Episode: #4.09 Wiedersehen

In der "Better Call Saul"-Episode #4.09 Wiedersehen haben Jimmy (Bob Odenkirk) und Kim (Rhea Seehorn) ein bisschen Spaß, setzen dabei jedoch auch ihre Beziehung aufs Spiel. Nacho (Michael Mando) gibt derweil Lalo (Tony Dalton) eine Tour durch Albuquerque. Mike (Jonathan Banks) macht sich unterdessen Sorgen.

Foto: Bob Odenkirk, Better Call Saul - Copyright: Ben Leuner/AMC
Bob Odenkirk, Better Call Saul
© Ben Leuner/AMC

Kim Wexler ist mit Jimmy McGill nach Lubbock in Texas gefahren, um dort die Pläne für den Neubau der Zweigstelle von Mesa Verde auszutauschen. Dies gelingt ihnen, indem sie sich als Geschwisterpaar ausgeben und Jimmy die Mitarbeiterin mit einem Missgeschick ablenkt, so dass Kim die Pläne austauschen kann.

Lalo besucht Hector Salamanca im Pflegeheim, um sich einen Eindruck über seinen Zustand zu machen. Noch immer kommuniziert er nur mit Hilfe seines Fingers. Lalo erinnert ihn an eine gemeinsame Aktion, bei der sie einen Professor getötet haben. Lalo hat damals als Souvenir dessen Glocke mitgenommen und schenkt sie nun Hector. Dann schickt er Nacho weg, während er mit Hector über den Chilenen sprechen will.

Kim und Jimmy machen in einem Diner Rast und sprechen über Jimmys Anhörung am folgenden Tag. Jimmy geht fest davon aus, dass er seine Lizenz zurückerhalten wird. Dann erzählt er Kim, dass er glaubt, dass sein Telefongeschäft ihm auch Kunden bringen wird, er nun aber dann das Problem haben wird, dass ihn alle nur als Saul Goodman kennen. Jimmy glaubt, dass sie zusammen sehr viel erreichen können und viele Leute viel Geld für ihre Art und Weise zahlen würden. Kim will jedoch nur 'Gutes' tun. Jimmy fragt sie offen, was das für sie bedeutet, immerhin haben sie ihrem Klienten Mesa Verde gerade eine größere Filiale verschafft. Kim will sich jedoch nicht festnageln lassen.

Auf der Baustelle steht eine neue Sprengung an. Dabei muss Werner Ziegler selbst Hand anlegen und bekommt fast eine Panikattacke, während er die Drähte überprüft. Dennoch geht alles glatt. Während das Team anschließend ein wenig feiert, sitzt Werner abseits. Mike Ehrmantraut setzt sich zu ihm, um zu hören, was los ist. Werner bittet Mike, seine Frau sehen zu dürfen. Mike macht ihm klar, dass dies keine Option ist, verspricht ihm jedoch ein zusätzliches Telefonat.

Gus Fring erhält derweil Besuch von Lalo und Nacho. Lalo dankt Gus für seine Hilfe bezüglich Hector und kommt dann auf das Verhältnis der Salamancas mit ihm zu sprechen. Er deutet an, dass sie mit Don Eladio einen gemeinsamen Feind haben könnten, der die Konkurrenz zwischen ihnen forciert, doch Gus lässt sich auf keine Spielchen ein. So verabschieden sich die beiden Männer respektvoll voneinander. Im Anschluss lässt sich Lalo von Nacho etwas herumfahren, um zu sehen, woher Gus seine Ware bekommt bzw. wo er sei lagert.

Jimmy macht sich derweil für seine Anhörung bereit. Er hat sich sehr gut vorbereitet und kann alle Fragen eloquent beantworten. Erst durch eine Zusatzfrage von einer Beisitzerin, wer seine Ansichten bezüglich der Juristerei beeinflusst hat, bringt ihn in die Bredouille. Er beantwortet sie mit der Universität, an der er Jura studiert hat und ist guter Dinge, dass er auf jeden Fall seine Lizenz bekommen wird. Nur wenig später erfährt er jedoch unter der Hand, dass dem nicht so ist. Er stellt sofort einen Mann des Gremiums zur Rede und erfährt, dass sie ihn für unaufrichtig hielten und ihm daher die Lizenz für ein weiters Jahr verwehren.

Er trifft sich schließlich mit Kim und erzählt ihr aufgebracht von seiner Situation. Kim ist schockiert und fragt Jimmy, was das Gremium gesagt hat, als er von Chuck gesprochen hat. Jimmy gibt zu, dass er ihn nicht erwähnt hat, weil Chuck ja nichts zur Sache tut. Kim glaubt, dass genau diese Ignoranz sein Problem ist und verspricht ihm zu helfen, auch wenn Jimmy ihr vorwirft, sie genau wie Chuck anzusehen und zu glauben, dass er kein richtiger Anwalt ist. Die beiden beginnen sich lautstark zu streiten. Jimmy wirft Kim vor, dass sie nur mit ihm zusammenarbeiten will, wenn sie Spaß haben möchte, während Kim entgegnet, dass es kein Spaß ist, wenn er Kunden oder Partner belügt und betrügt.

Am Abend, als er in die Wohnung zurückkehrt, spricht Kim noch einmal mit ihm. Er gibt zu, dass er die Sache vergeigt hat und Kim fragt, ob er denn wirklich noch Anwalt sein will, was Jimmy bejaht. Sie verspricht daraufhin, ihm zu helfen.

Mike bemerkt am Morgen, dass es auf einigen Kameras tote Pixel gibt. Als er nachsieht, was es damit auf sich hat, bemerkt er, dass Werner verschwunden ist.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Better Call Saul" über die Folge #4.09 Wiedersehen diskutieren.