Episode: #8.03 Ein glitschiges Geheimnis in der Garage

Das Team untersucht einen Fall eines Mannes, der durch eine Explosion tot sein sollte, jedoch immer noch am Leben ist. Währenddessen erhält Sweets einen neuen Partner vom FBI.

Diese Serie ansehen:

Foto: John Francis Daley, Bones - Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX
John Francis Daley, Bones
© 2012 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX

In einer Hotelparkgarage geht ein Mann zu seinem Auto. Als er dort ankommt, entdeckt er einen Trinkbecher, welcher auf seinem Auto steht. Er streckt die Hand danach aus und in diesem Moment gibt es eine Explosion. Sämtliche Teile seines Körpers fliegen durch die Luft.

Brennan erhält einen Anruf und wird an den Tatort gerufen. Auf dem Weg dahin, will sie Booth überzeugen, dass sie sich einen teuren Kinderwagen für Christine anschaffen. Die Diskussion wird durch einen Anruf von Caroline unterbrochen, sie erwartet Booth zurück im FBI-Büro.

Am Tatort sammeln Cam, Hodgins und Brennan alle Körperteile ein. Brennan stellt fest, dass es sich bei dem Opfer um einen Mann handelt und da er sich scheinbar alleine in der Tiefgarage aufgehalten hat, war er wohl das Ziel der Explosion gewesen. Das Team sucht noch nach der Eigenweide des Opfers, welche sie schon riechen, jedoch nicht finden. Plötzlich fällt sie vom Garagendach hinunter und direkt auf Hodgins Kopf.

Zurück im Labor sucht sich Angela die Dinge zusammen, welche sie für die Rekonstruktion des Opfers braucht, während Brennan und Cam dieses weiter untersuchen.

Caroline trifft auf Booth und sagt ihm, dass sie unbedingt mit ihm in seinem Büro sprechen muss. Dieser meint jedoch, dass er gerade auf dem Weg zum Tatort sei, da dort ein FBI Ermittler gebraucht wird. Caroline schickt kurzerhand die unerfahrene FBI-Agentin Olivia Sparling mit Sweets zum Tatort. Olivia ist nicht wirklich begeistert mit einem Psychiater zusammen zu arbeiten, fügt sich jedoch dem Befehl.

In Booth’ Büro sagt Caroline, dass Booth sich um die Ausgaben seiner Abteilung kümmern muss. Es findet nämlich die quartalsweise Budgetbesprechung statt und Booth muss die hohen Ausgaben seiner Abteilung verteidigen. Booth will diese Arbeit jedoch nicht machen, er will sich lieber um den aktuellen Fall kümmern, schließlich arbeitet er im Außendienst. Caroline sagt ihm jedoch, dass wenn er sein Budget genehmigt bekommt, er eine Beförderung und eine Gehaltserhöhung kriegt. Booth ist sofort begeistert von dem Gedanken an eine Gehaltserhöhung, vor allem wegen den teuren Dingen, welche Christine alle benötigt.

Hodgins hat herausgefunden, woraus die Bombe gebaut wurde, doch leider hilft dies nicht wirklich weiter, da jeder die Bombe hätte bauen können. Cam hat derweilen ein Metallstück im Körper des Opfers gefunden und Hodgins vermutet, dass es ein Teil des Zünders der Bombe ist.

Derweilen sprechen Sparling und Sweets im Hotel mit dem Sicherheitsverantwortlichen. Dieser will jedoch die Aufzeichnung der Kamera ohne Durchsuchungsbefehl nicht an Sweets und Sparling aushändigen, da sich im Hotel ziemlich wichtige Leute aufhalten. Sparling beschuldigt den Sicherheitsverantwortlichen wegen Zurückhaltung von Beweisen und nimmt ihn kurzerhand fest. Als er einen Anwalt verlangt, meint sie, dass er diesen vom FBI aus anrufen kann. Sweets ist ein bisschen verwirrt von dieser Vorgehensweise.

Booth erzählt Brennan, von seiner neuen Arbeit und der darauffolgenden Beförderung. Danach fragt er Sweets, wie die Untersuchungen bis jetzt gelaufen sind. Sweets antwortet etwas ausweichend, dass alles in Ordnung ist und die Untersuchung gut läuft. Dann erzählt er Booth, dass sie nun die Aufzeichnungen der Kameras haben, die Durchzuschauen jedoch eine Menge Arbeit gäbe. Angela ruft Sweets an, sie hat das Opfer identifizieren können. Es handelt sich um Robert Carlson. Sweets macht sich auf den Weg, um die Frau des Opfers zu verhören.

