Episode: #4.11 Schlechte Nachrichten

Durch seinen Frust darüber, dass Shana umziehen will, vergisst Matt beinahe sein Wochenende mit Simon. Und Annie hat damit zu kämpfen, dass ihr Vater nun Alzheimer hat, während Eric Robbie rät sich bei der Familie zu bewähren.

Diese Serie ansehen:

Foto: Barry Watson, Eine himmlische Familie - Copyright: Concorde Home Entertainment
Barry Watson, Eine himmlische Familie
© Concorde Home Entertainment

Matt und Shana küssen sich im Apartment ausgiebig, was John ziemlich auf die Nerven geht, so dass er die Wohnung einfach verlässt. Danach teilt Shana Matt ihre Überlegung mit, nicht am Wochenende nach New York zu fahren, doch er drängt sie dazu, weil sie eine Wohnung finden muss. Sie hält ihn für den besten Freund, den man haben kann, und ist sich sicher, dass sie eine Fernbeziehung hinbekommen.

Annie und Eric sprechen mit Mary über einen Anruf ihrer Bewährungshelferin, die sehr zufrieden ist. Auch ihre Eltern sind stolz, dass sie sich einen Monat gut geschlagen hat. Mary erklärt, dass es an ihrem Kontakt mit Robbie liegt, weil er auf Grund der gleichen Erfahrungen sie am besten von allen versteht.

Lucy berichtet Mary von einer Einladung von Brad Landers zu einem Date zum Dank für ihre Mathematik-Nachhilfe. Allerdings muss sie auch für das Hilfswerk Toiletten installieren, woraufhin Mary ihr rät, den Mädchen abzusagen und ihnen einfach nicht den wahren Grund für die Absage zu nennen.

Ruthie begegnet Simon, der sich auf sein Wochenende mit Matt freut. Seine Schwester jedoch sorgt sich über den bevorstehenden Jahrtausendwechsel, weil sie glaubt die Welt geht unter, woraufhin Simon sie vergeblich zu beruhigen versucht.

Die Familie bekommt überraschend Besuch von Ginger, weil sie keine Ahnung hat, wo Charles ist. Umgehend telefoniert Eric mit der Polizei. Ginger berichtet Annie, dass sie vor wenigen Wochen herausgefunden haben, dass Charles unter Alzheimer leidet. Da Charles seit seiner Diagnose nur von Annie von ihrer Familie spricht, ist sie davon ausgegangen, dass er sie besuchen wollte. Erstmalig erfährt die geschockte Annie von der Diagnose, denn Ginger wollte es ihr erst bei ihrem nächsten Besuch berichten.

Am nächsten Tag spricht Lucy mit ihren Freundinnen vom Hilfswerk und teilt ihnen mit, dass sie absagen muss. Für ihre Freundinnen ist das in Ordnung, auch wenn Lucy ein sichtlich schlechtes Gewissen hat. Zur gleichen Zeit bekommt Mary Besuch von Robbie in der Schule, weil sie sich nur dort treffen können. Nach ihrer guten Beurteilung hofft sie, dass ihre Eltern sie ausgehen lassen. Die beiden küssen sich zum Abschied.

Simon spricht mit seinen Freunden über seine Pläne am Wochenende und teilt ihnen mit, dass er einen Männerabend mit seinem Bruder macht. Seine Freunde beneiden ihn dafür, weil er echtes Glück mit Matt hat. Unterdessen kommt John nach Hause und trifft dort einen depressiven Matt an, der zum ersten Mal realisiert hat, dass Shana wirklich nach New York ziehen will und dass er nicht an eine erfolgreiche Fernbeziehung glaubt.

Zuhause spricht Ruthie mit Mary über ihre Ängste wegen des bevorstehenden Millenniums. Sie weiß von ihrem Freund Ben, der am Computer surft, dass die Welt untergeht, woraufhin Mary ihr empfiehlt, sich von Ben fernzuhalten.

In der Poolhall erzählt Brad Lucy, dass er schon seit einigen Jahren für sie schwärmt und dass sie immer mit jemand anderem ausgegangen ist, sobald er sie um ein Date bitten wollte. In dem Moment fallen Brad Lucys Freundinnen vom Hilfswerk auf, die sie wütend anstarren, weil sie dachten, dass ihr etwas am Projekt liegt.

