Episode: #3.01 Ruhe vor dem Sturm

Dank Arrow und seinem Team geht die Gewalt in Starling City zurück und so hat Oliver das Gefühl, dass er sein Leben als Oliver Queen und Arrow erstmals unter einen Hut bringen kann. Aus diesem Grund bittet er Felicity um ein Date. Doch dann taucht ein neuer Bösewicht auf, der von sich behauptet, der neue Vertigo zu sein. Oliver wird dabei so überrascht, das jemand verletzt wird, der ihm nahe steht. Oliver benötigt Roys Hilfe, der inzwischen auch ein Kostüm hat, um seine Identität zu verstecken, um den neuen Count Vertigo zu schlagen. Zur gleichen Zeit wird Diggle Vater und Lance wird zum Captain befördert. Laurel zählt derweil zu Arrows inneren Kreis und Felicity sucht sich einen Job in einem Elektronik-Laden. Oliver gibt zudem alles, um die Firma seiner Familie, Queen Consolidated, wird zurückzugewinnen und trifft dabei auf einen neuen Gegenspieler - den charmanten Ray Palmer.

Diese Episode ansehen:

Foto: David Ramsey, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
David Ramsey, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Arrow, Diggle und der maskierte Roy verfolgen und stellen einen Waffentransporter. Während Diggle die Waffen sichert, setzt Arrow erfolgreich den für die Waffenlieferung verantwortlichen Verbrecher außer Gefecht. Nach ihrer gelungenen Mission kehren die drei Männer zu Felicity ins Hauptquartier zurück, die sich die Nachrichten ansieht. Diggle ist der Meinung, dass es, wenn sie so weiter machen, nur noch zwei Arten von Verbrechern gibt, die die sie ausschalten und die die sich vor Furcht vor ihnen verstecken. Als Oliver Informationen zu Theas neuem Aufenthaltsort bekommt, verlässt Roy nach einem Lob von Oliver die Zentrale. Nachdem auch Felicity wegen einer anstehenden Frühschicht gegangen ist, unterhalten sich Oliver und Diggle über die anstehende Geburt seiner Tochter, für die Oliver einen Anhänger gebastelt hat. Er beglückwünscht seinen Freund zu dem Familienglück, das er gefunden hat und für das er ihn auch zu beneiden scheint. Dies veranlasst Diggle zu der Aussage, dass Oliver dieses auch mit Felicity haben kann, wenn er sich auf sie einlässt. Für ihn ist es offensichtlich, dass Oliver sie liebt, auch wenn dieser es sich selbst noch nicht eingestehen möchte.

In Hong Kong versucht Oliver vor seinem Aufpasser, Maseo Yamashiro, zu fliehen. Er schafft es bis in ein Internet Café, wo er anfängt eine E-Mail zu schreiben. Bevor er diese allerdings abschicken kann, überwältigt Maseo ihn und schlägt ihn nieder.

Nach dem Gerichtsprozess des von Arrow gestellt Verbrecher treffen sich Laurel und Oliver vor dem Gerichtsgebäude, wo Laurel eine Überraschung für ihn hat. Ihr Vater, der in der Zwischenzeit zum Captain ernannt wurde, verkündet in einer Ansprache, dass er die Jagd auf den Bogenschützen aufgeben wird, dem sie die Rettung der Stadt bei Slades Angriff verdanken.

Diese Ansprache wird auch von den Kollegen des inhaftierten Verbrechers gesehen, als ein Mann, Werner Zytle, hereinkommt, der ihr neuer Anführer werden will. Einer der Männer akzeptiert das nicht, so dass Werner Zytle ihn mit einer von ihm modifizierten Variante an Vertigo vergiftet, die einem seine größte Angst vor Augen führt. Anstelle von Werner Zytle, der sich selbst Vertigo nennt, sieht der Mann ein Monster, ehe er von Zytle getötet wird. Zytles Ziel ist es mit den restlichen Männern Arrow umzubringen.

Oliver passt Felicity auf dem Weg ins Verdant ab und sie beruhigt ihn wegen der Rede vor dem Vorstand von Queen Consoliated am nächsten Tag. Sie verspricht ihm, dass alles gut wird. Als er sie nach einem Abendessen fragt, vergewissert sie sich vor lauter Überraschung, dass er auch wirklich ein Date meint.

