Episode: #2.13 Kratzer im Lack

House deckt ein erschreckendes Geheimnis auf, als er ein Supermodel im Teenageralter wegen Heroinsucht behandeln muss. Unterdessen hofft Wilson, dass der verstärkte Schmerz in Houses Bein ein Anzeichen darauf ist, dass sich die Nerven dort wieder regenerieren.

Diese Serie ansehen:

Foto: Omar Epps, Dr. House - Copyright: 2005 Fox Broadcasting Co.; Michael Lavine/FOX
Omar Epps, Dr. House
© 2005 Fox Broadcasting Co.; Michael Lavine/FOX

Das 15-Jährige Model Alex verspürt, kurz bevor sie auf den Laufsteg hinaus soll, Magenschmerzen und Übelkeit. Ihr Vater gibt ihr eine Valium-Tablette und einen Schluck Alkohol, um sie zu beruhigen. Auf dem Laufsteg sieht Alex plötzlich alles ganz verschwommen. Als ein anderes Model an ihr vorbeiläuft und sie fragt, ob alles in Ordnung ist, dreht Alex plötzlich durch und schlägt das andere Model nieder. Dann bricht Alex zusammen und bleibt mit offenen Augen reglos auf dem Boden liegen.

Als House am morgen aufsteht, stellt er fest, dass die Schmerzen in seinem Bein stärker geworden sind und er kaum laufen kann. Wilson meint, dass dies ein gutes Zeichen sein könnte und möglicherweise bedeutet, dass sich die Nerven im Bein regenerieren. House nimmt jedoch einfach nur mehr Schmerztabletten und begibt sich zu seiner neuen Patientin Alex. Seine sonstige Weigerung, die Patienten persönlich kennen zu lernen, gilt nicht für ein Teenager-Supermodel. Cameron findet das abstoßend.

House hat für Alex einen Toxscreen angeordnet, der ergibt, dass sie Valium und Heroin genommen hat. Die Tatsache, dass Alex mit ihren 15 Jahren noch keine Menstruation hat, sieht Chase als Beweis für eine Drogensucht. House, dessen Schmerzen immer stärker werden, ordnet eine Schnellentgiftung für Alex an. Dafür wird Alex in ein Koma versetzt. Während dieser Behandlung erleidet sie einen Herzinfarkt und muss wiederbelebt werden.

Ein Patient klagt bei House über unerklärlichen Zahn – und Kopfschmerzen sowie Übelkeit. House erkennt schnell, dass der Mann unter Mitfühlender Schwangerschaft leidet. Er durchlebt die gleichen Symptome wie seine hochschwangere Frau.

Als Alex aus dem Koma erwacht, scheint ihr Kurzzeitgedächtnis beschädigt. Sie wiederholt Sätze innerhalb kürzester Zeit, da sie vergisst, dass sie diese schon gesagt hat. House vermutet, dass sie eine posttraumatische Belastungsstörung hat. Seiner Theorie zufolge, wird Alex von ihrem Vater sexuell missbraucht, so dass ihr Gehirn vor der Realität flieht.

Da sich House wegen seiner starken Schmerzen abgemeldet hat, muss Cuddy den Patienten mit der Mitfühlenden Schwangerschaft behandelt. Diesem sind inzwischen Brüste gewachsen. Cuddy gibt ihm daraufhin die Privatnummer von House.

House fragt Alex` Vater gerade heraus, ob er mit seiner Tochter schläft. Alex wird derweil geröntgt und leidet unter starken Zuckungen. House macht Alex` Vater klar, dass er ehrlich sein muss, um Alex` Leben zu retten. Daraufhin gibt dieser zu, einmal mit seiner Tochter geschlafen zu haben. Die Untersuchungen von Cameron, Chase und Foreman haben jedoch ergeben, dass Alex' Symptome nicht nur psychischer Natur sind: sie hat erhöhte Proteine. Cameron verlangt derweil, dass Alex` Vater wegen des sexuellen Missbrauchs angezeigt und das Jugendamt verständigt wird, doch House will den Vater in der Nähe behalten, da dieser möglicherweise noch weitere Informationen verschweigt.

House spricht mit Wilson und bittet ihn um Hilfe wegen seiner Beinschmerzen. Bei Alex wird derweil eine Gehirnbiopsie durchgeführt, während sich Cameron wegen Alex' Vater an Cuddy wendet. Cuddy benachrichtigt daraufhin das Jugendamt. Wilson kann bei der Untersuchung von Houses Bein keine Veränderungen feststellen und vermutet, dass Houses Schmerzen psychischer Natur sind, verursacht durch die Trennung von Stacy. House will davon jedoch nichts wissen. Schließlich wendet sich House an Cuddy und bittet sie, ihm Morphium gegen seine Schmerzen zu injizieren. Cuddy ist nicht begeistert, willigt aber ein.

House ist davon überzeugt, dass Alex an einem Tumor leidet. Es werden zahlreiche Untersuchungen durchgeführt, um den Tumor zu finden, doch es wird nichts entdeckt.

Eine Sozialarbeiterin spricht mit Alex und ihrem Vater, jedoch ohne Ergebnis. Beide leugnen, dass etwas passiert ist. Cameron spricht daraufhin mit Alex, doch diese erklärt, dass sie selbst ihren Vater mit Alkohol abgefüllt und verführt hat, um ihn dadurch in der Hand zu haben. So hat sie es auch schon mit ihren Lehrern und Anwälten getan.

House muss sich wieder um seinen Patienten mit der Mitfühlenden Schwangerschaft kümmern. Da dessen Frau nun in den Wehen liegt, verspürt er ebenfalls diese Schmerzen. Als House der Frau klar macht, dass haufenweise Östrogen durch den Körper ihres Mannes fließt, gelangt er plötzlich zu einer Erkenntnis. Er macht zusammen mit Cameron einen Ultraschall bei Alex und entdeckt Hoden. House erklärt Alex und ihrem Vater daraufhin, dass Alex unter kompletter Androgenresistenz leidet und genetisch ein Mann ist. In einem ihrer/seiner Hoden befindet sich ein Tumor, der entfernt werden muss. Alex ist über diese Diagnose entsetzt und der Vater weiß nicht, wie er damit umgehen soll.

Als House später Cuddy darum bittet, ihm weiteres Morphium zu spritzen, gesteht sie ihm, dass sie ihm nur Kochsalz, also ein Placebo, gespritzt hat, da die verstärkten Schmerzen tatsächlich nur psychischer Natur waren.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #2.13 Kratzer im Lack diskutieren.