polizeipsychologin Madolyn, die mit Colin zusammen ist, und beginnt eine Affäre mit ihr.

Als sowohl die SIU, als auch Costello den Verdacht hegen, dass sich ein Maulwurf in ihrer Einheit befindet, gerät so einiges aus den Fugen. Colin wird beauftragt, den Maulwurf in der SIU zu finden während Costello von Colin den Namen des Undercover-Mannes wissen möchte, der sich bei ihm eingeschlichen hat.

Nun beginnt ein Wettlauf den jeweils anderen zu finden und zu entlarven.

Kritik

Wow, was für ein Film. Von der spektakulären Einführung der Charaktere in den ersten Minuten bis zum konsequenten Endpunkt der Geschichte ist dieser Film voller Action und Dramatik. Was jedoch den stärksten Eindruck macht, sind ohne Zweifel die Leistungen der Schauspieler.

Die Liste der Darsteller lässt ja schon einiges erhoffen. Und auch hinter den Namen, die einem vielleicht auf den ersten Blick nicht so bekannt sein mögen, befinden sich hervorragende Schauspieler. So zum Beispiel Vera Farmiga (die einzige Frau im Film), die die Rolle der Polizeipsychologin Madolyn spielt. Sie stellt sich als eine hervorragende Darstellerin heraus und spielt ihre Rolle mit viel Leidenschaft und Hingabe. Phantastisch in diesem Film sind auch der mal wieder fiese Jack Nicholson, der überraschend böse Matt Damon und natürlich auch Leonardo DiCaprio, der sich nun endgültig von seinem Milch-Bubi-Image verabschieden kann und eine sagenhafte Darstellung abliefert.

Die großartigen Schauspieler in diesem Film unterstreichen aber nur das großartige Drehbuch, welches die Drehbuchautoren William Monahan und Alan Mak von der Vorlage des einstigen Erfolgsstreifens "Infernal Affairs" (1990) geschaffen haben. Auch der Regisseur, Martin Scorsese, hat einfach großartige Arbeit geleistet. Somit hat er verdient bei der Oscarverleihung 2007 den Oscar als Bester Regisseur entgegennehmen können.

Dennoch ist dieser Film nicht unbedingt familientauglich. Man muss schon höllisch aufpassen, dass einem nichts entgeht, aber dafür wird der Film auch bei einer Länge von gut zweieinhalb Stunden nicht eine Minute langweilig.

Fazit

Ein absolut sehenswerter Film. Für mich einer der besten Filme des Jahres 2006.

Eva Klose - myFanbase
01.05.2007

Diskussion zu diesem Film