Bright & Hannah - Der Aufreißer und die Streberin

Foto:

Die Liebesgeschichte zwischen Bright und Hannah ist die klassische Geschichte, dass sich die Streberin in den coolsten und begehrtesten Typen der Schule verknallt. Doch natürlich will der erst mal nichts von ihr wissenů

Den Einen oder Keinen

Foto: Chris Pratt, Everwood - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Chris Pratt, Everwood
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Als Hannah nach Everwood kommt, ist dem schüchternen Mädchen schnell klar, dass sie sich Hals über Kopf in Bright verliebt hat. Die beiden freunden sich auch schnell an, da Bright der Bruder ihrer besten Freundin Amy ist, die jedoch jede Gelegenheit nutzt, um Hannah vor Bright und seiner Art mit Frauen umzugehen zu warnen. Doch Hannah ist fest entschlossen auf Bright zu warten, da sie ihren ersten Kuss unbedingt mit ihm erleben möchte. Als Bright sie ins Kino einlädt, setzt sie alles auf eine Karte und küsst den völlig verdutzten Bright. Leider hat er aber keinerlei romantische Gefühle für das Mädchen und macht ihr das auch unmissverständlich klar, als er sie abweist. Nachdem Hannah dieses grauenvolle Desaster einigermaßen verdaut hat, entwickelt sich im Laufe der Zeit zwischen ihnen eine richtig enge Freundschaft.

Während Bright weiterhin unzählige Affären hat, versucht Hannah eine ernsthafte Beziehung mit Topher Cole aufzubauen und erlebt auch mit ihm ihren ersten Kuss, bei dem ihr aber nur wieder klar wird, dass sie eigentlich nur Bright will. Und auch Bright dämmert es so langsam, dass ihm Hannah doch mehr bedeutet und er tatsächlich eifersüchtig auf Topher ist. Bevor Hannah abreist, um den Sommer bei ihrer Familie zu verbringen, fährt er zu ihr nach Hause und küsst die völlig verdutzte Hannah und das ist für Hannah auch endlich der Kuss den sie immer gewollt hat, ein Kuss mit weichen Knien und Schmetterlingen im Bauch.

Wahre Liebe oder nur ein Strohfeuer?

Beide sind sehr aufgeregt als der Sommer sich dem Ende neigt und somit auch Hannahs Rückkehr nach Everwood näher rückt. Natürlich haben Bright und Hannah die ganze Zeit telefonischen Kontakt gehalten, aber sich seit dem Kuss eben nicht mehr gesehen. Während Bright, der vor Selbstbewusstsein strotzt, sich sicher ist, dass ihr Wiedersehen toll werden wird, ist die schüchterne Hannah sehr unsicher, ob Bright sie immer noch mögen wird und will deshalb auch nicht von ihm am Flughafen abgeholt werden. Doch da macht Bright dem jungen Mädchen einen Strich durch die Rechnung: er überrascht Hannah bei ihrer Ankunft am Flughafen, die beiden fallen sich in die Arme und freuen sich über das Wiedersehen.

Alles schon vorbei?

Es gibt einen Punkt in ihrer Beziehung, bei dem sich Hannah und Bright sehr uneinig sind: Sex. Während Bright schon mit vielen Frauen geschlafen hat und sexuell sehr aktiv war, ging bei Hannah nichts über das Küssen hinaus und das ist auch so von ihr gewollt. Hannah möchte als Jungfrau in die Ehe gehen und als sie Bright unmissverständlich klar macht, dass außer Küssen nichts in ihrer Beziehung passieren wird, hat er damit erst mal sehr zu kämpfen. Bei einem Campingausflug schüttet er Ephram sein Herz aus und gesteht ihm, dass er sich nicht vorstellen kann, eine erfüllte Beziehung ohne Sex zu führen und er ist sich sicher, dass er nicht der Richtige für Hannah ist, wenn er so über das Thema denkt. Deshalb ist Bright fest entschlossen, sich nach seiner Rückkehr von diesem Ausflug von Hannah zu trennen. Aber als er zu ihr geht, kann er durchs Fenster sehen wie liebevoll Hannah mit Sam spielt und als sie ihm dann glücklich in die Arme fällt und ihm gesteht, wie sehr sie ihn vermisst hat, überlegt er es sich spontan anders und bleibt bei ihr.

Trennung oder Fernbeziehung?

Nachdem Bright sich scheinbar damit arrangiert hat, eine Beziehung ohne Sex zu führen, wartet schon eine neue schwere Herausforderung auf die beiden. Hannahs Mutter kommt nach Everwood, um ihrer Tochter den Tod ihres Vaters beizubringen. Hannah ist am Boden zerstört und Bright weiß anfangs nicht so recht mit der schwierigen und traurigen Situation umzugehen, da er Angst hat, etwas Falsches zu sagen. Doch nach einer Aussprache mit Amy, die ihm Mut macht einfach für Hannah da zu sein, steht er ihr in der schwierigen Krise bei. Da Hannah nun das Gefühl hat, ihre Mutter im Stich gelassen zu haben, beschließt sie wieder mit ihr nach Hause zurückzukehren, was für Bright natürlich ein ziemlicher Schock ist. Und während er bereit wäre mit ihr eine Fernbeziehung zu führen, beschließt Hannah, sich von Bright zu trennen. Sie möchte ihm das nicht zumuten und hat Angst, dass eine Fernbeziehung alles kaputt machen würde, dass sie sich irgendwann nichts mehr zu sagen hätten und all das Schöne ihrer Beziehung damit vergessen wäre.

Nachdem Hannah sich von Bright verabschiedet hat, versucht sie sich vor ihrer Mutter nicht anmerken zu lassen, wie traurig und verzweifelt sie ist. Doch als ihre Mutter sie weinend auf dem Bett beobachtet, beschließt sie alleine zu gehen und Hannah in Everwood zu lassen. Hannah will ihre Mutter nicht schon wieder im Stich lassen und sträubt sich dagegen, lässt sich aber schlussendlich gerne überzeugen und ruft überglücklich Bright an, um ihm alles zu berichten.

Zum zweiten Teil der Liebeskolumne zu Bright & Hannah

Nina V. - myFanbase