Episode: #8.09 Tödliche Harmonien

Das NYPD versucht den Mord an einer jungen A Capella Sängerin zu lösen. Da Martha das Opfer kannte, möchte sie, dass ihr Sohn sich persönlich um diesen Fall kümmert. Während der Ermittlungen versuchen Beckett und Castle ihre heimliche Wiedervereinigung unter Verschluss zu halten.

Diese Serie ansehen:

Martha ist im Theater, um für eine Wohltätigkeitsveranstaltung zu Proben. Auf ein Stichwort in einem Song, soll ein Bühnentechniker Schnee von der Decke fallen lassen. Während Martha ihre Ansprache probt, tropft unbemerkt von allen Beteiligten Blut aus dem Kunstschneebehälter zu Boden. Als Martha ihr Stichwort singt, versucht der Bühnentechniker sein Möglichstes um den Mechanismus zu lösen, der den Schnee in seinem Behältnis hält. Als er es endlich schafft, fällt eine große Menge Blut auf die Backgroundsängerinnen, die total geschockt sind. Eine Hand schaut aus dem Behältnis hinaus.

Castle und Beckett genießen ihre heimliche Wiedervereinigung und sie verspricht ihm, keine Geheimnisse mehr vor ihm zu haben. Sobald sie Locksat eingekreist haben, wird sie auch gern auf Castles Hilfe zurückgreifen, doch bis es soweit ist, möchte sie ihn nicht in ihren Ermittlungen dabei haben. Das Ehepaar verabschiedet sich, da Beckett zu einem Gespräch mit Gates muss, während Castle ein Anruf von seiner Mutter bekommt, die ihn über den Mord unterrichtet.

Am Tatort angekommen, begrüßt Castle seine aufgelöste Mutter, die ihm berichtet, Robyn, das Opfer, am gestrigen Abend kennengelernt zu haben und sie eine sehr nette Person gewesen sei. Sie möchte, dass sich ihr Sohn höchst persönlich um den Fall kümmert. Alexis bringt ihre Großmutter nach Hause und Castle lässt sich von Ryan über Robyn informieren. Er erklärt, dass Robyn als Theaternachtportier gearbeitet habe. Lanie erklärt, dass sie in der Nacht durch stumpfe Gewalteinwirkung gestorben sei. Hochgezogen in der Schneebox, sei sie schließlich ausgeblutet. Esposito kommt mit Chris Jackson, dem Produktionsleiter des Theaters, dazu. Er erzählt den Anwesenden, dass Robyn ein Ex-Sträfling gewesen sei, er sie dennoch eingestellt habe und nie Probleme mit ihr gehabt hätte. Doch gestern Abend sei eine Frau zu Robyn gekommen, die sie "Mama" genannt habe und die beiden waren in einen Streit geraten, bei dem Robyn drohte, die Polizei zu rufen, sollte sich die Frau ihr nochmals nähern. Jackson macht sich Vorwürfe, dass er die beiden Frauen alleine gelassen hat.

Auf dem Revier stellt sich heraus, dass Robyns Mutter schon längere Zeit verstorben ist und sie zwei mal in der Woche mit der Metro nach Spanisch Harlem gefahren sei, seit sie aus dem Gefängnis entlassen wurde. Castle erhält einen Anruf von Beckett, die sich nach dem Befinden seiner Mutter erkundigt und ihn darüber informiert, ihn gleich öffentlich anschreien zu müssen, damit ihre Tarnung aufrecht bleibt. Beckett tritt also aus dem Fahrtstuhl und liefert sich mit Castle ein Wortgefecht in dem sie ihm mitteilt, dass er nicht auf dem Revier erwünscht sei, während er seinen Standpunkt deutlich macht. Die beiden werden von Ryan beobachtet, welcher sich durch Unterlagen blättert. Inzwischen ist klar, dass Robyn Olivia Toussaint meinte, als sie von "Mama" gesprochen hatte. Toussaint ist eine Drogendealerin, zu deren Crew auch Robyn gehörte. Die NYPD vermutet, dass Toussaint Robyn im Theater aufgesucht hat, um sie wieder zurück zur Crew zu holen, doch diese gedroht hat, ihre Machenschaften zu verraten.

