Episode: #4.08 Coushatta

In der "Better Call Saul"-Episode #4.08 Coushatta unternimmt Jimmy (Bob Odenkirk) alles, um einen Fehler zu korrigieren. Kim (Rhea Seehorn) setzt sich derweil für einen Fall voll ein. Mike (Jonathan Banks) lässt sein Team unterdessen ein bisschen Dampf ablassen, während Nacho (Michael Mando) Besuch bekommt.

Diese Episode ansehen:

Foto: Bob Odenkirk, Better Call Saul - Copyright: Ben Leuner/AMC
Bob Odenkirk, Better Call Saul
© Ben Leuner/AMC

Jimmy macht sich auf den Weg nach Coushatta, Louisiana, und schreibt zusammen mit etlichen Mitfahrern des Reisebusses, den er nutzt, Briefe und Postkarten. Angekommen in der kleinen Stadt gibt er sämtliche Post dort auf.

Nacho hat die Aufgaben von Hector Salamanca übernommen und überwacht nun die Dealer und ihre Abgaben. Am Abend, als er das eingenommene Geld verstaut, fällt sein Blick auf den Führerschein seines Vaters. Er seufzt und packt ihn wieder in den Tresor.

Mike hat Werner und seine Truppe in eine Stripbar eingeladen. Da Werner sich nicht für die Frauen interessiert, geht Mike mit ihm in eine Bar nebenan, wo sie ein bisschen plaudern. Als Mike wegen eines Vorfalls mit den Jungs zurück in den Stripclub gerufen wird, bleibt Werner alleine. Sichtlich angetrunken, kommt er ins Gespräch mit ein paar Gästen und plaudert aus, dass er an einem großen Projekt arbeitet. Mike bekommt dies mit und zieht die Notbremse, bevor er Details verraten kann und somit das Projekt kompromittiert.

Während Kim noch einmal Huells Akte durchgeht, macht sich Jimmy auf den Weg ins Nagelstudio, wo er die letzten Vorkehrungen treffen will.

Kim überfällt die Staatsanwältin Ericsen mit drei Kollegen von Rich & Schweikart. Noch einmal macht Kim ihr klar, dass sie maximal auf "Körperverletzung" mit einer Bewährungsstrafe von 6 bis 9 Monaten plädiere. Die Staatsanwältin beteuert jedoch, dass sie sich auf solch einen Deal nicht einlasse. Sofort beginnen Kim und ihre Anwälte sie mit verschiedenen Einwänden zu konfrontieren, die ihnen mehr Zeit verschaffen sollen. Ericsen weiß, dass Kim sie einschüchtern will, lässt sich jedoch nicht auf ihre Drohungen ein.

Mike macht Werner am nächsten Tag noch einmal darauf aufmerksam, dass er seine Worte anderen gegenüber gut überdenken sollte und macht ihm klar, dass sein Arbeitgeber Konsequenzen ziehen werde, wenn so etwas noch einmal vorkomme.

Der Richter in Huells Fall zitiert Ericsen und Kim zu sich ins Büro und zeigt ihnen hunderte Briefe, die ihn aus Coushatta erreicht haben. In allen wird Huell als wichtiges Mitglied der Gemeinde beschrieben und an den Richter appelliert, den Fall zu überdenken. Der Richter ist genervt, als er hört, dass angeblich sogar Leute aus der Stadt kommen wollen, um Huell bei dem Prozess zu unterstützen und rät den Anwältinnen, einen Deal auszuhandeln.

Ericsen nimmt einige der Briefe mit in ihr Büro, um zu sehen, was es mit diesen auf sich hat. Sie beginnt, ein paar Telefonnummern anzurufen und gerät an eines der zig Prepaid-Telefone von Jimmy, die er oder ein paar Freunde aus seinen früheren Abzockereien beantworten. Schließlich ruft Ericsen eine Nummer an, die anscheinend dem Pastor der Gemeinde gehört und telefoniert mit Jimmy, der Huell als Helden preist, der bei einem Feuer Leben gerettet hat. Dann macht er ihr klar, dass die Gemeinde plant, ihn bei der Verhandlung zu unterstützen.

Kim schafft es schließlich einen Deal auszuhandeln – vier Monate auf Bewährung, keine Haftstrafe. Kim ist richtig beflügelt, fällt Jimmy um den Hals und die beiden landen im Bett. Jimmy beglückwünscht Kim für ihre grandiose Idee und ihren Einsatz.

Am nächsten Tag wird Kim klar, wie eintönig die Arbeit für Mesa Verde ist, während Mike Gus über die Fortschritte und Verzögerungen bezüglich ihres Projekts in Kenntnis setzt. Gus fragt nach Werner und Mike versichert ihm, dass er ein Auge auf ihn haben wird und Werner weiß, dass er Mist gebaut hat.

Jimmy sieht sich ein kleineres Büro an, das schon ziemlich heruntergekommen ist, als Kim auftaucht. Jimmy entschuldigt sich bei Kim, dass er sie mit dem Fall belastet hat. Er hätte damit ihre Karriere zerstören können. Er verspricht ihr, sie nie wieder in eine solche Situation zu bringen. Kim jedoch bittet ihn, es noch einmal zu tun.

Nacho kommt am Restaurant an. Zu seiner Überraschung ist jemand in der Küche zugange. Er stellt sich als Eduardo Salamanca vor, Lalo. Er ist gekommen, um seine Hilfe anzubieten, um sicher zu gehen, dass das Geschäft weiter läuft.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Better Call Saul" über die Folge #4.08 Coushatta diskutieren.