Als Sweets und Sparling am Haus des Opfes ankommen, sagt Sweets zu ihr, dass er eine spezielle Fähigkeit habe, die Frau über den Tod ihres Ehemannes zu unterrichten. Carlsons Ehefrau ist schockiert über die Nachricht, ist jedoch noch schockierter als sie sieht, wie ihr Ehemann auf das Haus zukommt. Gina, die Ehefrau, versteht die Welt nicht mehr und lässt ihre Wut an Sweets aus, indem sie ihm gegen die Beine tritt. Sparling steht nur daneben und meint, dass Sweets wirklich eine besondere Begabung habe.

Sweets ruft Booth an um diesem mitzuteilen, dass Robert Carlson noch lebt. Booth ist sehr überrascht, dass Brennan einen Fehler unterlaufen ist. Dann erzählt Sweets Booth auch noch, dass Agent Sparling seine Fähigkeiten nicht vertraut und Booth antwortet darauf nur, dass er halt seine psychologischen Fähigkeiten an ihr anwenden muss.

Angela sagt zu Brennan, dass ihre Rekonstruktion richtig sei und es sich um Robert Carlson handeln muss. Brennan meint, dass das Opfer vielleicht einen eineiigen Zwillingsbruder hat. Brennan entdeckt darauf eine Anomalie am Schädel, welche Angela noch nicht beachtet hat. Angela fügt diese ihrer Rekonstruktion hinzu und es entsteht ein neues Bild, jedoch handelt es sich dabei um das gleiche Gesicht wie Robert Carlson. Dieser muss also einen Zwillingsbruder haben.

Carlson erzählt Sweets und Sparling, dass er adoptiert wurde und keine Ahnung von einem Zwillingsbruder hat. Sweets sagt darauf, dass Zwillinge oft denselben Geschmack, dieselben Bedürfnisse und dieselben Ansichten haben. Sparling hingegen versteht die Theorie von Sweets überhaupt nicht.

Brennan hat am Opfer weitere Verletzungen gefunden. Verletzungen, die von einem Basketballschläger stammen. Cam erkennt die Verletzungen, in New York hat sie solche oft bei Buchmachern gesehen.

Sweets erklärt derweilen seine Zwillingstheorie Angela. Angela kann aus allen Männern die im Jahre 1966 geboren wurden, durch verschiedene Filter, die aus Eigenschaften von Robert Carlson bestehen, schließlich ein Mann heraussuchen. Es handelt sich dabei um Jerry Langella, das Opfer und der Zwillingsbruder von Robert Carlson.

Als Sparling und Sweets auf dem Weg zu den Langellas sind, entschuldigt sich Sparling bei Sweets, dass sie nicht an seine Fähigkeiten geglaubt hat. Als die Beiden dann bei den Langellas ankommen, ist Jerrys Frau nicht überrascht über den Tod ihres Ehemannes. Doch sie selber hat ein Alibi, sie musste um diese Zeit Sozialarbeit verrichten. Außerdem erzählt sie den Ermittlern, dass Jerrys Buchmacher ihn vor einem Jahr geschlagen hat, da er alles Geld verspielt hat und seine Schulden nicht zurückzahlen konnte.

Im Labor machen derweilen Hodgins und Brennan ein Experiment, welches die Explosion nachstellen soll.

Booth arbeitet immer noch an seinem Budget, als ihn Sweets anruft und ihm mitteilt, dass das Alibi von Jerrys Ehefrau wasserdicht sei. Außerdem informiert er ihn auch darüber, dass Jerry seinem Buchmacher viel Geld geschuldet hat. Booth vermutet nun, dass egal was Jerry in dieses Hotel gewollt hat, sein Zwillingsbruder hat dort wohl das gleiche gewollt. Booth meint, sie sollten noch einmal die Sicherheitsbänder anschauen.

Angela informiert Hodgins, dass sie eine Fabrik gefunden hat, welche die Bestandteile der Bombe im Bestand führt. Brennan und Hodgins reden mit Steve Keneally in der Fabrik. Dieser erklärt ihnen, dass vor ein paar Wochen hier eingebrochen wurde und diverses Material gestohlen wurde. Steve steht auf und man sieht, dass er nicht wirklich gut zu Fuß ist. Er zeigt Brennan und Hodgins, wie viel von dem Material verwendet wurde, um eine solche Explosion auszulösen. Dabei lässt er ein hochexplosives Material fast fallen.

Angela durchsucht derweilen die Videos nach den Zwillingen. Sie findet diese an zwei verschiedenen Orten zur gleichen Zeit. Sweets stellt nun fest, dass Carlson sie angelogen hat, denn er hat ja ausgesagt, dass er zu dieser Zeit nicht im Hotel war. Als Agent Sparling anruft, teilt Sweets ihr mit, dass Carlson zur fraglichen Zeit im Hotel war. Angela macht sich darüber lustig, dass Sweets sich in Agent Sparling verknallt hat.

