Episode: #4.05 Der Lindquist-Konzern (Nr. 105)

Liz' Loyalität wird auf die Probe gestellt, als Reddington einen Schritt macht, um Kirk zu erwischen. Die Task Force ist einem Mörder auf der Spur, der es auf Erfinder von revolutionären Technologien abgesehen hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: James Spader & Megan Boone, The Blacklist - Copyright: 2016, 2017 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights reserved
James Spader & Megan Boone, The Blacklist
© 2016, 2017 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights reserved

In einem Untergrundlabor stößt der Wissenschaftler Omar Najjar mit einem anderen Mann, Silas Gouldsberry, auf seine Erfindung an, die die Welt verändern soll. Omar erzählt ihm, dass bloß seine Frau von dem Fortschritt weiß. Kurz darauf erstickt Omar an dem vergifteten Getränk und Silas stiehlt die Erfindung, ehe er anschließend wieder seinen eigentlichen Job besucht.

Tom möchte, dass Ressler ihm eine Spur zu Kirk gibt, damit er Agnes retten kann. Ressler erwähnt ihm gegenüber, dass eine russische Gruppe um Vassily Komarov ebenfalls nicht gut auf Kirk zu sprechen sei. Daher glaubt er auch, dass diese Gruppe eventuell mehr über Kirks Aufenthaltsort weiß. Tom nimmt sich vor die Gruppe auszuspionieren und Ressler macht ihm klar, dass dieses Gespräch nicht stattgefunden hat.

Nachdem Brimley Dr. Sebastian Reifler gefoltert hat, spricht Reddington mit dem Arzt. Zunächst möchte er nichts zu den Treffen mit Kirk sagen, aber als Reddington deutlich macht, dass er von weiterer Folter nicht absieht, berichtet ihm Reifler alles Wichtige. So erfährt Reddington, dass Reifler schon in wenigen Stunden von Kirk angerufen wird und einen Treffpunkt genannt bekommt. Nach dem Gespräch trifft sich Reddington mit Liz, der er von dem Lindquist Concern berichtet. Diese tötet im Auftrag von anderen Unternehmen und Konzernen Erfinder von wissenschaftlichen Entdeckungen, die die Welt zu einem besseren Ort machen könnten. Liz hat kein Interesse diesen Fall zu bearbeiten, sondern möchte vielmehr Kirk weiterverfolgen, so dass sie Reddington den Fall an Samar weitergeben lässt. Samar weist daraufhin das Team ein und Harold gibt ihnen den Auftrag mehr über Omars Erfindug herauszubekommen, um so an den Lindquist Concern heranzukommen.

Tom beobachtet das Haus von Vassily und stellt fest, dass eine Masseurin dort regelmäßig ein- und ausgeht. Er informiert Ressler darüber und möchte für sie Immunität vom FBI erhalten. Ressler verspricht ihm zu versuchen diese Bitte zu erfüllen. Anschließend besucht er mit Samar den Arbeitsplatz von Omar. Samar spricht dort mit einer Kollegin von Omar, Lydia, die behauptet ihn kaum gekannt zu haben und sie an die Ehefrau Mona verweist. Diese hört zu dem Zeitpunkt ein Geräusch im Keller und entdeckt dort auf dem Computer einen Abschiedsbrief von ihr, ehe sie von Silas getötet wird. Wenig später erscheint das FBI dort und findet die Leiche. Auf Grund der Blutmenge hält Ressler einen Selbstmord für wenig wahrscheinlich. Samar entdeckt allerdings Fotos, die Omar und Lydia vertraulich zeigen.

Reddington bekommt mit, wie Dembe in der Kirche betet, weil er sich nicht verzeihen kann, für Mr. Kaplan nichts getan zu haben. Zur gleichen Zeit spricht Reifler mit Elizabeth und erzählt ihr, dass es ihrer Tochter gut gehe. In seinen Augen ist Reddington sehr viel schlimmer als Kirk. Das Gespräch wird durch einen Telefonanruf unterbrochen, bei dem Reifler die Adresse mitgeteilt wird, an der er sich mit Kirk treffen soll. Reddington trägt Elizabeth auf, dass FBI den Ort überwachen zu lassen.

