Episode: #6.16 Sonderbare Methoden im Stromausfall

Ein starker Blizzard verursach einen Stromausfall über ganz Washington. Zu allem Überfluss muss das Team auch noch einen Mord aufklären, der mit einem möglichen Ausbruch eines Virus in Verbindung steht. Booth und Brennan stecken während der Zeit gemeinsam in einem Aufzug fest und beginnen, ein Gespräch über ihre Beziehung zu führen. Unterdessen erhalten Angela und Hodgins schlechte Nachrichten über die Gesundheit ihres Babys und Wendall Bray versucht im Labor das Opfer und die mysteriöse Krankheit zu identifizieren.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Ein Blizzard ist über Washington hereingebrochen und hat die Stadt vollkommen eingeschneit. Brennan und Booth werden jedoch von Cam ins Jeffersonian beordert, weil man eine Leiche auf einem Interstate Highway gefunden hat und vermutet, dass die Frau Opfer eines Mordes wurde.

Während Hodgins und Wendall den Leichnam untersuchen, kehrt Angela von einem Arzttermin zurück und wirkt aufgelöst. Hodgins fragt Angela, was passiert ist und Angela entgegnet, dass bei einer Untersuchung herauskam, dass sie Träger eines defekten Genes ist, das Blindheit verursachen kann. Hodgins versucht sie zu beruhigen und erklärt ihr, dass die Krankheit rezessiv vererbt wird und sie sich erst Sorgen machen müssten, hätte er auch das Gen. Er will sich testen lassen, um Angela so zu beruhigen.

Unterdessen hat Booth auf dem Weg ins Jeffersonian entdeckt, dass jemand bei einer Wohnungsauflösung originale Sitze aus dem Veterans-Stadium auf die Straße stellt, und kann Brennan und Sweets dazu bringen, diese in seine Wohnung zu schaffen.

Hodgins findet derweil eine Zecke an dem Opfer. Als er die Gattung bestimmen kann, wird ihm klar, dass sie ein großes Problem haben, denn die Zecke überträgt hämorrhagisches Fieber. Da Wendell herausgefunden hat, dass das Opfer mit bloßen Händen erwürgt worden sein muss, müssen sie nun davon ausgehen, dass sich der Täter mit dem Virus angesteckt hat und als ansteckend gilt. Just in dem Moment als Cam Brennan darüber informiert, fällt in der Stadt der Strom aus. Während das Jeffersonian im Dunkeln verschwindet, bleiben Brennan und Booth im Aufzug stecken.

Brennan macht Booth sofort dafür verantwortlich, denn ohne die Sitze würden sie jetzt nicht im Fahrstuhl feststecken. Unterdessen entdecken Wendall und Hodgins eine Möglichkeit, Röntgenbilder ohne Strom anzufertigen. Hierdurch bemerken sie, dass das Opfer eigenartige Einschlüsse in den Knochen aufweist.

Brennan versucht derweil über den Notausstieg des Aufzugs zu klettern, rutscht jedoch ab und reißt Booth zu Boden, der sich dabei den Rücken verrenkt. Sweets wird losgeschickt, um ein paar Schmerztabletten zu besorgen, während Brennan auf ihr Handy ein Foto der Röntgenaufnahmen erhält, die sie sofort Booth zeigt. Der identifiziert die Einschlüsse als Schrapnelle von einer Explosion.

Hodgins und Wendall untersuchen ein Schrapnell und finden schnell heraus, dass es sich dabei um Geld handelt. Ihrer Theorie nach muss es eine Währung sein, die nicht allzuviel Wert hat und in einem Kriegsgebiet benutzt wird. Um herauszufinden, wo die Tote gewesen ist, will Hodgins sich in einer Ausstellung im Jeffersonian ein wenig umsehen.

Sweets versucht derweil die Gelegenheit zu nutzen und schlägt Booth und Brennan vor, wieder in die Therapie zu gehen, stößt dabei aber auf Widerstand bei den beiden, da niemand von ihnen mit dem anderen über seine Gefühle reden will.

Wendall versucht derweil die Verletzungen an den Knochen mit einem Färbemittel sichtbar zu machen, doch Hodgins macht ihm einen Strich durch die Rechnung, indem er versehentlich den Behälter zerstört. Wendall schlägt vor, einige von Hodgins Käfern zu nutzen, um die Knochen anzufärben, so wie die Menschen in Ägypten es damals getan haben.

Booth erklärt Brennan derweil, warum ihm die Sitze so wichtig sind. Er erinnert sich an einen speziellen Tag, als er mit seinem Vater in dem Stadion war und ein Baseballspiel gesehen hat. Damals hat sein Vater für zwei Wochen aufgehört zu trinken und Zeit mit seinem Sohn verbracht. Booth wollte diese Erinnerung bewahren, was Brennan schließlich versteht. Brennan fragt ihn, ob es ihm leid tut, dass er Sweets so angeschrien hat, was Booth bejaht. Sie kommen überein, über ihre Beziehung zu sprechen, wollen dies jedoch nicht an Ort und Stelle tun.