Mary bittet ihren Dad, sie mit Robbie ausgehen zu lassen, doch der lehnt es ab. Er hat lediglich versprochen, es in Erwägung zu ziehen, und befürchtet, dass es bei einem Date zu Schwierigkeiten kommt, die Marys Bewährung gefährden. Diese Aussage regt Mary auf, weil sie Erics mangelndes Vertrauen zeigen und sie dadurch keine Motivation hat, sich weiterhin anzustrengen.

Charles meldet sich endlich bei seiner Familie und erklärt ihnen, dass er auf dem Weg nach Glen Oak das Lake Rush Motel entdeckt hat, in dem sie in Annies Kindheit waren. Er hat dort eine Nacht verbracht und verspricht, dass er am Abend bei ihnen ankommen wird. Für Annie klang er bei dem Telefonat ganz normal. Tatsächlich kommt Charles an und alle freuen sich, ihn zu sehen. In einer ruhigen Minute spricht Annie mit Charles, der erklärt, dass Ginger eigentlich Alzheimer hat und dass sie es vehement leugnet. Er sagt, dass er Ginger schon vor langer Zeit von dem Besuch unterrichtet hat, aber dass sie es vergessen hat. Die Zeit mit ihr war in den letzten Wochen ziemlich anstrengend. Diese Geschichte glaubt Annie ihm.

Simon ist bei Matt, der deprimiert, wie er ist, auf nichts Lust hat. Er ist nicht bereit sich von seinem Kummer ablenken zu lassen. In dem Moment kommt John herein, der von Simon um Hilfe gebeten wird, doch er verlässt lieber direkt die Wohnung.

Lucy berichtet ihrem Vater von dem Vorfall mit ihren Freundinnen, der ihr deutlich macht, dass sie ihre Freunde belogen hat. Um sich besser zu fühlen, soll sie sich bei ihren Freundinnen entschuldigen. Danach sucht Eric Mary auf und erlaubt ihr, dass Robbie sie zuhause besuchen darf. Wenn er Marys Freund besser kennt, ist er bereit, die beiden auch miteinander ausgehen zu lassen. Mary findet dieses Angebot sehr fair. Zur gleichen Zeit sucht Ruthie einige Dosen und berichtet Ginger von ihren Befürchtungen eines Weltuntergangs zum Jahrtausendwechsel. Auch ihr erzählt sie, dass sie es von Ben weißt.

Dem Rat ihres Vaters folgend, ruft Lucy ihre Freundinnen an, doch die einzige, die bereit ist mit ihr zu sprechen, ist Susan. Sie erklärt, dass Lucy Prioritäten setzen muss und dass sie beim Hilfswerk auf Zuverlässigkeit angewiesen sind, weil sie sonst das Projekt nicht beenden können.

Eric redet mit Annie, weil er Ginger völlig aufgelöst vorgefunden hat. Sie berichtet ihm von der Geschichte ihres Vaters und hat auch Ginger schon darauf angesprochen. Als Eric versucht, sie auf einige Merkwürdigkeiten bezüglich Charles anzusprechen, akzeptiert sie diese nicht und leugnet, dass er Alzheimer hat.

Als Shana anruft, weigert sich Matt abzuheben, obwohl Simon ihn drängt. Erst als Shana behauptet, verzweifelt zu sein, weil sie keine Wohnung findet, nimmt er das Gespräch an. Shana jedoch hat ein Zimmer in einer Männer-WG bekommen. Diese Tatsache deprimiert ihn und er legt wieder auf.

Mary berichtet Robbie von Erics Vorschlag, doch er ist nicht begeistert davon. Er ist sich sicher, dass ihr Vater ihn nicht leiden kann und ihre Eltern ihm keine Chance geben. Stattdessen hoffen sie darauf Zeit zu schinden, deswegen entschließt er sich die Beziehung zu beenden.