Samar verhört Lydia, die ihnen mehr über Omars Erfindung erzählt. Bei dieser handelt es sich um eine Entsalzungsmaschine, die es ermöglichen soll, aus Salzwassser Trinkwasser zu gewinnen. Vor wenigen Tagen hat er zum ersten Mal bei einer Konferenz für Erfinder mit einem Patentanwalt ausführlich über das Projekt gesprochen. Diesen Mann hält Lydia für den Täter und glaubt, dass sie selbst in Lebensgefahr schwebt, weil sie den Inhalt des Projekts kennt. Zur gleichen Zeit gibt sich Silas gegenüber der jungen Wissenschaftlerin Riley als Patentanwalt aus, der ihr auf pro bono-Basis das Patent für ihre Erfindung schreiben würde. Riley ist begeistert von diesem Angebt.

Unterdessen trifft sich Tom mit Vassily und teilt ihm mit, dass seine Masseurin für das FBI arbeitet. Im Gegenzug dafür, dass er darüber schweigt, möchte er Informationen von ihm zu Kirks Aufenthaltsort. Zur gleichen Zeit bekommt Aram einen Videoanruf von seiner Freundin Elise, weil sie mit der Spülmaschine die Küche geflutet hat. In dem Augenblick erscheint Samar und Aram schlägt hastig den Laptop zu, um Samar über neu gefundene Informationen aufzuklären. Eine Visitenkarte führt sie zu Charles Gellner, der jedoch von afroamerikanischer Abstammung ist, was nicht zu ihrem Verdächtigen passt. Das Team glaubt daher, dass jemand die Identität gestohlen hat.

Nach ihrer Rückkehr in das Hauptquartier konnte Aram anhand weiterer Informationen den Wohnort des gesuchten Mannes herausbekommen und enthüllt so seine Identität als Silas. Umgehend brechen Ressler und Samar zu dem Wohnort auf, dabei bekommt Samar einen Anruf von Elise, die wissen möchte, wie das perfekte Date für Aram als Wiedergutmachung für die Überflutung aussähe. Zur gleichen Zeit bekommt Silas einen Anruf von Riley, die wegen ihrer Erfindung anruft.

Liz unterhält sich mit Reddington darüber, dass Reifler Kirk für einen guten Mann hält, aber Reddington sieht das anders. Daraufhin äußert Liz, dass sie zwischen Reddington und Kirk sowie Reddington und Tom stehe, was Reddington ebenfalls nicht so empfindet, weil er Kirk nicht als ihren Vater anerkennt.

In der Wohnung finden Samar und Ressler Hinweise dazu, dass Riley Silas nächstes Opfer sein wird. Umgehend machen sie sich auf den Weg und Samar spricht Riley auf die Mailbox, um sie vor der Gefahr zu warnen, in der sie schwebt. Zur gleichen Zeit erzählt Riley Silas von der von ihr entwickelten Magnesium-Batterie und er stößt mit ihr auf die Erfindung an. Sie ist erfreut darüber, dass endlich jemand an sie glaubt, bis sie nicht mehr atmen kann und zusammenbricht. Silas versucht den Tatort als Unfallort zu präparieren, aber Samar und Ressler erscheinen, so dass er flieht. Es gelingt Samar Riley nach draußen zu schaffen, wo sie Wiederbelebungsmaßnahmen einleitet.

Unterdessen erreichen Reddington und Liz Geneva, wo sich Kirk aufhalten soll. Sie möchte ihn zu dem Treffen mit Kirk begleiten, aber Reddington lehnt es wegen ihrer zwiespältigen Gefühle Kirk gegenüber ab und lässt sie bei seinen Männern zurück.

