Netflix schnappt sich "The Girls on the Bus" von Julie Plec und gibt Serienbestellung auf

Man sollte meinen, dass die beiden Produzenten Julie Plec ("Vampire Diaries", "Legacies") und Greg Berlanti ("Arrow") eigentlich alle Hände mit ihren Serienformaten zu tun haben. Wie Deadline nun berichtet, haben sie aber ein neues Format beim Streamingdienst Netflix untergebracht.

Bei diesem handelt es sich um "The Girls on the Bus", basierend auf Amy Chozicks Bestseller "Chasing Hillary". Sie hat Hillary Clinton zehn Jahre lang auf ihrem Weg begleitet. Bei der Serienumsetzung von Plec und Berlanti soll es sich allerdings um eine fiktive Kandidatin handeln.

Plec wurde mit "Vampire Diaries", den beiden Spin-Offs "The Originals" und "Legacies" sowie "Roswell, New Mexico" bekannt. Berlanti steht hinter dem so genannten "Arrowverse".

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
29.08.2019 00:29

Kommentare