Während des Verhörs kann Toussaint Castle und Esposito davon überzeugen, unschuldig zu sein. Sie habe Robyn ledigleich die Meinung gesagt. Sie sei enttäuscht darüber, dass Robyn eine neu Familie gefunden und ihr daher den Rücken gekehrt habe. Castle vermutet, dass diese neue Familie, die Robyn im Gefängnis kennengelernt habe, in Spanish Harlem wohnen. Toussaint weiß dies nicht, doch Robyn habe ihr gesagt, sie hätten etwas großes zusammen vor.

Im Pausenraum unterhalten sich Beckett und Castle darüber, dass sie ihren Fake-Streit genossen haben und würden sich nun gerne küssen, doch als Beckett sieht, wie sich Esposito und Ryan nähern, schlägt sie Castle ins Gesicht und schimpft ihn als Idioten. Ryan und Esposito sind sichtlich besorgt um ihren Freund und möchten, dass er nach Hause geht, bevor die Situation eskaliert. Sie versprechen ihn zu informieren, sobald sie etwas herausfinden. Als Castle sich auf den Weg macht, um zu gehen, bemerkt er wie Robyns Handy in der Asservartenkiste klingelt. Er schaut sich das Display an und erkennt, dass ein Alarm gestellt wurde, dessen Titel aus verschiedenen Emojis zusammengesetzt ist. Heimlich fotografiert Castle das Display und geht dann in sein Büro in dem er auf seine Mutter und Alexis trifft, die sich gerade mit Seifenblasen die Zeit vertreiben. Gemeinsam finden die drei schnell heraus, dass es sich bei den Emojis um den Zeitpunkt und den Ort eines Treffen handelt, welches in weniger als einer Stunde stattfinden soll. Alexis und Martha möchten die Polizei verständigen, doch Castle hält dagegen. Er und Alexis fahren in das verlassene und verfallene Sheperd Torres Einkaufszentrum und stellen fest, dass diese Gegend doch recht unsicher wirkt. Alexis gesteht, dass sie Ryan und Esposito informiert habe und die beiden sich bereits auf dem Weg befinden. Während Alexis und Castle die Treppen hinunter steigen, bemerken sie, dass sie nicht alleine sind. Sie hören Geräusche, sehen Gestalten und Castle bekommt es mit der Angst zu tun. Er schreibt Esposito eine Nachricht, dass er sich beilen soll. Alexis entdeckt eine Fratze, die auf einen Vorrang gemalt ist und die beiden treten hindurch.

Sie sehen in ein Stockwerk unter sich, in dem sich einige Menschen an Lagerfeuern befinden und gemeinsam miteinander ein A Capella Singbattle veranstalten. Vater und Tochter sind fasziniert von der Szenerie und mischen sich unter die Leute. Sie finden eine Gruppe, die verzweifelt aussieht und das gleiche Armband wie Robyn tragen. Die beiden vermuten, dass die Gruppe auf sie wartet und sprechen eins der Mitglieder an. Bevor es jedoch zu einem Gespräch kommen kann, stürmt die NYPD den Platz und die Sänger flüchten, bis auf Robyns Gruppe. Sie berichten Castle, dass sie alle ehemalige Straftäter sind, das sie das Singen zusammen hält und vor Dummheiten beschützt. Ihre Gruppe sei so gut gewesen, dass sie sogar an einem nationalen Wettbewerb teilnehmen wollten und Chancen auf den Sieg hätten. Doch ein ehemaliges Mitglied, Agnes Molina, welche immer wieder rückfällig wird und aus der Gruppe von Robyn geworfen wurde, wollte dies verhindern. Daher vermutet die Sängerin, dass Agnes Schuld am Tod von Robyn sei.