Ruthie entzündet zusammen mit ihrem Großvater ein Feuer auf dem Grill und erklärt ihm, dass es mit einem Schulprojekt zusammenhängt. Als sie die Dosen holen möchte, lässt sie Charles das Feuer bewachen, doch der sieht ein Fahrrad und erinnert sich dadurch daran, wie Annie das Fahrradfahren erlernt hat. Kurz darauf brennt der Grill, den Eric löscht. Eric ergreift die Gelegenheit, um mit Ruthie zu reden und ihr begreiflich zu machen, dass der Weltuntergang nicht bevorsteht.

Charles entschuldigt sich bei Annie und behauptet nur kurz abgelenkt gewesen zu sein, doch sie erkennt, dass er Alzheimer hat. Er will das jedoch nicht glauben und hat das Gefühl unerwünscht zu sein, daher will er mit Ginger abreisen. Unterdessen fragt Eric Mary nach Robbie, doch sie macht ihm Vorwürfe, weil er Robbie nicht akzeptiert. Sie berichtet ihm wütend von seiner Trennung. Danach spricht Eric mit Annie, die hofft, dass Ginger ihr ihr Verhalten verzeiht.

Als nächstes ruft Lucy Brad an und erzählt ihm von ihrer Arbeit im Hilfswerk. Sie mag ihn zwar, doch er ist ihr Schwachpunkt und wenn sie mit ihm zusammen ist, kann sie an nichts anderes denken. Deswegen möchte sie sich nicht noch einmal mit ihm treffen. Zur gleichen Zeit begegnet Robbie Eric beim Einkaufen, denn er arbeitet dort am Wochenende. Er erklärt Eric auch, dass er der beste an der High School ist und dass sein Bewährungsprogramm wegen guter Führung verkürzt wird. Eric schlägt ihm daraufhin vor, dass sie sich besser kennenlernen sollten und lädt ihn für den nächsten Tag ein.

Simon lässt sich von Eric abholen und wartet draußen auf der Feuertreppe. Er sagt seinem Bruder, dass er in Selbstmitleid versunken ist, und Matt entschuldigt sich bei ihm. Aber auch Simon tut es leid, seinen Bruder überhaupt besucht zu haben. Nachdem Simon gegangen ist, kommt John wieder, der sich nicht länger den Liebeskummer seines Freundes ansehen möchte.

Unterdessen spricht Annie mit Ginger darüber, dass sie die Erkrankung ihres Vaters nicht wahrhaben wollte. Sie kann das nachvollziehen, denn ihr ging es direkt nach der Diagnose genauso. Das Hauptproblem allerdings ist, dass Charles es nicht wahrhaben möchte, und es entsprechende Konsequenzen, wie den Brand hat. Diese Unterhaltung bekommt Charles mit, der sich endlich seiner Krankheit stellt und sich bei den beiden Frauen entschuldigt.

Am nächsten Tag besucht Matt Simon und die beiden versöhnen sich wieder. Auf Simons Nachfrage nach Shana erklärt Matt, dass es hätte auch schlimmer sein könnte. Er lädt Simon zu einem Footballspiel ein und John und Nigel werden sie begleiten. Sie wollten eine neue Tradition, den "Großen Bruder"-Tag, einführen.

Zusammen mit ihrem Vater besucht Ruthie ihren Freund Ben und seine Eltern. Eric spricht sie auf Bens Geschichten über den Jahrtausendwechsel an, muss aber erkennen, dass seine Eltern selber an den bevorstehenden Weltuntergang glauben. In seinen Augen hat es keinen Sinn mit ihnen zu reden. Zur gleichen Zeit wird Mary von Robbie besucht, der nach dem Gespräch mit Eric erkannt hat, dass ihr Vater sich nur um sie sorgt.

Annie, Eric, Ginger und Charles besuchen eine Ärztin, die viele Erfahrungen mit Alzheimer hat. Ausführlich spricht sie mit ihnen über die Diagnose und versucht ihnen positive Aspekte des Alzheimers aufzuzeigen, wie den langsamen Verlauf der Krankheit. Sie macht allen bewusst, dass positives Denken sehr wichtig ist. Abends spricht Annie mit ihrem Vater über sein erstes Date mit Jenny und über ihre Geburt, durch die er wusste, dass alles gut wird. Nach dem Gespräch will er sich ein wenig ausruhen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Eine himmlische Familie" über die Folge #4.11 Schlechte Nachrichten diskutieren.