Steve Talley

Foto: Steve Talley - Copyright: Jeff Nicholson
Steve Talley
© Jeff Nicholson

Steven 'Steve' D. Talley wurde am 12. August 1981 in Indianapolis geboren und wuchs in Avon auf. Dort besuchte er bis zu seinem Abschluss 1999 die Avon High School und anschließend die Anderson University. Der selbsterklärte Filmnerd verbrachte einen Teil seiner Jugend damit zwei bis drei Filme die Woche im Avon's Regal Cinema zu schauen. Dabei dachte er oft daran, dass es cool wäre ein Darsteller in einem dieser Filme zu sein. Als Kind wechselten zuvor seine Berufswünsche je nach seinen jeweiligen Filmhelden, bis Talley klarwurde, dass er als Schauspieler in all diese Rollen schlüpfen kann.

Talley wurde von der Helen Wells Agency engagiert und machte Werbesports für lokale Firmen. Später zog er nach Los Angeles mit seiner damaligen Ehefrau Lindsay und der gemeinsamen Tochter Julia, die nach einem Beatles-Song benannt wurde. Dort lebte bereits sein Onkel und ließ Talley in seinem Kleidungsgeschäft arbeiten, während dieser versuchte seine Schauspielkarriere in Gang zu bringen. 2002 erhielt er seine erste TV-Rolle in einer Folge der Seifenoper "Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt". Weitere Angebote zunächst blieben aus, bis Talley 2005 die Nebenrolle als Bryce in "Summerland Beach" übernahm.

Ein größeres Publikum wurde jedoch erst auf Talley aufmerksam, als er für den fünften Teil der "American Pie"-Reihe in die Rolle von Dwight Stifler schlüpfte. Diesen stellte er nicht nur in "American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen" dar, sondern auch im Folgeteil "American Pie präsentiert: Die College-Clique". Talley selbst hatte "American Pie" während seiner Highschoolzeit geschaut und die weiteren Filme erst nach seinem Casting nachgeholt. Bei diesem hatte er gleich zu beginn erwähnt, dass er nicht einfach Sean William Scotts Darstellung des Stifler nachmachen, sondern dessen Cousin liebenswerter, sarkastischer und mit einem trockenen Humor darstellen wollte. Es dauerte sechs Wochen, bis er etwas über die Rolle hörte und hatte schon damit abgeschlossen, bis er den Anruf erhielt und wenige Tage später bereits drehte. Vom Drehbuchautoren Erik Lindsay erhielt Talley auch den Spitznamen 'Tin Cup', nach dem gleichnamigen Charakter aus "Tin Cup", da Talleys die Interpretation von Stifler an die Darstellung von Kevin Costners Charakter erinnerte. Erik Lindsay schenkte Talley sogar ein Armband mit diesem Spitznamen.

Es folgten schließlich Gastrollen in Serien wie "Castle", "Navy CIS" und "Criminal Minds". In letzterer stellte Talley einen Bösen dar, der am Ende in Zeitlupe erschossen wird. Diese Szene schaut sich seine Familie gern zusammen an, ansonsten ist seine Tochter nicht versessen darauf, ihren Vater bei der Arbeit zu betrachten. Als Ausnahme könnte dabei durchaus seine Rolle in "Pretty Little Liars" gelten, da Julia diese Serie verfolgt.

Zu seinen Filmprojekten zählen Rollen in "Death Pact" und "Hole in One". Im Film "Deadline" wird Talley ebenfalls als Co-Produzent genannt, dies gehörte zu den nachträglichen Verhandlungen, nachdem er den Part als Matt Harper erhielt. Talley kann sich durchaus vorstellen, dass er ihm das Schreiben und Produzieren Spaß machen könnte und er dem in Zukunft nachgeht.

2014 sprach Talley für eine Rolle in "The 100" vor, die er auch erhielt. Von diesem Part erzählten ihnen seine Freunde Barb Fiorentino und Danielle Aufiero, welche für das Casting bei "The 100" verantwortlich sind. Es bestand damals bereits die Option, dass der Charakter Wick ebenfalls in der zweiten Staffel auftaucht und ausgebaut wird, was letztendlich auch umgesetzt wurde. Neben "The 100" wirkte Talley 2015 auch in der Serie "Hindsight" mit.

Talley ist ein großer Fan der "Stirb langsam"-Reihe und der "Indiana Jones"-Filme. Er zählt sich nicht zu den Leseratten und bevorzugt nicht-fiktionale Geschichten wie beispielsweise "Going Clear". Wenn Talley fernsieht, dann liebsten ein Spiel der Lakers, "Home & Garden Television", Kochsendungen oder die US-Version von "Familien-Duell". Talleys absoluter Favorit ist Bruce Springsteen, als Jugendlicher entdeckte er seine Liebe für die Beastie Boys und Nirvana, sowie für den Classik Rock von den Beatles, Dylan, Pink Floyd und Tom Petty. Nach seinem Umzug nach Los Angeles wirkte er in zwei Musikvideos mit. Als Bassit in Kelly Clarksons 'Since U Been Gone' und in 'What Happens Tomorrow' von Duran Duran.