Ressler und Samar suchen als nächstes Silas Arbeitsstelle auf und erfahren dort, dass er am Arbeitsplatz erschienen ist. Umgehend versuchen sie mit Hilfe des Sicherheitsdienstes und der Polizei an den Mann heranzukommen, aber Silas merkt das und erschießt einen Wachmann, ehe er sich mit einigen Geiseln in einen Raum zurückzieht. Als Samar mit ihm zu verhandeln versucht, stellt er einige Forderungen, die innerhalb von dreißig Minuten erfüllt werden sollen. Nebenbei überträgt er Daten von seinem USB-Stick, auf dem er die Dokumente zu Erfindungen seiner Opfer gespeichert hat, auf einen Computer.

Reddington bespricht mit seinem Team das Vorgehen, ehe er mit dem Arzt den Treffpunkt mit Kirk aufsucht. Zur gleichen Zeit trifft sich Tom mit Vassily, der ihm die Akte zu Kirk überreicht. Anschließend ruft er Liz an, die ihm von Reddingtons und Kirks Treffen erzählt. Tom findet das merkwürdig, da Kirk sich in Russland aufhalten soll. Umgehend versucht Liz Reddington telefonisch zu erreichen und sie warnt Dembe davor, dass es eine Falle ist. Er möchte das Telefon an Reddington weiterreichen, doch er legt auf, weil Kirks Wagen hereinfährt. Kurz darauf explodiert das Auto.

Laurel Hitchin besucht die Zentrale, weil sie von Cooper wissen möchte, was mit den von Silas gestohlenen Erfindungen sei. Die Geiseln scheinen sie dabei weniger zu interessieren. Zur gleichen Zeit erfährt Samar mehr über das Motiv von Silas für seine Tat. Er selbst hat eine großartige Entdeckung gemacht und diese dann an ein Konzern verkauft, allerdings wurde die Idee eingestampft. Daher möchte er die Erfindungen seiner Opfer jetzt hochladen, damit sie jedem zugänglich sind.

Liz ruft bei Reddington an und erfährt zu ihrer Erleichterung, dass er überlebt hat. Als Reddington andeutet, dass jemand sie verraten hat, versichert Liz ihm, dass sie es nicht war. Bei dem Gespräch macht sie Reddington auch klar, dass sie von Kirk die Antworten bekommt, die sie ihr Leben lang schon erhalten wollte.

Hitchin möchte, dass eine Truppe das Patentbüro stürmt, in dem sich Silas verschanzt hat. Wieder interessiert sie nicht, dass dabei Geiseln sterben könnten, sondern verdeutlicht Cooper, was es bedeuten würde, wenn die Erfindungen in die falschen Hände gerieten. In letzter Sekunde hat Aram eine Idee, bei der Ressler ein inertes Gas, das sonst bei der Brandbekämpfung verwendet wird, in dem Raum austreten lässt, so dass es Samar gelingt Silas zu erschießen. Anhand von Arams Anweisung kann sie schließlich die Datenübertragung stoppen. Im Anschluss an den Fall überreicht Ressler Cooper den USB-Stick, der ihn an Hitchin weitergibt. Ressler, der noch immer nicht vergessen hat, was Hitchin ihnen angetan hat, ist entsetzt darüber und droht der Frau damit, dass er sie eines Tages für den Mord an Reven Wright zur Rechenschaft ziehen wird. Hitchin zeigt sich unbeeindruckt.

Liz kehrt nach Hause zurück, wo Tom sie erwartet, weil er etwas in Vassilys Akten entdeckt hat. Er überreicht Liz einen DNA-Test, der beweist, dass Kirk ihr Vater ist. Dieser wird in der Zwischenzeit unterrichtet, dass Reddington den Anschlag überlebt hat. Reddington selber trifft sich mit Hitchin, weil er Interesse an zwei der Erfindungen hat, die anderen überlässt er ihr. Donald und Samar unterhalten sich über Arams neue Freundin, an der Samar etwas merkwürdig vorkommt.

Kurz darauf erscheint Liz bei Reddington und unterbricht ihn beim Abendessen. Sie zeigt ihm den Vaterschaftstest und wirft ihm vor, sie die ganze Zeit belogen zu haben, da er ihr erzählt hat, dass sie ihren Vater getötet hat.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #4.05 Der Lindquist-Konzern (Nr. 105) diskutieren.