Das Team Arrow verfolgt am Abend einen weiteren Verbrecher aus der Gruppe der Waffenhändler, während Felicity in einem Elektronik-Fachgeschäft arbeitet. Sie nutzt einen der Arbeitscomputer, um das Team zu unterstützen. Nebenbei konkretisieren Oliver und sie ihre Pläne für das spätere Abendessen. Zusammen mit Quentin Lance macht Arrow auch diesen Verbrecher unschädlich, ehe er sich auf den Weg zu seiner Verabredung macht. Zur gleichen Zeit möchte ein Kunde von Felicity ein Gerät kaufen, das ihn beim Hacken in eine größere Firma unterstützt. Bei diesem Gespräch macht der Kunde seltsame Andeutung gegenüber Felicity, die sich wundert, woher er sie kennt.

Nachdem Oliver wieder von Maseo in Gewahrsam genommen wurde, zeigt sich Amanda Waller verärgert darüber, dass er immer wieder versucht zu entkommen. Es wird deutlich, dass es Oliver völlig gleichgültig ist, dass sie ihn umbringen könnte, weswegen sie andeutet, es mit einer anderen Strategie zu probieren. Maseo schlägt Oliver bewusstlos.

Im Restaurant wartet Felicity schon auf Oliver und beide sind sichtlich nervös, was beide eigentlich ziemlich verrückt finden, denn schließlich kennen sie sich mittlerweile richtig gut. Daher fängt Oliver an Felicity zu erzählen, dass er nicht immer in Hong Kong war. Seine Zeit dort ließ ihn nicht mehr Menschen vertrauen, die er nur noch als Bedrohung oder Ziele wahrnahm. Nach seiner Rückkehr war Felicity die erste, bei der er diese Haltung änderte. Durch dieses Geständnis kommt er darauf zu sprechen, dass er einmal sagte, dass er nicht mit jemandem zusammen sein kann, der ihm einmal ernsthaft etwas bedeuten könnte. Auch diese Ansicht hat er mittlerweile geändert. Ausgerechnet in diesem Moment schießt Werner Zytle eine Rakete auf das Restaurant. Oliver erkennt am Geräusch die Gefahr und wirft sich über Felicity.

Als Oliver wieder erwacht, sieht er die bewusstlose Felicity auf dem Boden liegen, die er umgehend in die Zentrale bringt. Dort weist er Roy an, sich auf den Straßen umzuhören. Als Diggle ihm Rückendeckung geben will, hält Oliver ihn davon ab und lässt sich schließlich durch einen Anruf bei Quentin Lance über den neuen Kopf der Gruppe informieren. Die beiden treffen sich an dessen Aufenthaltsort, wo Lance ihm den Rücken frei halten will. Kaum nimmt Arrow den Kampf mit Werner Zytle auf, induziert dieser ihm die modifizierte Droge, die Arrow seine größte Angst, nämlich Oliver Queen, offenbart. Bei dem Kampf scheint Werner Zytle, den Arrow nur als Oliver sieht, zu gewinnen, bis dieser von Lance abgelenkt wird. In dem Augenblick hat Lance einen Herzanfall und sackt zu Boden. Arrow hält Werner mit einem Schuss in den Rücken davon ab, Lance etwas anzutun, allerdings gelingt es Werner zu fliehen.

In Hong Kong erwacht Oliver irritiert in einem Haus, wo sich die Japanerin Tatsu um ihn kümmert. Sie erklärt ihm, dass sie ihm Haus ihres Mannes Maseo sein, der ihm eine Suppe zum Abendessen anbietet.

Im Krankenhaus wartet Laurel darauf, dass ihr Vater erwacht. Sie macht ihm Vorhaltungen, weil er so leichtfertig sein Leben riskiert hat, woraufhin er ihr erklärt, dass er immer ein Polizist war. Auf seine Frage, was er ist, wenn er nicht mehr Polizist sein kann, antwortet sie ihm, dass er ihr Vater ist.

Bei Queen Consolidated stellt sich heraus, dass Felicitys merkwürdiger Kunde vom Vorabend, Ray Palmer, ein Mitbieter um die Firma ist. Zwar kommt Olivers Rede gut bei dem Vorstand an, aber Ray kann mit Hilfe von gehackten Informationen anhand von Zahlen Olivers Nicht-Eignung nachweisen. Er teilt dem Vorstand seine Vision mit, zusammen mit Queen Consolidated auch die Stadt wieder aus der Misere zu holen. Nach diesem Misserfolg teilt Oliver Felicity mit, dass sein Wunsch egoistisch war, und dass es eigentlich nicht mit seinen Zielen als Arrow vereinbar war. Felicity erkennt dahinter die Vorwürfe für die Erlebnisse vom Vorabend und versucht Oliver begreiflich zu machen, dass es nicht seine Schuld ist, aber er hört nicht auf sie.