Auf dem Revier stellen die Detecitves fest, dass Molina ihre Sachen gepackt und aus ihrer Wohnung verschwunden ist. Daher haben sie die Gründer der Gesangsorganisation auf das Revier geladen um von ihnen Informationen über Agnes zu erhalten. Sie können Beckett schließlich über Dexter Grimes erzählen, der Agnes einmal im Gefängnis besucht hat und ihr Ex-Freund ist. Ryan, Castle und Esposito fahren zu dessen Wohnung, um ihn zu befragen. Auf dem Weg zum Appartment möchten Ryan und Eposito wissen, was Castle angestellt hat, um sich die Ohrfeige zu verdienen. Sie packen ihn am Kragen und glauben, dass Castle Beckett betrogen habe und wollen den Namen der Frau wissen. Castle erfindet den Namen Svetlana und gibt zu, dass sie ein Unterwäschenmodel sei. Die beiden Detectives sind wütend, da Beckett zur Familie gehört und Castle somit auch sie beide betrogen hat. Die Tür von Grimes öffnet sich, da er die Geräusche gehört hat und die Detectives treten ein, wobei Ryan Castle den Zutritt zunächst verweigert. In der Wohnung macht sich Castle lächerlich, da er das Versteck von Agnes finden will. Nach einigen kläglichen Versuchen, weisen ihn Esposito und Ryan auf ihr tatsächliches Versteck hin. Agnes wird aufs Revier gebracht und befragt.

Agnes gesteht, dass sie an dem Abend im Theater war, aber nur um sich mit Robyn zu treffen, da sie Agnes als Leibwächterin haben wollte. Sie war zwar wegen dem Rausschmiss aus der Gruppe sauer, doch für Geld wollte sie Robyn beschützen. Vor wem wisse sie nicht, nur das es jemand aus der A Capella-Gruppe gewesen sein muss. Doch Agnes sei einige Stunden zu spät am Theater eingetroffen und konnte Robyn nicht finden.

Beckett, die Detectives und Castle sind am Ort des Wettbewerbs. Ryan und Esposito fragen sich, wer Castle informiert hat und begrüßen ihren Freund barsch. Beckett spricht mit Castle und erzählt ihm, dass die beiden ihr von Svetlana erzählt haben. Sie findet die Geschichte amüsant und gemeinsam gehen sie in das Theater.

Der Verantwortliche des Wettbewerbs Dr. Larson macht deutlich, was er von der Gruppe um Robyn hält und dass er nicht traurig über ihr Ableben ist. Er verabschiedet sich, da er sich nun weiter um die Show kümmern muss, denn dies sei ein 24-Stunden Job. Esposito und Castle sowie Beckett und Ryan möchten nun die einzelnen Gruppen zu Robyn befragen. Da der Sänger der ersten Gruppe nicht mit Esposito reden will, da er sich gerade stimmlich aufwärmt, fängt auch Esposito an zu singen um ihm deutlich zu machen, dass es ihm ernst ist.

Ein Mitglied einer anderen Gruppe zeigt Beckett und Ryan die Garderobe von Robyn. Er erzählt, dass er sie am Abend zuvor, direkt nach der Probe, zuletzt gesehen habe. Beckett möchte den Übungsplan von Robyn sehen und der Sänger geht, um ihr diesen zu holen. Ryan spricht Beckett erneut auf Svetlana an und sie gesteht, sich ebenfalls mit einem anderen, einem Dr. Livingstone zu treffen. Über diese Nachricht ist Ryan sehr traurig und die beiden hören plötzlich Gesang aus dem Lüftungsschacht. Im Raum nebenan singen Esposito und die Gruppe noch immer um die Wette. Als Beckett die Stimme ihres Manns erkennt, der gerade mit der Gruppe spricht, vermuten sie dass Robyn am Abend zuvor etwas aus dem Raum gehört haben könnte, dass sie wütend gemacht hat, weswegen sie schließlich das Theater verlassen habe. Der Leadsänger versucht zu fliehen, wird jedoch von Beckett aufgehalten. Er gesteht schließlich sich am Abend mit Dr. Larson unterhalten zu haben und ihn bestechen wollte, damit Robyns Gruppe aus dem Wettbewerb fliegt. Er weiß, dass seine Gruppe durch die Vorgeschichte von Robyns Gruppe keine Chance gehabt hätte. Als Robyn das Gespräch der beiden hörte, stürmte sie in den Raum hinein und drohte die Manipulation dem Nationalkomitee zu verraten. Schließlich haben Dr. Larson und sie den Raum verlassen.

