Episode: #1.06 Der Mann in der Wand

Als Brennan und Angela in einer Disko in einen Streit geraten, schubst Brennan jemanden gegen die Wand. Die Wand geht kaputt und eine mummifizierte Leiche ist zu erkennen.

Diese Episode ansehen:

Angela schleppt Bones in eine Diskothek, in der sie mit einer Gruppe Afroamerikaner aneinander gerät. Das anschließende Handgemenge endet für einen Beteiligten in einer Wand, die er bei seinem Fall durchbricht. Dabei fördert er nicht nur eine gigantische Drogenstaubwolke zu Tage, sondern auch die Überreste eines Mannes.

Als Booth an den potentiellen Tatort gelangt, haben Angela und Bones bereits eine große Menge Metamfetamin inhaliert und sind in ihrem Tatendrang kaum zu bremsen. Bones ist begeistert, dass sie Leiche so perfekt mumifiziert ist und kann kaum erwarten, sie zu untersuchen.

Zurück in ihrem Labor gelingt es ihr schließlich, Fingerabdrücke zu nehmen und den Toten mittels FBI-Datenbank zu identifizieren. Es handelt sich um einen der DJs des Clubs: Roy Taylor.

Während Booth sich mit dem Besitzer des Clubs unterhält und herausfindet, dass er und ein anderer DJ nicht gerade die besten Freunde waren, finden Zach und Bones hinter der Wand, in der Taylor eingeschlossen war, Fußspuren. Als sie sich den Weg durch die Zwischenwände bahnen, finden sie getrocknete Blutspuren und ein Bauchnabelpiercing, an dem noch Gewebereste zu finden sind.

Hodgins hat derweil die Augen des Toten untersucht und Spuren von Metamfetamin und Polyethylen gefunden. Weitere Verletzungen an der Lippe lassen darauf schließen, dass jemand dem Opfer eine Plastiktüte mit den Drogen an den Mund gepresst haben muss. Damit deutet alles auf einen Mord hin.

Bones und Booth statten DJ Rulz, der laut Clubbesitzer Hall nicht gut zu sprechen war auf das Opfer, einen Besuch ab. Sie erfahren den Namen der Inhaberin des Bauchnabelpiercings, Eve Warner und dass er sie schon seit geraumer Zeit nicht mehr gesehen hat.

Während Bones und Booth auf der Rückfahrt darüber diskutieren, was Booth in seinem Urlaub tun sollte, findet Zach auf dem Schädel des Opfers eine Anomalie, die er genauer untersuchen will.

Bones und Booth treffen sich derweil mit Eves Bruder. Er erzählt ihnen, dass sie seit mehreren Wochen verschwunden ist und ihre kleine Tochter bei ihm zurück gelassen hat. Er bestätigt auch, dass Eve und Taylor ein Paar gewesen sind.

Anschließend gehen die beiden Ermittler zusammen mit Angela ein Szenario durch, bei dem Taylor Eve durch die Zwischenwände verfolgt hat, wobei ihr das Piercing abgerissen wurde. Dabei wird klar, dass noch eine dritte Person anwesend sein musste, um Taylor zu töten.

Booth spricht anschließend mit Halls Bodyguard, der, wie sich herausstellt, ebenfalls FBI-Beamter ist und eine Undercoveraktion beteiligt ist. Er gibt Booth den Rat, noch einmal mit Hall zu sprechen, was er zusammen mit Bones auch tut. Dabei erfahren sie, dass DJ Rulz sich genau zu der Zeit ein Tonstudio gebaut hat, als Eve verschwunden ist. Bones ruft daraufhin eine Freundin an, die zusammen mit einem Spürhund nach einer vergrabenen Leiche im Zementfußboden von Rulz Tonstudio sucht. Tatsächlich finden sie dort die Leiche von Eve Warner.

Unterdessen unterhält sich Angela mit Booth und dessen Freundin Tessa, die ins Jeffersonian gekommen war, um ihm ein frisches Hemd zu bringen. Sie glaubt, dass ihr gemeinsamer Urlaub ein Test für künftiges Zusammenleben ist, was Tessa jedoch energisch verneint.

Zach bestätigt, dass Eve etwa zur gleichen Zeit starb wie Taylor. Außerdem zeigt sich, dass ihr Handgelenk gebrochen war. Aufgrund der Verletzungen an Eve wird klar, dass Rulz nicht der Täter gewesen sein konnte. Da er einst angeschossen wurde und seitdem einen Nervenschaden an einer Hand hat, war es ihm nicht möglich Eve diese Verletzungen zuzufügen. Dennoch befragt Booth Rulz ein weiteres Mal. Rulz gesteht schließlich, dass Hall hinter dem Mord stecken könnte, Bones und Booth fehlen jedoch die Beweise, um ihn verhören zu können. Zach findet derweil heraus, dass Eve die gleiche Knochenanomalie an ihrem Schädel hatte wie ihr Freund.

Booth will nicht untätig rumsitzen und stattet Hall zusammen mit Bones einen Besuch ab. Dieser droht Booth, dass er ihn wegen Beleidigung verklagen wird. Es entsteht ein kurzes Handgemenge, dass Booth schnell zu seinen Gunsten entscheiden kann. Er verhaftet Hall und seinen Bodyguard, während Bones Halls Gehstock sicherstellt

Während Zach und Hodgins untersuchen, ob der Gehstock die Knochenanomalien verursacht haben könnte, erzählt Angela ihrer Freundin, dass Tessa nicht mit Booth in den Urlaub fahren wird. Angela glaubt, dass sie Angst davor hat, mit ihm zusammen zu ziehen. Während die beiden Frauen diskutieren, ob Booth oder Tessa einen Rückzieher gemacht hat, können Zach und Hodgins beweisen, dass beide Anomalien auf den Schädeln der Opfer tatsächlich zu dem Gehstock passen. Hall hat beide getötet.

Bones trifft sich mit Booth in seiner Stammbar. Er wirkt niedergeschlagen und erzählt ihr, dass Tessa ihn nicht nach Jamaika begleiten wird. Bones bekräftigt ihn, alleine zu gehen und macht klar, dass allein sein kein Nachteil sein muss. Er gesteht ihr, dass er im Urlaub manchmal darüber nachdenkt, nicht mehr in sein altes Leben zurück zu kehren. Lächelnd verabschiedet Bones sie sich von ihrem Partner mit den Worten: Bis nächste Woche dann!

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Bones versucht sich zu amüsieren, wird in eine Schlägerei verwickelt und entdeckt daraufhin eine Mumie. Anschließend sind sie und Angela high wie Junkies, doch kein Grund für Brennan den Tod der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #1.06 Der Mann in der Wand diskutieren.