Hodgins erhält derweil den ersehnten Anruf des Artzes und erfährt, dass auch er das LCA-Gen in sich trägt. Nun könnte es sein, dass sein und Angelas Baby blind auf die Welt kommt. Hodgins vertraut sich Wendell an und befürchtet, dass Angela ihn nun hassen könnte, was dieser aber als unbegründet zurückweist. Just in diesem Moment kommt Angela hinzu und erkennt, dass Hodgins schlechte Nachrichten hat.

Wendall informiert Brennan schließlich, dass die Schrapnelle wohl russische Rubel sind, was Booth vermuten lässt, dass das Opfer vor vier Jahren in Tschetschenien gewesen sein muss. Angela sieht alte Zeitungsausschnitte auf Mikrofilm durch und findet bald heraus, dass es sich bei dem Opfer um Ann Marie Westen handelt, die vor vier Jahren in Russland war, um dort als Mitglied einer humanitären Gruppe den Opfern des Krieges zu helfen.

Booth tätigt ein paar Anrufe und findet heraus, dass Ann-Marie vor kurzem in Albanien gewesen ist, wo Brennen zufolge kürzlich erst ein Ausbruch des hämorrhagischen Fiebers gemeldet wurde. Wendall, Hodgins und Angela kommt derweil eine Idee, wie sie das Handy des Opfers wieder in Gang bringen können, da die Simkarte in niemandes Handy passt. Wendall schaltet etliche Kartoffeln parallel und in Serie, um so Strom zu erzeugen.

Brennan versucht derweil Booths Rücken mit Akkupressur zu lindern, was ihr auch gelingt. Die beiden beginnen über ihre Gefühle füreinander zu sprechen und kommen dann darauf, wie toll Sex zwischen ihnen beiden sein würde. Bald kommen sie jedoch überein, dass sie wohl als Paar nicht funktionieren würden, als Sweets zurückkommt. Er informiert sie, dass Ann-Marie einem Menschenhändlerring auf der Spur war, der junge Frauen in die USA verkauft hat, um sie dort als Prostituierte einzusetzen.

Hodgins und Wendell gelingt es tatsächlicht mit den Kartofeln Strom zu erzeugen, so dass Angela die letzten getätigten Anrufe notieren kann. Bald jedoch wird klar, dass sie niemanden von dem Handy aus angerufen hat, sondern nur Telefonanrufe empfangen hat. Einer davon wurde von gar nicht so weit weg getätigt.

Brennan und Booth zerstören schließlich in ihrer Not die Konstruktion der Sitze und können so endlich aus dem Aufzug entkommen. Sie gehen zu Fuß zu dem Gebäude und finden dort im Keller eingesperrt einige junge Frauen, werden dann jedoch von einem osteuropäischen Mann entdeckt, der sich ihnen nähert, dabei jedoch ständig hustet. Brennan schlägt ihn schließlich mit einem Stück Holz nieder, doch der Mann fällt direkt auf Booth, der somit Gefahr läuft, sich angesteckt zu haben.

Im Jeffersonian erklärt Cam dem Team, dass die Mädchen gerettet werden konnten und gegen Tariq, so der Name des Mannes, aussagen wollen, da sie gesehen haben, wie er Ann-Marie getötet hat. Dann schickt sie alle nach Hause.

Angela und Hodgins sprechen noch einmal über ihr gemeinsames Kind und Hodgins macht ihr klar, dass das Kind zu 75% gesund sein wird, was Angela jedoch nicht gerade beruhigt. Dann entgegnet Hodgins, dass sie das Baby auf jeden Fall lieben werden, egal ob es gesund oder krank ist. Zusammen können sie alle schaffen.

Brennan und Booth bringen die Überreste der Sitze in Booths Wohnung. Brennan klärt Booth auf, dass er in nächster Zeit unbedingt seine antiviralen Tabletten einnehmen muss, damit er nicht auch krank wird. Booth bedankt sich noch einmal bei Brennan für die Hilfe wegen seines Rückens, dann kommen sie doch noch einmal auf ihre Gefühle zu sprechen und sich sich einig, dass sie noch etwas Zeit brauchen, um mit sich selbst ins Reine zu kommen. Dann wollen sie jedoch nochmal über ihre Gefühle füreinander sprechen.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Es gibt so viel über diese Folge zu schreiben, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Am besten vermutlich beim Aufbau. Dank einer Filmtechnik, die "Bottle Episode" genannt wird, haben wir...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #6.16 Sonderbare Methoden im Stromausfall diskutieren.