Dr. Larson wird zum Revier gebracht und ist außer sich deswegen. Doch schließlich erzählt er Ryan und Esposito, dass Robyn ihre Meinung geändert hatte und ihn nicht mehr melden wollte, nachdem sie das Einführungsvideo ihrer Gruppe bei den Proben gesehen habe. Sie wollte eine Kopie des Videos und damit hätte sich die Sache für Dr. Larson erledigt. Auf dem Revier sehen sich alle das Video an und entdecken nichts ungewöhnliches. Doch als Ryan mit der Information kommt, wohin Robyn am Abend ihres Todes mit dem Taxi hinfuhr, entdecken sie, dass sie zu ihrem Retter Percy fuhr, der sie vor Jahren aus ihrem Unfallwagen gerettet hatte.

Percy erzählt, dass er Robyn nie richtig kennenlernte, denn als er sie fand, war sie bewusstlos und kam dann sogleich ins Gefängnis. Er vermutet, dass sie sich bei ihm bedanken wollte. Beckett weiß, dass Percy sie anglügt, denn der Schal mit dem ihr Bein abgebunden war, war über 2000 Dollar wert und ihr Robyns Outfit gerade mal 50. Percy gesteht nun, dass Robyn bereits in Sicherheit war, als er am Unfallort angekommen war und er einfach als Held dastehen wollte.

Castle, Ryan und Esposito vermuten nun, dass Robyn gar nicht das Auto gestohlen habe, sondern der Fahrer nach dem Unfall einfach verschwunden sei, um Robyn die Schuld daran zu geben. Chloe Jarvis hatte an dem Abend im County-Club eine Party gegeben bei der Robyn auch war. Anhand von Fotos wollen sie nun herausfinden, wer den Schal getragen hat, der um Robyns Bein gebunden war. Da Jarvis Account jedoch verschlüsselt ist, will Castle diesen in seinem Büro hacken. Beckett hat inzwischen herausgefunden, dass aus der Beweisbox der Asservartenkammer von dem Fall von damals der Schal fehlt und nun vermuten sie, dass entweder jemand etwas gestohlen hat, oder jemand extra wollte, dass die Schuld auf Robyn fällt. Dan O'Grady der damalige Polizist des Falls wird aufs Revier gebracht, der zunächst nicht kooperieren möchte. Dann gesteht er, dass er am Tag der Verhaftung einen anonymen Anruf bekommen hat und ihm 50.000 Dollar angeboten wurden, wenn er den Schal aus der Beweisbox nimmt.

Alexis hat es geschafft und hat das Passwort für den Account von Chloe Jarvis geknackt. Es stellt sich heraus, dass die Anwältin und Mitbegründerin Linda Weinberg des A Capella Clubs, die Robyn zum Gesang gebracht hat, die Besitzerin des Schals ist. Linda gesteht Beckett, dass sie den Unfall verursacht und die Schuld auf Robyn geschoben hat. Dennoch habe sie keinen Mord an ihr begangen.

Castle hat seine Mutter zum A Capella Wettbewerb mitgenommen, die sich sehr darüber freut. Die Detectives, Beckett und Castle konfrontieren Mr. Weinberg mit der Tatsache, dass er der Mörder von Robyn ist. Er gesteht schließlich, dass es ein Unfall war. Martha ohrfeigt ihn für seine Tat und Mr. Weinberg wird abgeführt. Nun ist Robyns Gruppe an der Reihe ihre letzte Probe durchzuführen und Martha spricht ihnen Mut zu. Sie weiß, dass die Gruppe für Robyn gewinnen kann.

Castle bedankt sich bei Esposito und Ryan, dass er am Fall mitarbeiten durfte und seine Kollgen erklären ihm, dass sie dies nur für Martha getan haben. Nun verabschiedet sich Castle zu seinem Date mit "Svetlana". Als Beckett zu den beiden stößt, bieten sie ihr an, dass sie mit ihnen reden kann, doch auch sie hat keine Zeit, denn sie will sich mit "Dr.Livingstone" treffen. Zurück bleiben die beiden Detectives, denen das alles nicht richtig vorkommt, was zwischen Castle und Beckett passiert.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #8.09 Tödliche Harmonien diskutieren.