Weihnachten ist für Talley ein besonderes Fest, gleich nach dem Abhängen der Halloween-Dekoration wird der Weihnachtsschmuck angebracht. Seine Familie in Indiana verbringt die Feiertage beieinander, was vor allem viel gutes Essen und Spiele bedeutet.

Im Juli 2015 heirate Steve Talley seine Schauspielkollegin Lyndon Smith auf Kauai, einer der Hauptinseln von Hawaii. Das Paar traf sich bei dem Dreharbeiten des Pilot von "Cassandra French's Finishing School for Boys", welche schlussendlich nicht in Serie ging. Für die Rolle musste Smith Gitarre spielen, weshalb ihr Talley und ein Youtube-Tutorial die wichtigsten Grundlagen beibrachten.

Charleen Winter - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2014 - 2015The 100 (TV) als Kyle Wick
Originaltitel: The 100 (TV)
2015Hindsight (TV) als Kevin
Originaltitel: Hindsight (TV)
2015Tales from the Darkside als Ziggy
Originaltitel: Tales from the Darkside
2012 - 2014Pretty Little Liars (TV) als Zack
Originaltitel: Pretty Little Liars (TV)
2014Damaged Goods als Jason
Originaltitel: Damaged Goods
2014The Crazy Ones (TV) als Owen
Originaltitel: The Crazy Ones (#1.16 Zach Mitzvah & #1.17 Heavy Meddling) (TV)
2014Death Pact als Ted Dunbar
Originaltitel: Death Pact
2012 - 2013Stevie TV (TV) als diverse Rollen
Originaltitel: Stevie TV (TV)
2013Keep Calm and Karey On als Jeff
Originaltitel: Keep Calm and Karey On
2012Franklin & Bash (TV) als Brock Daniels
Originaltitel: Franklin & Bash (#2.10 650 to SLC) (TV)
2012I Just Want My Pants Back (TV) als Brett
Originaltitel: I Just Want My Pants Back (TV)
2012Deadline als Matt Harper
Originaltitel: Deadline
2012Last Man Standing (TV) als Chad Bickle
Originaltitel: Last Man Standing (#1.12 Moon Over Kenya) (TV)
2012Cassandra French's Finishing School for Boys (TV) als Owen
Originaltitel: Cassandra French's Finishing School for Boys (#1.01 Pilot) (TV)
2012Friend Me (TV) als Chuck
Originaltitel: Friend Me (TV)
2011Love Bites (TV) als Dan Sullivan
Originaltitel: Love Bites (TV)
2011Beyond the Blackboard als Greg Bess
Originaltitel: Beyond the Blackboard
2010Criminal Minds (TV) als Michael Kosina
Originaltitel: Criminal Minds (#6.07 Middle Man) (TV)
2010Hole in One als Eric P. Keller
Originaltitel: Hole in One
2010The Accidental Death of Joey by Sue als Joey
Originaltitel: The Accidental Death of Joey by Sue
2010Navy CIS (TV) als Bill
Originaltitel: NCIS: Naval Criminal Investigative Service (#7.20 Moonlighting) (TV)
2010Jelly als Cooler Typ
Originaltitel: Jelly
2009Canned als Topher
Originaltitel: Canned
2009One Way to Valhalla als John
Originaltitel: One Way to Valhalla
2009Castle (#1.03 Die Eliten-Clique) (TV) als Kent Scoville
Originaltitel: Castle (TV)
2009Party Animals 3 - Willkommen auf der Uni als Lt. Dirk Arnold
Originaltitel: Van Wilder: Freshman Year
2007American Pie präsentiert: Die College-Clique als Dwight Stifler
Originaltitel: American Pie Presents Beta House
2006Peaceful Warrior - Der Pfad des friedvollen Kriegers als Junger Mann
Originaltitel: Peaceful Warrior
2006Twins (TV) als Ice
Originaltitel: Twins (#1.12 Blonde Ambition) (TV)
2006American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen als Dwight Stifler
Originaltitel: American Pie Presents The Naked Mile
2005Summerland Beach (TV) als Bryce
Originaltitel: Summerland Beach (TV)
2002Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt (TV als Buzzy Markman
Originaltitel: As the World Turns (#47.151 ???) (TV)

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2012Deadline als Co-Produzent
Originaltitel: Deadline