Episode: #1.06 Das Psychomobil

Amy ist untröstlich und Ephram ist wütend, als Andy sich gegen die riskante Operation von Colin entscheidet. Währenddessen wird Delia verboten, mit ihrem einzigen Freund Magilla zu spielen. Außerdem bringt die Psychologin Dr. Trott einigen Wirbel nach Everwood.

Diese Serie ansehen:

Jeder Mensch erlebt in seinem Leben schwierige Momente. Mit diesem Thema beschäftigt sich Dr. Brigitte Trott, welche regelmäßig Everwood aufsucht, um sich um die Sorgen und Ängste der Bewohner zu kümmern. Doch die Psychologin ist nicht einmal richtig angekommen, da streitet sich Dr. Abbott schon mit ihr. Er ist mit dem Standort ihres Psychomobils nicht einverstanden. Sie beansprucht nämlich die Parkplätze von Andy und Harold. Während Harry sich wahnsinnig aufregt, amüsiert sich Andrew eher.

Ephram hilft Amy derweil bei der Dekoration zur Ballettaufführung. Sie erzählt Ephram, dass sie vor kurzem eine Sendung über Komapatienten gesehen hat und dort einiges an Wissen gewinnen konnte. Ephram fragt sie daraufhin, ob sie Colin wirklich will. Amy erwidert, dass sie ihn zurück wolle, egal wie. Später spricht Andy mit Colins Eltern über die Operation. Er teilt ihnen mit, dass er nicht daran glaube, Colin könnte aus eigener Kraft aus dem Koma aufwachen, daher würde er eine OP vorschlagen.

Als Harold und Andrew zusammen essen, kommt Dr. Trott herein. Sie bestellt etwas zum Mitnehmen, die Bedienung bringt allerdings das falsche Essen. Natürlich möchte er ihr die richtige Bestellung bringen, Brigitte findet das nicht nötig, am Schluss erhält sie trotzdem ihr bestelltes Essen, Harry regt sich bezüglich dieser Geschichte wieder über ihre Charaktereigenschaften auf.

Ephram erfährt von seinem Vater, dass sich die Harts gegen die OP entschieden haben, Ephram sucht wütend sein Zimmer auf, weil er weiss, dass Amy enttäuscht sein wird. Er möchte Amy dazu bewegen, die Harts doch noch zu überzeugen, die OP durchzuführen. Delia ist bei ihrem einzigen Freund Magilla zu Hause, sie spielen, hören Musik und verkleiden sich. Als die Mutter von Magilla das Zimmer betritt, stellt sie die Musik ab und wirft Delia raus.

Die "Psychotante" sucht Andy auf, um ihre Hautflecken zu untersuchen, es ist aber alles in Ordnung. Andy schlägt sie vor, er solle doch die Dinge ausdiskutieren und nicht in sich hineinfressen.

Amy fragt Bright ob er nicht zu Hause bleiben möchte, da die Harts kommen werden, er geht aber trotzdem. Schliesslich trifft der erwartete Besuch ein und lässt die Bombe platzen: Sie haben sich für die OP entschieden, Dr. Brown habe jedoch abgesagt.

In der Schule fragt Delia Magilla, ob er spielen möchte, ihm wurde es aber verboten. Andrew geht mit einem Eis zu seinen Eltern, um herauszufinden, warum Delia unerwünscht ist, sie sagen ihm aber, er solle verschwinden und die Türe wird vor seiner Nase zugeknallt.

Amy ist aufgebracht, da sich Dr. Brown gegen eine OP entschieden hat, sie meint sogar Ephram wusste Bescheid. Er versichert ihr jedoch, dass er keine Ahnung hatte.

Harold betritt seine Praxis und erteilt seiner Sprechstundenhilfe einen Auftrag, sie hat sich allerdings einiges an Selbstbewusstsein angeeignet und widersetzt sich diesem. Er stürmt darauf Dr. Trotts Wohnmobil.

Eddna klärt Andy darüber auf, das Magilla weder als Mädchen noch als Junge geboren wurde, seine Eltern einen Arzt konsultierten, welcher alles verschwieg. Sie haben sich für einen Jungen entschieden. Nun haben sie bei jedem aussergewöhnlichem Verhalten Angst, die Geschichte könnte auffliegen

Ephram spricht seinen Vater auf die Operation an, die er verweigerte und sagt, wenn er es nicht besser wüsste, glaube er, er habe Angst zu versagen. Dr. Brown bittet schließlich Stuarts Mutter um einen Abschied für Delia. Sie schenkt ihm eine Mütze. Ihr fällt der Abschied schwer, weil sie nicht immer von allen Menschen, die ihr etwas bedeuten, verlassen werden möchte.

In der Schule spricht Amy wie ein Wasserfall und gibt vor, dass es ihr gut geht, doch dem kann Ephram nicht so recht Glauben schenken. Harold bittet Andy währenddessen, die OP zu machen, für Amy, die Harts und für seine winzige Wenigkeit. Er sagt, er wollte auch Chirurg werden, doch er hätte die falschen Hände, Andy sei jedoch ein Talent.

Ephram spielt sein Lied für Amy, als sie den Raum betritt. Sie erzählt von einem Ausflug in eine Brauerei, als Colin sie wie ein Verrückter suchte, sie aber nur in den falschen Bus stieg. Ihr geht es immer noch nicht gut, schliesslich fragt sie Ephram, was er gespielt habe. Er erzählt ihr, dass es ihr erstes Ballettsolo gewesen wäre, und er ihr etwas Besonderes schenken wollte, nämlich ein Lied. Sie möchte, dass er ihr das Lied vorspielt, und er setzt seine Finger an und spielt.

Auch der grösste Fels in der Brandung muss einmal gehen: Andy will mit Dr. Trott kurz vor ihrer Abreise noch einmal bezüglich der OP sprechen. Er erklärt ihr, dass er Ephram sagte, er habe Angst. Woraufhin Dr. Trott sagt: "Willkommen unter uns Menschen." Andrew ist nicht gerade sehr glücklich über diese Aussage. Dr. Trott fährt weg, um sich um die nächsten Probleme, Sorgen und Ängste anderer Bewohner zu kümmern.

Fabienne Mühlethaler – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Everwood" über die Folge #1.06 Das Psychomobil diskutieren.