Episode: #8.20 Das Leben vor dem Tod

Das Team übernimmt den Fall des Pathologen Dr. Treiber, der plötzlich aus nicht ersichtlichem Grund sich selbst mit einem Skalpell das Gesicht zerschneidet. Treiber, der oftmals die Fehler der Ärzte bei der Obduktion ans Tageslicht bringt, weigert sich jedoch standhaft, von jemand anderem als House behandelt zu werden. House aber ist unauffindbar.

Diese Serie ansehen:

Foto: Hugh Laurie, Dr. House - Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co. Cr: Nathaniel Chadwick/FOX
Hugh Laurie, Dr. House
© 2012 Fox Broadcasting Co. Cr: Nathaniel Chadwick/FOX

Der Pathologe des PPTH, Dr. Peter Treiber, obduziert gerade eine ehemalige Patientin, als ihn etwas überkommt und er plötzlich einen Schnitt in seinem eigenen Gesicht mit einem Skalpell durchführt. Als sein Assistent hinzukommt, sieht er den blutenden Mann in die Leere starren und vor sich hin murmeln, dass es ihm kalt ist.

Wilson hat sich unterdessen einen Sportwagen zugelegt und parkt diesen achtlos vor House auf einem Behindertenparkplatz. House ist überrascht und hält Wilsons Reaktion auf seinen Kampf mit dem Tod für eine klischeehafte Reaktion. Wilson ist da anderer Meinung und verspricht ihm, von nun an nur noch das zu tun, wozu er persönlich Lust hat, ohne Rücksicht auf andere.

Foreman betraut House und sein Team mit Treibers Fall, der nur House an sich heran lassen will, weil er weiß, dass die anderen Ärzte im Krankenhaus immer wieder Fehler machen und er ihnen deswegen nicht traut. Vor allem Chase hat ein Problem mit ihm, was House dazu bringt, dass er erst Recht Chase vor schickt, um Treiber zu untersuchen.

Taub und Park finden in Treibers Labor derweil Mengen an Engergydrinks, sowohl leere Dosen, wie auch volle. Unterdessen fragt Wilson House, ob er ihn auf einen Roadtrip zu einer ehemaligen Freundin begleitet, in die er in seiner Schulzeit mal verliebt war. House hat jedoch keine Lust darauf, ständig Wilsons Gejammer anzuhören, obwohl dieser ihm verspricht, dass es nicht so kommen wird. Wilson droht House daraufhin, ihn, wenn er es am wenigsten erwartet, zu narkotisieren und ihn so zu zwingen, mit ihm zu kommen.

Das Team vermutet, dass Treiber unter einer Psychose ausgelöst durch das ganze Coffein leidet, was sich jedoch bald als falsch herausstellt, da er starke Schmerzen im Bauchraum bekommt. Da die Ärzte bald nicht weiter wissen, versuchen sie House zu erreichen. Der ist jedoch verschwunden und hat sein Handy im Büro zurück gelassen. Stattdessen ist er tatsächlich er mit Wilson los gezogen. Nun sind alle ratlos, bis Chase das Zepter in die Hand nimmt und eine Röntgenuntersuchung an Treiber vornehmen will. Er braucht schließlich nicht zu wissen, dass House gar nicht mehr an seinem Fall arbeitet.

Wilson hat sich selbst den Spitznamen Kyle gegeben und will endlich mal aus sich herauskommen. Dazu machen er und House Rast an einer heruntergekommenen Gaststätte, wo Wilson ein 2 Kilo schweres Steak verputzen will. Dies gelingt ihm sogar.

Treiber hat noch immer starke Schmerzen im Bauch. Da die Röntgenbilder nichts erkennen können, will er, dass Chase ihn operiert, um direkt nachzusehen was mit ihm nicht in Ordnung ist. Und obwohl er Chase nicht leiden kann, muss er zugeben, dass er im PPTH basierend auf seinen Statistiken der beste Chirurg ist.

Kurz vor der Operation gesteht Treiber Chase, warum er ihn nicht leiden kann. Er hatte damals vor fast zehn Jahren sich ebenfalls für die Stelle bei House beworben, doch nach einem Anruf von Chase' Vater ging die Stelle an Chase. Treiber glaubt, dass Chase sein Talent bei House mittlerweile vergeudet und er für die CDC oder die WHO arbeiten könnte, oder sogar seine eigene Diagnostikabteilung irgendwo anders leiten könnte. Stattdessen arbeitet er immer noch unter House.

Die Worte hängen Chase nach und er fragt Taub, wie lange er wohl noch für House arbeitet. Er gesteht, dass er während der Zeit, in der House im Gefängnis war, nur gesurft ist. Andere Ärzte, wie Foreman oder seine Ex-Frau Cameron leiten mittlerweile ganze Kliniken. Die Operation an Treiber bringt jedoch nichts ans Tageslicht.