In der Zentrale haben Diggle und Roy herausgefunden, dass Werner Zytle die verbliebenen drei Verbrecherbosse bei einem Boxkampf töten möchte. Als Diggle mitkommen möchte, hält Oliver ihn davon ab, denn er kann nicht das Leben des zukünftigen Familienvaters riskieren. Diggles Versuche ihn vom Gegenteil zu überzeugen, scheitern. Dieser Streit lässt Felicity weinen.

Werner Zytle und seine Männer platzieren eine Bombe im Stadion. Beim Verlassen werden sie von Roy und Arrow gestellt. Zusammen mit Felicity versucht Roy die Bombe zu entschärfen, was misslingt, so dass er sie schließlich mit Freon erfolgreich einfriert. Arrow kämpft erneut mit Werner Zytle, der ihm wieder Vertigo injiziert. Diesmal kann Arrow jedoch die halluzinierende Wirkung der Droge ausblenden und Werner besiegen. Ein zweiter Verbrecher wird von der überraschend auftauchenden Sara aufgehalten. Hinterher spricht sie Oliver darauf an, dass sie eigentlich Laurel besuchen wollte, aber auf den üblichen Frequenzen des Teams von ihrem Vorhaben erfahren hat. Bevor sie Oliver verlässt, gibt sie ihm den Rat nicht immer eine Maske zu tragen, denn auch sie brauchen unmaskierte Personen in ihrem Leben.

Im Krankenhaus wird Felicity von Ray Palmer abgefangen, der ihr einen Job bei Queen Consolidated anbieten will. Wie sich herausstellt, hat Felicity sämtliche seiner elektronischen Geräte zur Strafe für seine Firmenübernahme gehackt und Chaos auf den Geräten angerichtet. Da sie zu Besuch von Lylas und Johns Baby im Krankenhaus ist, weist sie ihn schließlich ab. Oliver kommt ebenfalls nach dem Kampf vorbei und Diggle entschuldigt sich bei ihm, weil er erkannt hat, dass Oliver recht hatte. Sobald er seine Tochter zum ersten Mal gesehen hat, hat sich alles für ihn geändert.

Oliver erfährt von Maseo, dass Waller eingesehen hat, dass es nichts bringt sein Leben zu bedrohen. Stattdessen droht sie damit, Maseos Familie etwas anzutun, wenn er nicht für sie arbeitet.

Beim Verlassen des Krankenhauses möchte Oliver mit Felicity reden. Obwohl sie klar macht, dass nach einem Gespräch alles vorbei ist, versucht er ihr zu erklären, dass er aktuell nicht sowohl Arrow als auch Oliver sein kann. Felicity hat genug von diesen ständigen Vielleichts und fordert ihn auf ihr zu sagen, dass sie niemals zusammenkommen und dass er sie niemals liebt. Daraufhin küsst er sie, um ihr begreiflich zu machen, dass er sie sehr wohl liebt. Felicity jedoch lässt ihn nach diesem Kuss stehen und sagt, dass es vorbei ist. In dem Moment bekommt Oliver einen Anruf von Barry Allen, der mit ihm reden möchte.

Sara und Laurel treffen sich auf einem Dach und Laurel möchte den Grund wissen, warum sie ihrem Vater nichts von Saras Anwesenheit sagen sollte. Dadurch kommen sie auf Saras Entscheidung zu sprechen, die Sara aber nur für sich getroffen hat. Laurel erhält einen Anruf von ihrem Chef und verabschiedet sich von ihrer Schwester. Kurz darauf wird Sara von jemandem angesprochen, der sie mit drei Pfeilen erschießt. Tot fällt sie vom Dach, direkt vor die Füße ihrer Schwester, die in ihrer Trauer und Verzweiflung Sara sofort in die Arme schließt.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Melanie E. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Im Staffelauftakt von "Arrow" geschah sehr viel, es gab schöne Charaktermomente und natürlich einen Bösewicht zu bekämpfen. Dennoch wirkte diese Episode ein wenig vorhersehbar und konnte noch...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Arrow" über die Folge #3.01 Ruhe vor dem Sturm diskutieren.