Episode: #2.05 Schwanger?

Kevin hilft Sarah dabei, ihre Scheidung zu vollziehen. Alles verläuft problemlos und freundschaftlich, bis Joe die Walkers in Staunen versetzt, als er plötzlich das alleinige Sorgerecht für die Kinder verlangt. Bei einer Debatte von republikanischen Präsidentschaftskandidaten nennt einer der Politiker Kitty als Grund dafür, dass Robert sich in einer bestimmten Angelegenheit auf keine Meinung festlegen will. Doch Robert erwidert ohne Zögern, dass es bei der Debatte um ihn und nicht seine Familie gehe.

Diese Serie ansehen:

Foto: Calista Flockhart & Rachel Griffiths, Brothers & Sisters - Copyright: 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Calista Flockhart & Rachel Griffiths, Brothers & Sisters
© 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Sarah hat auf der Arbeit so viel zu tun, dass sie an Halloween Joe kurzfristig bittet, die Kinder in die Schule zu bringen. Sie denkt sich nichts dabei und ist mehr als überrascht, als das bei der späteren Sitzung mit den Scheidungsanwälten gegen sie verwendet wird. Die ansonsten recht freundschaftlich verlaufende Scheidung nimmt eine hässliche Wendung, als Joe plötzlich das alleinige Sorgerecht fordert. Kevin fühlt sich überfordert und beschließt, sofort nach der Sorgerechts-Anhörung Sarah an einen erfahrenen Scheidungsanwalt weiterzuleiten. Vorerst beauftragt er Sarah, sich bei allen möglichen Lehrern, Freunden und Familienmitgliedern zu melden, die ein Empfehlungsschreiben über sie als Mutter verfassen können.

Kitty fühlt sich nicht gut und muss sich mitten in einer Sitzung mit dem Kampagnenteam übergeben. Als sie mit ihrer Mutter redet, wird diese hellhörig und empfiehlt ihrer Tochter, einen Schwangerschaftstest zu machen. Das tut sie auch und dieser ist positiv. Ihrer Mutter erzählt sie allerdings, dass er negativ gewesen sei. Justin hört das Gespräch und nimmt nur das Wort "schwanger" auf und folgert daraus, dass Kitty schwanger sein müsse. Daraufhin erzählt er sowohl Rebecca als auch Kevin davon, erklärt jedoch, dass es vorerst geheim bleiben müsse.

Tommy bittet Lena zu sich ins Büro und erklärt ihr, dass ihr One-Night-Stand sich nicht wiederholen darf. Lena hat dafür Verständnis. Später spricht sie auch noch Holly darauf an, die spürt, dass von Lenas Seite Gefühle im Spiel sind. Später am Abend betrinkt Lena sich und kann nicht mehr nach Hause fahren. Also ruft sie Tommy an, damit der sie abholt. Im Auto kommen sich die beiden erneut näher. Als Lena sich dafür entschuldigt, erklärt Tommy ihr, dass es keinen Grund dafür gebe, und küsst sie erneut.

Kitty ist von der Neuigkeit ihrer Schwangerschaft sehr mitgenommen und horcht Robert diesbezüglich aus, um herauszufinden, wie er dazu stehen würde. Sie befürchtet, dass ein uneheliches Kind ein schlechtes Licht auf Robert als Republikaner werfen könnte. Abends kommt Robert nach Hause und möchte mit Kitty feiern, dass er die Vorbereitung zur Debatte überstanden hat, als ihm schließlich klar wird, dass sie tatsächlich schwanger ist. Er ist sauer, dass sie ihm nicht sofort davon erzählt hat. Aber Kitty wirft ihm ihrerseits vor, dass sie keine Möglichkeit sah und es manchmal schwerer für die Partner eines Präsidentschaftskandidaten sei als für den Politiker selbst. Statt sich wie ein normaler Mensch über die Schwangerschaft zu freuen und sie mit den anderen Menschen, die sie liebt, teilen zu können, müsse sie sich Gedanken darum machen, ob dies Roberts Kampagne gefährden könne.

Sarah ruft bei Lehrern ihrer Kinder und Freunden an und erfährt dabei, dass Joe diese bereits vor einem Monat um ein Empfehlungsschreiben für ihn gebeten hat. Daraufhin fährt Sarah wütend zu ihm und stellt ihn zur Rede. Doch dieser macht deutlich, dass es ihm dabei nur um die Kinder gehe und darum, dass diese ein stabiles Familienleben haben, nachdem Joe über die Jahre hinweg bei ihnen zu Hause geblieben ist. Für Sarah ist die Situation schwierig, doch sie tröstet Paige, als die ihr gegenüber Sorgen äußert.

Am Abend tauchen alle Walkers gemeinsam bei Nora auf, um sich die Debatte im Fernsehen anzusehen. Auch Kitty ist wegen ihres Streits mit Robert dort. Alle haben direkt oder indirekt durch Justin von Kittys Schwangerschaft erfahren – bis auf Sarah. Zunächst macht sich Kitty Sorgen um Roberts Verhaltenheit, doch gegen Ende trumpft er mit einem Kommentar über seine Verlobte und die schwierige Situation von Partnern von Präsidentschaftskandidaten auf. Kurz davor noch kommt das Gerücht um Kittys Schwangerschaft an die Oberfläche, dass Kitty schließlich bewahrheitet. Alle Familienmitglieder freuen sich sehr für sie. Doch Sarah hat noch ihre Kinder im Kopf und macht sich Vorwürfe. Kitty erklärt ihr jedoch, was für eine gute Mutter sie sei, da ihre Kinder zu intelligenten und selbstbewussten Geschöpfen herangewachsen seien.

Später unterhält sich Kitty mit ihrer Mutter, da sie sich immer noch Gedanken um die Kampagne macht. Nora muntert sie jedoch auf und erzählt ihr, dass sie damals in einer ähnlichen Situation bei ihrer Geburt gewesen sei. Sie solle sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Kampagne nicht alles kaputt machen lassen. Später geht Kitty zu Robert. Die beiden entschuldigen sich beieinander und vertragen sich wieder. Beide sind überglücklich über das Baby. Kurze Zeit darauf erzählen sie den anderen Kampagnenhelfern von der Schwangerschaft und Kitty beginnt bereits zu planen, wie sie diese Geschichte drehen können, damit sie sich nicht negativ auf die Kampagne auswirken wird.

Nach der Sorgerechts-Anhörung bittet Sarah darum, noch ein paar Worte zum entscheidenden Richter sagen zu dürfen, worin sie betont, dass sie eine gute Mutter sei und der gleichzeitige Wunsch nach Arbeit ihr nicht vorgeworfen werden könne. Schließlich entscheidet der Richter jedoch, dass die Kinder ab sofort zu Joe kommen sollen, mit der Begründung, dass er der erziehende Elternteil gewesen sei und die Kinder somit eine gewisse Stabilität bekommen würden. Am nächsten Tag packt Sarah die Sachen der Kinder, als Nora zu ihrer Unterstützung auftaucht. Joe kommt an und Sarah soll Paige holen. Dabei gibt sie ihr ein Handy, mit dem sie jederzeit ihre Mutter und den Rest der Familie erreichen könne, falls sie das wolle. Schließlich verlassen die drei das Haus und Sarah bleibt tieftraurig zurück und wird von ihrer Mutter getröstet.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Brothers & Sisters" über die Folge #2.05 Schwanger? diskutieren.