Shantel VanSanten erklärt abruptes Ende ihrer Nebenrolle bei "The Flash"

Foto: Shantel VanSanten, One Tree Hill - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Shantel VanSanten, One Tree Hill
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Die ehemalige "One Tree Hill"-Darstellerin Shantel VanSanten ist aktuell in "The Boys" auf Amazon Prime Video zu sehen. Im Rahmen eines Pressetermins für TVLine wurde sie von dem Serienmagazin auch auf eine weitere ehemalige Rolle von sich angesprochen, nämlich die der Patty Spivot in "The Flash". Wie sie nun verriet, war diese Rolle für die gesamte zweite Staffel angelegt, bis sie schließlich aufgrund eines Disputs mit dem damaligen Showrunner Andrew Kreisberg rausgeschrieben wurde.

Patty war als Love Interest für Barry Allen (Grant Gustin) angelegt, doch VanSanten war von Anfang an klar, dass das keine dauerhafte Zukunft für die Figuren sein würde, da bereits seit den Comicbüchern klar ist, dass Barry und Iris West (Candice Patton) Endgame sein würden.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf hat sich VanSanten schnell wieder zu neuen Castings begeben und bekam bei "Shooter" von USA Network den Zuschlag für eine Hauptrolle. Dennoch hatte sie ausgehandelt, dass sie ihren Handlungsbogen bei "The Flash" beenden würde. Als Kreisberg davon erfuhr, nahm die Entwicklung aber eine überraschende Wendung: "Ich glaube nicht, dass das viele Leute wissen, aber ich hatte meinen Vertrag so aushandeln lassen, damit ich die ganze Staffel beenden könnte. Aber ein Showrunner, der nicht mehr länger Teil der Serie ist, war sehr böse mit mir und hat mich plötzlich in einen Zug gesetzt und so bin ich gegangen." Konkret hat Patty in der Serie den Entschluss gefasst, zum CSI zu wechseln.

VanSanten hatte lange die Hoffnung, dass die Entscheidung noch einmal revidiert würde, aber inzwischen hat sie ihren Frieden mit den damaligen Ereignissen gemacht: "Ich dachte: 'Okay, er wird sich schon beruhigen und letztlich komme ich zurück'... Aber so viele Staffeln sind vergangen, und Barry ist inzwischen in einer völlig anderen Position als Charakter und es wäre nun eine seltsame Abweichung von der Geschichte. [...] Es war enttäuschend, dass sich jemand von seinen persönlichen Gefühlen hat leiten lassen und so dem dazwischen kam, was gut für die Story gewesen wäre. Ich bin froh, dass die Person inzwischen weg ist und dass sie so viele Probleme am Set gelöst haben, die durch ihn entstanden sind. Ich bin immer noch mit vielen vom Cast befreundet und das fühlt sich großartig an."

Kreisberg wurde im November 2017 von Warner Bros. TV gefeuert, nachdem es mehrere Beschwerden gegen ihn wegen sexueller Belästung und unangemessenen Annäherungen gegeben hat.

Quelle: TVLine



Lena Donth - myFanbase
14.10.2020 19:54

Kommentare