Episode: #5.07 Sagen Sie meinen Namen

Walter tritt Declan gegenüber und bietet diesem seine Dienste an, sofern er sich um die Aufgaben kümmert, die Mike einst übernommen hat. Als Declan erkennt, dass Heisenberg ihm gegenübersteht, willigt er ein und zahlt Mike seinen Anteil aus. Jesse jedoch wird von Walter geschickt weiterhin in den Sumpf des Meth-Geschäfts gezogen, obwohl er eigentlich auch aussteigen will.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jonathan Banks, Breaking Bad - Copyright: 2013 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Jonathan Banks, Breaking Bad
© 2013 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Walter, Mike und Jesse treffen sich in der Wüste mit Declan. Walter versucht diesen zu überzeugen, die Aufgaben, die Mike bislang erledigt hat, zu übernehmen. Declan hält es zunächst für einen schlechten Witz, als er jedoch erkennt, dass er niemand Geringerem als Heisenberg persönlich gegenübersteht, geht er auf Walters Deal ein, ab sofort nur noch sein Produkt zu verkaufen.

Schließlich verabschiedet sich Mike und verspricht, dafür zu sorgen, dass seine Männer im Gefängnis ausbezahlt werden. Dann warnt er Walter noch, die Abhöreinrichtung in Hanks Büro wieder zu deinstallieren, damit sie nicht auffliegen.

Walter und Jesse holen anschließend das Methylamin wieder ab, das sie zwischenzeitlich in der Autowaschanlage zwischengelagert hatten. Skyler versucht zwar noch, mehr herauszufinden, Walter rät ihr jedoch, sich aus seinen Geschäften heraus zu halten.

Mike hört unterdessen, wie Gomez Hank mitteilt, dass sie endlich den Durchsuchungsbefehl für Mike haben. Er wird daraufhin seine gesamten Waffen los und versteckt einen Schlüssel am Parkplatz des Flughafens. Dann kehrt er nach Hause zurück und wartet auf die DEA, die auch nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Im Labor versucht Walter Jesse mit einem eigenen Labor zu ködern, doch Jesse ist weiterhin fest entschlossen, auszusteigen. Walter macht ihm daraufhin klar, dass er nichts habe, zu dem er zurückkehren könnte und das Meth-Geschäft alles sei, was er besitze. Jesse wird wütend und wirft Walter vor, dass er kein Gewissen mehr hat, woraufhin Walter entgegnet, dass ihm der Tod des Jungen auch nachgehe, er ihn jedoch nicht mehr rückgängig machen könne. Vielmehr will er nun dafür sorgen, dass unter seiner Führung niemand mehr zu Schaden kommt. Jesse glaubt ihm kein Wort und verzichtet schließlich sogar auf das ihm zustehende Geld, wenn er dadurch endlich von Walter loskommt.

Hank muss sich derweil anhören, dass er zu viel Geld und Zeit in den Fall um Gus Fring verschwendet und von nun an seine Energie auf andere Dinge konzentrieren soll. Da Hank den Fall nicht einfach zu den Akten legen will, beschließt er, gemeinsam mit Steve Gomez von nun an dem Anwalt der neun inhaftierten ehemaligen Mitgliedern von Gus' Gruppe, Dan Wachsberger, auf den Leib zu rücken.

Nun, da Jesse aus dem Geschäft ist, sucht Walter nach einem neuen Protegé und beschließt, Todd unter seine Fittiche zu nehmen und ihm die Geheimnisse des Kochens beizubringen. Leider hat Todd nicht annähernd das Wissen, das Jesse sich über die Zeit angeeignet hatte, was er jedoch mit Einsatz wett zu machen versucht. Er verzichtet sogar auf Bezahlung, ehe er nicht in der Lage ist, einigermaßen das zu liefern, was Walter erwartet.

Dan Wachsberger ist gerade dabei, die wöchentlichen Lieferungen Geld in die Schließfächer zu verstauen, als er von Hank und der DEA abgepasst wird.

Am nächsten Morgen stattet Walter seinem Schwager einen Besuch in seinem Büro ab und jammert ihm die Ohren voll, dass seine Ehe mit Skyler am Ende sei. Als Hank kurz nach draußen verschwindet, um Kaffee zu holen, entfernt Walter schließlich das Abhörgerät. Schließlich hört er zufällig mit, wie Gomez Hank erklärt, dass der Anwalt eingeknickt und gewillt sei, ihnen Mike auszuliefern.

Mike sieht gerade seiner Enkelin Kayla beim Spielen zu, als ihn ein Anruf von Walter erreicht, der ihm mitteilt, dass die DEA ihm auf der Spur ist. Mike erkennt den Ernst der Lage sofort und flieht, ohne Kayla auf Wiedersehen sagen zu können.

Walter und Jesse finden sich inzwischen bei Saul ein und warten auf Nachricht, ob Mike es geschafft hat, davon zu kommen. Saul macht sich Sorgen, dass Mike sie alle an die Polizei verraten könnte, was Jesse jedoch für unbegründet hält. Vielmehr macht er sich Sorgen um die Männer hinter Gittern, die nun keinen Grund mehr haben, Mike die Stange zu halten, nachdem sie kein Geld mehr bekommen. Schließlich ruft Mike an und bittet Saul, ihm eine Tasche zu besorgen, die er am Flughafen deponiert hat. Saul ist die Sache jedoch zu heiß, da er als sein Anwalt bekannt ist, so dass Walter sich kurzerhand einverstanden erklärt, die Tasche zu holen.

Schließlich treffen sich Mike und Walter außerhalb der Stadt. Walter verlangt von Mike die Herausgabe der Namen der neun Männer, was Mike ihm jedoch verweigert. Vielmehr rät er Walt, sofort aus der Stadt zu verschwinden. Dann macht er ihm außerdem klar, dass die ganze Situation auf seine Kappe geht, immerhin hat er Gus getötet und so eine perfekt laufende Operation zu Fall gebracht. Walter zieht daraufhin eine Waffe, die er aus Mikes Sachen gestohlen hat und schießt auf ihn, gerade als er wegfahren will. Mike rast mit dem Wagen gegen eine kleine Steinmauer. Walter findet ihn schließlich verletzt am Fluss. Als er sich bei Mike entschuldigen will, weil ihm eingefallen ist, dass er die Namen auch von Lydia hätte bekommen können und es daher gar nicht so weit hätte kommen müssen, fährt Mike ihn an, dass er den Mund halten und ihn in Ruhe sterben lassen soll.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Breaking Bad" über die Folge #5.07 Sagen Sie meinen Namen diskutieren.