Will Girardi

Will Girardi wurde am 4. September 1955 als Sohn von Gerald Girardi und Alma Monroe geboren, welche sich aber scheiden ließen, als er gerade sechs war. Es ist bekannt, dass er noch eine Schwester (Name leider unbekannt) und einen Halbbruder namens Richard hat. Nach der Highschool beschloss Will, dass er Polizist werden will. Nachdem er schon länger bei der Polizei arbeitete wollte er einen Drogendealer enttarnen, hatte aber zu wenig Beweise um diesem das Handwerk zu legen. Deswegen gibt er vor einen anonymen Tipp erhalten zu haben, der es ihm nun erlaubt den Drogendealer zu stellen. Allerdings fliegt sein Schwindel auf und er wird gefeuert.

Er muss hart arbeiten, um wieder zu dem angesehen Maß zu kommen wie es vor seiner Entlassung war. Kurz darauf wird ihm die Stelle des Polizeichefs in Arcadia angeboten, wo er mit seiner Frau Helen und seinen Kindern Kevin, Luke und Joan hinzieht. Allerdings verliert er diese Position im Laufe der ersten Staffel, weil sich die Polizei von Arcadia auflöst nachdem er einen großen Bestechungsskandal aufgedeckt hat.

Will wird eines Tages entführt, als er das Auto eines Richters anhält. Doch darin sitzt nicht, wie angenommen, Richter Donald Baker, sondern ein Strafgefangener, der ihn als Geisel nimmt. Er kann sich nur retten, indem er gegen einen Telefonmast fährt. Der Entführer stirbt bei dieser Aktion und auch Will verletzt sich. Allerdings kann er sich noch auf die Straße retten, auf der Joan gerade mit Luke fährt, weil Gott ihr aufgetragen hat noch ein wenig durch die Gegend zu fahren.

Will bekommt das Angebot Leiter der Arcadia Polizei zu werden, was Will aber lieber ablehnt, weil er nicht nur im Büro sitzen will, sondern lieber weiterhin als Detective arbeiten möchte.

Corinna - myFanbase