Episode: #1.21 Drei Beine

Die Ex-Freundin von Dr. House, Stacy Warner, taucht wieder auf - damit er ihrem kranken Ehemann behandeln kann.

Diese Episode ansehen:

Foto: Hugh Laurie, Dr. House - Copyright: 2004 FOX BROADCASTING COMPANY; Nigel Parry/FOX
Hugh Laurie, Dr. House
© 2004 FOX BROADCASTING COMPANY; Nigel Parry/FOX

House muss auf Anordnung von Cuddy Unterricht bei Medizinstudenten geben, bekommt dafür sogar zwei Stunden Klinikdienst erlassen. Auf dem Weg zum Hörsaal trifft er seine ehemalige Lebensgefährtin Stacy wieder, die er seit über fünf Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie bittet ihn um seine Hilfe. Ihr Ehemann leidet an starken Unterleibsschmerzen, verliert immer wieder das Bewusstsein und hat in letzter Zeit einen starken Wandel seiner Persönlichkeit mitgemacht. House lehnt es ab, ihn zu behandeln, weil er dem Patienten gegenüber nicht gerade wohl gesonnen ist.

Der Unterricht soll über "Diagnostik" gehen und House glaubt den Studenten anhand von Beispielen etwas beibringen zu können.

Drei Patienten kommen mit Schmerzen im Bein in die Klinik.

Patient A: Farmer. Hat seinen Zaun repariert als plötzlich ein stechender Schmerz durch sein Bein fuhr und er die Gewalt über sein Bein verlor. Bei der Untersuchung des Beines wird am Unterschenkel eine kleine Wunde gefunden, die die anwesenden Studenten als Schlangenbiss deklarieren. House schickt imaginär seine Mitarbeiter Chase und Foreman, um herauszufinden, welche Art Schlange zugebissen hatte. Sie finden eine Klapperschlange und können dem Patienten daraufhin das Antiserum verabreichen. Doch der Patient reagiert allergisch auf das Serum und entwickelt in der Zwischenzeit auch eine immer größer werdende Wunde. House bekommt derweil heraus, dass der Patient gar nicht von einer Schlange, sondern von seinem eigenen Hund gebissen wurde. Dieser übertrug "fleischfressende" Bakterien, das Bein muss amputiert werden, um sein Leben zu retten.

Patient B: war beim Vollyballtraining. Der Coach vermutet eine Zerrung im Oberschenkel, Cameron würde eine Sehnenentzündung diagnostizieren. Außerdem wird noch ein Test durchgeführt, der zeigt, dass die Patientin Probleme mit der Schilddrüse hatte. Nach einiger Zeit entwickelt sie zusätzlich noch Hypersensitivität und kann nicht mehr berührt werden, ohne dass sie an starken Schmerzen leidet. Ein MRT zeigt, dass die Patientin an einem Osteosarkom leidet – Knochenkrebs. Erst während einer OP kann das Ausmaß festgestellt werden.

Patient C: leidet an unerklärlich starken Schmerzen im Oberschenkel. Während die Ärzte noch diskutieren, ob sie dem Mann Schmerzmittel injizieren können, hat dieser sich bereits selbst das Schmerzmittel verabreicht. Er wird zunächst entlassen, kommt jedoch kurze Zeit später wieder ins Krankenhaus und entgegnet, dass er immer noch an starken Schmerzen leidet. House lässt eine Urinprobe untersuchen, in der auch Blut und Myoglobin zu finden ist. Cameron, die in der Zwischenzeit ebenfalls den Weg in den Hörsaal gefunden hat, schlägt Muskelsterben vor, was House als richtig bewertet. Allerdings betont House, dass es ganze drei Tage gedauert hat, bis die Ärzte damals beim Patienten Muskelsterben vermutet hatten. Das MRT, das sie dann durchgeführt hatten, zeigte ein Aneurysma, das zu einem Blutgerinnsel wurde und zu einem Infarkt im Muskel geführt hatte.

Zu diesem Zeitpunkt realisieren Cameron, Foreman und Chase, dass House seinen eigenen Fall schildert. Er war Patient C.

Cuddy will House operieren, ist sich aber nicht sicher, ob sie das Bein retten kann und schlägt eine Amputation vor. House weigert sich strikt und will, dass sie einen Bypass legen und so den Blutfluss wieder herstellen. Stacy kann ihren Lebensgefährten nicht verstehen. Nach der Operation leidet er an unsagbar starken Schmerzen. Stacy spricht mit Cuddy über die Situation. Während die beiden über eine mögliche weitere Operation diskutieren, erleidet House einen Herzstillstand und ist für einige Zeit klinisch Tod. Doch sie können ihn reanimieren. Der Schmerz wird immer schlimmer – Stacy bittet House eindringlich, das Bein doch amputieren zu lassen. Doch House weigert sich trotz der Schmerzen noch immer – er schlägt stattdessen vor, ihn in ein künstliches Koma zu versetzen, damit er "durch den Schmerz durchschlafen" kann. Stacy spricht über diese Methode mit Cuddy, macht jedoch klar, dass sie, sobald House im Koma liegt, sie Cuddys vorgeschlagenen Mittelweg einschlagen werden – auch ohne die Zustimmung von House. Sie werden Teile des Muskels entfernen – leider ahnten sie nicht das Ausmaß, so dass House von nun an das Bein nur eingeschränkt benutzen konnte. Und weil die Diagnose so lange gedauert hatte, leidet er nun seitdem an chronischen Schmerzen.

House beendet den Vortrag – 20 Minuten später als das eigentliche Unterrichtsende. Er macht jedoch klar, dass er nie wieder eine Klasse unterrichten wird. Dann ruft er Stacy an und bietet ihr an, ihren Mann Mark zu untersuchen.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #1.21 Drei Beine diskutieren.

Enddiagnose

Streptokokken Infektion (Farmer); Knochenkrebs (Volleyballspieler); Muskelinfarkt im Oberschenkel (House)