Episode: #6.01 Walküre

Beckett muss sich entscheiden: Soll sie das Jobangebot aus Washington annehmen? Und wie soll sie auf Castles Heiratsantrag reagieren? Beide müssen mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen leben, als sie in einen wichtigen Fall mit hineingezogen werden. Bundesagentin Rachel McCord spielt dabei in Becketts Entscheidungsfindung eine große Rolle.

Diese Serie ansehen:

Foto: Nathan Fillion & Stana Katic, Castle - Copyright: 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico
Nathan Fillion & Stana Katic, Castle
© 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico

Castle stellt Kate die Frage der Fragen und sie ist zunächst geschockt. Sie hatte damit gerechnet, dass er mit ihr Schluss macht, nie hätte sie mit einem Antrag gerechnet. Kate macht Rick klar, dass sie den Job in Washington bekommen hat und sie nicht darauf verzichten kann. Rick versteht dies und unterstützt sie bei ihrer Entscheidung. Nach einem Schockmoment bejaht sie seinen Antrag.

2 Monate später

Kate ist auf den Straßen Washingtons hinter einem Mann her. Sie stellt ihn in einer Seitenstraße, doch er hat eine Geisel. Sie kann ihn überlisten, doch als die Geisel frei ist, hat sie Kates Waffe und erschießt sie. Von der Straße kommt Kates Partnerin, Rachel McCord. Beckett wurde getestet und ist durchgefallen.

Beckett will am Wochenende nach New York zu Richard, doch ein Fall kommt dazwischen. Die nationale Sicherheit ist bedroht. In New York kommt Castle von seiner Buchtour nach Hause. Auch seine Tochter ist aus Costa Rica zurück und ist nicht allein. Sie hat dort einen jungen Mann, Pi, kennengelernt. Nach diesem Schock ruft auch noch Beckett an und sagt ihr Wochenende zusammen ab. Die Beiden haben sich seit 6 Wochen nicht mehr gesehen.

Nach einem langen Arbeitstag kommt Beckett in ihre Wohnung und wird dort von Rick überrascht. Er konnte es nicht mehr ohne sie aushalten und auch sie muss dies zugeben. Am nächsten Morgen ist Beckett schon seit Stunden auf, als Castle aufsteht. Sie arbeitet, da sie sich noch immer ihrem Team gegenüber beweisen muss. Castles Neugier ist geweckt, als er hört, dass der Fall eine erhöhte Sicherheitsstufe behandelt, doch Kate bleibt stur, sie hält die Akte unter Verschluss und wird von ihrer Kollegin abgeholt. Beim überstürzten Abschied ist ihr jedoch die Akte entglitten und sie hat ein Foto vergessen, welches Castle findet. Er fragt bei Esposito und Ryan nach, ob sie ihm bei einem rein theoretischen Fall für sein neues Buch behilflich sein könnten, um an Informationen zu kommen. Die Beiden finden heraus, dass das Foto ein Teil eins Transformers zeigt. Dieser befindet sich in Arlington, wo in der letzten Woche ein Komplettausfall bei Cybertech Transnational die Sicherheit zusammenbrechen ließ. Ein Militärsateliten-Netzwerk wurde gestohlen.

Beckett bekommt die gleichen Informationen von ihrem Team und tippt darauf, dass die Diebe auf einem nahegelegenen Golfkurs sein könnten. Als ihr Team dort ankommt, ist Castle schon vor Ort. McCord drückt noch mal ein Auge zu, als sie erfährt, dass Castle von dem Fall erfahren hat, doch warnt Beckett, dass sie eine solche Situation den Job kosten kann. Sie schicken Castle nach Hause, doch auf dem Heimweg wird er vom Hauptverdächtigen von Becketts Team entführt. Es ist der ehemalige Marinesoldat Bronson, der am Abend vor dem Einbruch auf dem Gelände gesichtet wurde. Bronson und Castle sind in einem Auto, als Bronson plötzlich zusammenbricht und auf der Stelle tot ist. Auch Beckett wird zu dem Unfallort gerufen und dieses Mal lassen sie Castle nicht einfach laufen. Villante, Becketts Boss, lässt Rick in Haft, damit er alle Informationen preisgibt, auch wenn er nichts mit dem Fall zu tun hat. Castle erzählt ihm von Bronsons verzweifelten Fragen nach Walküre und Dreamworld, kann aber sonst nicht weiterhelfen.

Castle fliegt wieder nach Hause, um dort von Pi begrüßt zu werden. Der ist Fructarier und macht für alle Abendessen. Papayasteaks. Aber ohne Castle kommt Beckett mit dem Fall nicht weiter. Sie suchen nach Bronsons Freundin, die als Hilfe eines hochrangigen Sentatsmitglieds für Auslandsbeziehungen arbeiten. Sie folgen ihr bis zum Bahnhof, dort nimmt sie einen Koffer aus den Schließfächern, als das Team eingreift. Es ist das Sicherheitssystem. Doch Jeanette Miller hat keine Ahnung was der Koffer sollte. Ihr Freund wurde vor einigen Tagen angerufen und zu Cybertech gerufen. Es scheint so, als war geplant, ihn als Sündenbock dastehen zu lassen.

Beckett kommt die Idee, dass der Diebstahl des Sicherheitssystem nur eine Ablenkung war. Sie sieht sich die anderen Firmen in dem Gebäude von Cybertech an. Dabei ist auch eine Firma, die eine zu hohe Sicherheitsstufe für Beckett Freigabe besitzt. Castle zermartert sich daheim weiterhin das Gehirn, was Walküre und Dreamworld sein könnte und fragt bei Ryan und Esposito nach. Letzterer erzählt ihm von einer Militärstation, die strengstens geheim ist. Eine Geisterbasis, die Dreamworld genannt wird. Als Castle danach sucht kommen Agenten aus Washington und nehmen ihn wieder in Gewahrsam.

In Washington wird ihm Blut abgenommen und nach einiger Zeit kommt Beckett und erklärt ihm die Situation: Es wurde noch etwas anderes aus dem Labor gestohlen, eine Militärchemikalie, die als sehr gefährlich als Substanz eingestuft wurde. An dieser Substanz ist Bronson gestorben, weil es in der Klimaanlage des Auto war. Auch Castle ist infiziert. Die Dosis ist bei ihm so hoch, dass er weniger als einen Tag zu leben hat.

Anna Sörries - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Mary vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Zum Staffelauftakt der sechsten Staffel startet die Serie "Castle" mit einer Doppelfolge und mit der Szene, auf welche die Fans die ganze Pause über gewartet haben. Zum Glück also, dass die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #6.01 Walküre diskutieren.