Chase vermutet schließlich, dass Treiber an Porphyrie erkrankt ist und kann ihn überzeugen, dass es House' Diagnose ist, so dass Treiber sich von Chase behandeln lässt. Unterdessen will Wilson endlich mal wissen, wie ein Dreier so ist und bittet House, ihm zu helfen, zwei Frauen zu finden. House organisiert ihm eine Prostituierte und kann die Kellnerin einer Bar überreden, mit Wilson zu schlafen. Am nächsten Morgen ist Wilson glücklich, es getan zu haben, auch wenn eine der Frauen seine Brieftasche gestohlen hat.

Unterdessen geht es Treiber immer schlechter und er will House sehen. Chase muss gestehen, dass niemand weiß, wo House ist, so dass Treiber den Fall kurzfristig an Foreman abgibt und Chase verbieten lässt, ihm zu nahe zu kommen. Dennoch will Foreman, dass Chase an der Diagnosefindung weiter teilnimmt, auch wenn er seine Idee, dass eine Prionenerkrankung dahinter steckt, schnell abwürgt und seine eigene Idee verfolgt. Kurzerhand begibt sich Chase alleine auf die Suche nach einem Beweis.

Als House und Wilson zufällig auf eine Beerdigungsgesellschaft auf den Weg treffen, zögert Wilson einen Moment und scheint nachdenklich zu werden. Dann überholt er die gesamte Autokolonne und rast jubelnd an ihnen vorbei. Dann setzt er seinen Wagen in ein naheliegendes Feld.

Park sucht Chase in Treibers Labor auf und erklärt ihm, dass es weder eine Prionenerkrankung, noch eine Herzerkrankung ist. Chase weigert sich jedoch, das Labor zu verlassen, ehe er hier den Grund für Treibers Leiden gefunden hat, da er sich sicher ist, dass es was mit seiner Arbeit zu tun haben muss. Dabei gesteht er Park auch, dass er nach dem Fall kündigen wird, da Treiber recht hat – er hat nichts aus seinem Talent gemacht. Alle hier sehen ihn als nicht House an.

Wilson hat den Wagen zu Schrott gefahren und nun müssen sie die letzten elf Meilen zu Fuß gehen. Unterwegs treffen sie ein alte Dame namens Ida an einer Bushaltestelle, die vorgibt, auf den Bus nach Naples in Florida zu warten. Bald wird klar, dass sie an Alzheimer erkrankt ist. Wilson will die Frau nicht alleine lassen und wartet mit ihr zusammen, bis die Polizei eintrifft, die House hat verständigen lassen.

Foreman sucht den Kontakt zu Chase, der ihm klar macht, dass es Zeit für ihn wird, weiter zu ziehen, um sein eigenes Team aufzubauen. Foreman glaubt jedoch, dass Chase die Strutkur braucht, die er im PPTH hat und verlangt von Chase, eine Entscheidung zu treffen. Entweder er traut sich die Herausforderung zu und kündigt, oder er bleibt.

Nur kurze Zeit später fällt Treiber ins Koma. Die Ärzte suchen Chase auf, um auch seine Meinung zu bekommen und Chase muss zugeben, dass Treiber stets korrekt arbeitet und sie etwas übersehen haben müssen. Dann wäscht er sich die Hände und ihm wird schlagartig klar, dass die Seife der Grund ist.

Wilson ist wütend auf sich selbst, dass er die es wieder einmal vermasselt hat, einfach nur bedeutungslosen Spaß zu haben. Er gesteht seinem besten Freund schließlich, dass er Angst hat, nach Hause zu gehen, weil er nicht eine CT über sein Schicksal entscheiden lassen möchte.

Als Treiber erwacht, blickt er in Chase' Gesicht. Chase erklärt ihm, dass die antibakterielle Seife, die er benutzt, einen Stoff als Desinfektionsmittel enthalten hat, das seine Schilddrüse geschädigt hat, weil er viel zu viel Coffein getrunken hat und diese dann den Dienst eingestellt hat. Treiber muss zugeben, dass er daran nie gedacht hätte.

Anschließend gibt Chase Foreman die Schlüssel zu seinem Spind zurück. Foreman versucht Chase zum Bleiben zu überreden und will ihm sein eigenes Team geben, doch Chase entgegnet, dass er endlich aus dem Schatten treten muss. Dann geht er zu House, der gerade bei Wilson das CT durchführt, um sich auch von ihm zu verabschieden. Sie geben einander die Hand und versprechen, in Kontakt zu bleiben was Wilson betrifft.

Als Wilson ihn schließlich fragt, warum er Chase hat ziehen lassen, erblickt House auf dem CT plötzlich etwas und wird still.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #8.20 Das Leben vor dem Tod diskutieren.