"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen häuslicher Gewalt angeklagt (Video)

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Nicholas Brendon, FedCon 2012 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Nicholas Brendon, FedCon 2012
© myFanbase/Nicole Oebel

Der aus "Buffy - Im Bann der Dämonen" bekannte Nicholas Brendon wurde in Kalifornien wegen häuslicher Gewalt und Körperverletzung seiner Partnerin angeklagt. Nachdem er 2017 bereits festgenommen wurde, folgt nun die Anklage der Staatsanwaltschaft von Riverside County.

Am 12. Oktober 2017 hatten sich Brendon und seine Partnerin in einer Hotelbar in Palm Springs befunden. Als die Frau aufstehen wollte, um auf ihr Zimmer zu gehen, habe er sie am Arm zurückgezogen. Als sie es erneut versucht habe, habe er sie an den Haaren zurückgezogen. Ein Angestellter der Hotelbar hätte daraufhin die Polizei gerufen, was zur Festnahme Brendons geführt habe.

Sollte Brendon für die in der Anklage erhobenen Vorwürfe verurteilt werden, könnte er bis zu vier Jahre ins Gefängnis kommen. Der Staatsanwaltschaft zufolge gäbe es auch Vorwürfe der häuslichen Gewalt, die länger zurückliegen. Ob Beweise aus diesen Ermittlungen ebenfalls in diese Gerichtsverhandlung einfließen, ist davon abhängig, ob das damalige Opfer als Zeugin aussagen wird.

Nicholas Brendon ist in den letzten Jahren immer wieder mit der Polizei aneinander geraten, bisher allerdings nicht wegen Körperverletzung oder häuslicher Gewalt. Zwei Festnahmen 2015 hatten mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch zu tun.

Serienfans ist Nicholas Brendon als Xander Harris aus "Buffy" oder Lee McHenry aus "Private Practice" bekannt.

Quelle: Comicbook.com



Catherine Bühnsack - myFanbase
08.05.2019 11:56

Kommentare