Episode: #2.09 Beobachtungen

Der Kuss mit Noel hat bei Felicity alte Gefühle geweckt. Elena sieht eine Chance für die beiden. Noel ist zwar gerade erst mit Ruby zusammengekommen, einer neuen Beziehung mit Felicity jedoch nicht abgeneigt. Unterdessen macht Julie Bekanntschaft mit einem Musikagenten, der an ihr interessiert ist...

Diese Serie ansehen:

Offensichtlich hat der Kuß mit Noel bei Felicity einiges bewirkt. Felicity gesteht Sally, dass der Kuß alte Gefühle geweckt hat. Noel meint jedoch, dass es nur passiert sei, weil er betrunken war. Beide befürchten nun im Kunstkurs bei Professor Sherman schlechte Noten zu bekommen. Die beiden arbeiten im Team und müssen Portraits von sich zeichnen. Nach der Stunde sagt Felicity zu Professor Sherman, dass sie nicht will, dass ihre Schüler-Lehrer-Beziehung unter der Sache mit David leidet. Doch Davids Mutter ragiert kühl.

Felicity erzählt Elena von ihren merkwürdigen Träumen. Dort tauchen Männer auf, die in ihrem bisherigen Leben eine große Rolle gespielt haben. Sie fragt Elena, was sie über die Beziehung von Noel und Ruby denkt und ob sie den beiden eine Chance gibt. Elena räumt ein, dass Noel Ruby zwar mag, dass er und Felicity aber eine Vergangenheit haben.

Felicity will Noel einfach mit ihren Gefühlen konfrontieren und besucht ihn. Unverhofft öffnet ihr Ruby die Tür, die früher als geplant von den Dreharbeiten wieder gekommen ist. Als Felicity und Noel später an ihren Bildern arbeiten, fragt Noel sie, was er Ruby schenken solle: ein Armband oder einen Terminplaner. Er konnte sich nicht entscheiden und hat dann beides gekauft. Felicity entgegnet, dass sie ein persönliches Interesse an der Sache hat und ihm deswegen nicht antworten kann. Außerdem wolle sie wieder mit ihm ausgehen. Noel ist verwirrt, sagt aber, dass sie den Zeitpunkt sehr schlecht gewählt hätte. Felicity meint, er solle Ruby das Armband schenken, es sei das, was auch sie wollen würde.

Felicity gibt später vor Elena zu, dass sie Noel jetzt um so mehr will, obwohl sie ihm vorher gesagt hat, dass sie seine Entscheidung akzeptiert.

Ruby bekommt von Noel den Terminplaner geschenkt worüber sie sich freut, weil sie immer so unorganisiert ist. Später erzählt er Felicity davon, als sie wieder an ihren Portraits arbeiten. Die beiden sehen sich tief in die Augen, eine Anstarr-Technik, die ihm jemand empfohlen hat. Schon nach wenigen Sekunden sind sie kurz davor, sich zu küssen, als Elena herein kommt. Doch sie sagt, es sei ihr egal und sie sollten einfach weitermachen.

Felicity hat erneut einen wirren Traum, in dem diesmal Ruby die Hauptrolle spielt. Als sie Ruby später wirklich trifft, fragt sie Felicity um Rat. Sie möchte Flugtickets nach L.A. kaufen um Noel zu überraschen. Doch sie befürchtet, dass dieses Geschenk übertrieben sei. Felicity beruhigt sie.

Als Felicity sich später wieder mit Noel trifft, spricht sie ihn auf den Beinahe-Kuss an. Er meint, dass er sie vielleicht geküsst hätte, wenn Elena die beiden nicht unterbrochen hätte. Er ist ziemlich am Boden, weil er doch gerade erst mit Ruby zusammengekommen ist, sagt aber auch, dass er bereit wäre, einer Beziehung mit Felicity wieder zu trauen.

Ruby besucht Felicity im Wohnheim und erzählt von Noel. Er habe sich komisch verhalten, als sie ihm das Flugticket gegeben habe und fragt, ob zwischen Noel und Felicity wieder etwas sei. Felicity beruhigt sie, sie wären nur gute Freunde. Später erzählt sie Ben von der Sache.

Felicity und Noel bekommen gute Noten für ihre Portraits und als Felicity sich bei Professor Sherman dafür bedankt, sagt sie, dass sie nur die Bilder bewertet habe, nicht den Künstler.

Nun schenkt Noel Ruby doch noch das Armband, worüber sie sich sehr freut. Felicity fährt über die Ferien heim und Noel verabschiedet sich von ihr. Sie gibt ihm einen Kuss auf die Wange.

Ben hat währenddessen ganz andere Probleme. Er muß eine Arbeit über H.G. Wells Buch "The Invisible Man" für die Uni schreiben und tut sich etwas schwer damit. Als Sean sich die Aufgabe durchliest stellt er fest, dass Ben das falsche Buch gelesen hat. Es handelt sich nicht um das Buch von H.G. Wells sondern um "The Invisible Man" von Ralph Ellison.

Unterdessen tritt Julie wieder einmal in der Bar auf und wird von einem Agenten einer Plattenfirma angesprochen, der gerne ein Demoband von ihr hätte. Doch Sean ist misstrauisch. Julie wurde sogar angeboten, sie unter Vertrag zu nehmen aber Sean meint, dass der Agent es eher auf sie als auf ihre Musik abgesehen hätte. Julie ist sauer dass er sich nicht für sie freuen könne.

Ellen S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Felicity" über die Folge #2.09 Beobachtungen diskutieren.