Agent Sparling und Sweets verhören Robert Carlson. Er gibt zu, dass er über seinen Aufenthalt in dem Hotel gelogen hat, da er nicht wollte, dass seine Ehefrau es herausfindet. Er erzählt ihnen, dass die Therapie, welche er dort macht, für ihn sehr wichtig ist. Für Sweets hört sich das ganze an wie ein Kult. Carlson informiert Sparling und Sweets, dass er der Gruppe alles Geld geben wird und danach nach Colorado ziehen wird. Sweets sagt darauf, dass sein Zwillingsbruder auf dem Weg zur gleichen Gruppe war.

Sparling und Sweets sind sich einig, dass wenn Carlsons Ehefrau herausgefunden hat, dass er wegziehen und alles Geld weggeben wollte, sie definitiv ein Motiv für den Mord hat.

Cam zeigt Brennan ein Tuch vom Tatort, dort sind Haare darauf, welche nicht zu dem Opfer gehören. Jemand war Zeuge der Explosion und hat etwas an den Kopf gekriegt. Cam denkt, dass es die Person ist, welche auch für die Explosion verantwortlich ist. In dem Augenblick ruft Booth sie an, er braucht sie im Büro des FBI’s.

Brennan und Hodgins gehen noch einmal zurück an den Tatort. Brennan untersucht den Trinkbecher, dort ist eine Delle zu finden, welche vom Schädel des Opfers stammt. Sie realisieren, dass die Person, welche die Explosion beobachtet hat, noch andere Verletzungen haben muss, jedoch noch rechtzeitig davongekommen ist.

In Booths Büro, fragt dieser Cam um Hilfe, bei der Präsentation des Budgets. Cam erklärt sich damit einverstanden.

Sparling und Sweets befragen derweilen Carlsons Ehefrau. Ihr Bankkonto weißt auf, dass sie einen hohen Betrag abgehoben hat und ihre Festplatte zeigt, dass sie sich nach einem Auftragskiller umgesehen hat. Mrs. Carlson gibt zu, dass sie einen Auftragskiller auf ihren Mann angesetzt hat, aber sie weiß nicht wer er ist, da sie ihn nie getroffen hat. Aber er wird nicht aufgeben, bis ihr Ehemann tot ist. Scheinbar wird der Killer heute noch einmal zuschlagen.

Sweets geht zurück ins FBI um Booth über die neusten Entwicklungen in dem Fall zu informieren. Sparling sagt den beiden, dass das FBI Team zu weit weg ist und Carlson schon tot sein könnte, wenn die dort eintreffen. Booth übergibt die ganze Präsentation an Cam und macht sich zusammen mit Sparling und Sweets auf zu Robert Carlsons Aufenthaltsort.

Als sie bei Carlson ankommen, ruft Booth Brennan an. Sie gibt ihm einige Merkmale des Killers. Plötzlich realisiert Brennan, dass es sich beim Killer um Steve Keneally handelt. Robert steht derweilen vor einem Geldautomaten, welcher sich in einem Glasgebäude befindet. Keneally nähert sich dem Geldautomaten mit einem großen Trinkbecher in der Hand. Brennan ruft Carlson an und sagt ihm, er solle sich in das Gebäude begeben und sich dort einschließen. Carlson tut dies und kann gerade noch die Türe schließen, bevor ihm Keneally folgen kann. Keneally weiß nun, dass etwas vor sich geht. Booth und Sparling richten die Waffen auf ihn und schreien, er solle den Trinkbecher vorsichtig auf den Boden legen. Doch Keneally droht natürlich mit der Explosion. Sweets gibt nun vor eine Herzattacke zu haben und nimmt den Trinkbecher an sich. Booth und Sparling schießen auf Keneally aber Sparling trifft stattdessen Sweets. Schließlich fällt er in Sparlings Arme.

Später sagt Sparling zu Sweets, dass alles gut werden wird. Dieser ist nun auf einer Barre und wird gerade in den Krankenwagen verfrachtet. Schließlich gesteht Sweets Sparling, dass er sie mag, er jedoch in einer Beziehung mit Daisy ist. Sparling küsst ihn trotzdem und geht anschließend weg.

Booth informiert Caroline über den Fall. Sie sagt ihm, dass die Präsentation erfolgreich war, doch Booth weiß nun, dass er lieber im Außendienst arbeitet.

Später essen Booth und Brennan zusammen und Brennan ist glücklich, dass Booth auf die Beförderung verzichtet hat, denn sonst könnten sie ja nicht mehr zusammen arbeiten.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #8.03 Ein glitschiges Geheimnis in der Garage diskutieren.