Episode: #2.09 Luther Braxton (Nr. 21) - Teil 1

Reddington wird verhaftet und in eine geheime Haftanstallt gebracht. Liz und die Task Force setzen alles daran, Red zu retten, bevor er für immer zu verschwinden droht. Unterdessen trifft Red während seiner Inhaftierung auf Luther Braxton, einen Dieb, mit dem er eine sehr komplizierte Vergangenheit hat.

Diese Episode ansehen:

In den Nachrichten wird von Reddingtons Verhaftung in Hong Kong berichtet. Er wird vom Militär in ein geheimes Gefängnis, Namens "die Fabrik", im Beringmeer gebracht. Red versucht einen Wärter zu bestechen, um ein Gespräch mit dem Gefängnisleiter zu bekommen.

Im Post Office erfährt das FBI durch Cooper von der Gefangennahme, allerdings nicht, wohin Red gebracht wurde. Ressler ist sich sicher, dass Red geschnappt werden wollte, um an etwas oder jemanden heranzukommen, das sich in dem Gefängnis befindet. Das FBI kann herausfinden, wo Red hingebracht wurde. Cooper beauftragt Liz, Ressler und Samar herauszufinden, wen Reddington treffen möchte.

Der Gefängnisleiter erfährt von Red, dass der Gefangene Luther Braxton einen Ausbruch, sowie den Diebstahl von wichtigen Informationen über die US-Regierung plant, was er ihm aber nicht glaubt. Braxton wird nach seiner täglichen Folter von einem Wärter ein Kabel gegeben und danach in seine Zelle zurück gebracht. Dort nutzt er das Kabel um eine Vorrichtung an der Tür anzubringen, um den nächsten Wärter, der in seine Zelle schaut, einen Elektroschock zu verpassen.

Cooper bekommt Besuch von zwei CIA-Beamten. Sie wollen wissen, was es mit Reds Verbindung zu Braxton auf sich hat. Liz informiert das FBI und die CIA über Braxton, einen Dieb, der im Chaos aufblüht. Mit Erlaubnis der CIA schickt Cooper Liz, Ressler und Samar zu dem Gefängnis um mehr Informationen von Red zu erhalten und ihn zurück zu holen.

Während Braxton aus seiner Zelle ausbricht, will der Gefängnisdirektor wissen, was Red über den Ausbruch weiß. Dieser meint, es sei dafür zu spät und er möchte, dass der Hubschrauber mit Liz und den anderen angefunkt wird. Sie sollen umdrehen und sich nicht zum Gefängnis begeben. Der Direktor wird gebraucht und lässt Red wegbringen.

Braxton und seine Leute nehmen das Gefängnis ein und schaffen es sowohl den Direktor als auch Ressler und Samar gefangen zu nehmen, während Liz entkommen kann. Ressler und Samar werden in einen Raum gebracht und mit Ketten am Hals aufgehängt. Die Wache, die mit ihnen gefangen genommen wurde, kann sich kaum auf den Beinen halten, da ein Bauchschuss ihm zu schaffen macht. Samar bitten einen von Braxtons Männern um Gnade der Wache gegenüber.

Aram berichtet Cooper, dass man den Kontakt zu Liz, Ressler und Samar verloren hat. Ein Beamter der CIA nimmt Kontakt zu Braxton auf. Er redet kurz mit dem Direktor, der danach von Braxton erschossen wird. Cooper übernimmt die Verhandlungen. Braxton möchte einen Code, mit dem er den allgemeinen Server-Lockdown, der Gefängnisses beenden kann. Sonst werde er Samar aufhängen. Nach einigem Zögern gibt Cooper ihm den Code schließlich, was bedeutet, dass Braxton den Zugang zu geheimen Daten der CIA bekommen hat.

Red versucht den Wärter, der ihn wegbringt, zu bestechen, damit dieser ihm hilft zu überleben. Liz trifft auf ihn und erfährt, dass Braxton hinter dem Fulcrum her ist. Das Fulcrum ist ein Akt, mit dem man die höchsten Tiere verschiedenster Regierungen und Konzernen erpressen kann. Red möchte, dass Liz das Gefängnis sofort verlässt, aber sie weigert sich. Sie möchte ihn, Ressler und Samar retten. Die beiden treffen auf Bekannte von Red, die ihnen helfen wollen, zu verhindern, dass Braxton an die Server kommt. Braxton wird über Aktivitäten im Büro des Direktors informiert, in dem sich Red gerade aufhält. Die beiden telefonieren einen Moment. Red und Braxton kennen sich aus Belgrad, wo Braxton Red ausraubte und einige seiner Leute dabei tötete.

Die Gruppe, zu der Alan Fitch gehörte, trifft sich mit einem der beiden CIA-Agenten. Sie wollen, dass das Gefängnis verschwindet, bevor Red oder Braxton sich das Fulcrum schnappen können. Die CIA erteilt den Befehl, das Gefängnis durch einen Luftangriff zu zerstören.

Liz klettert durch einen Lüftungsschacht zum Heizungskeller, wo sie Red aufmachen soll, damit sie den Raum in die Luft sprengen können. Dort erfahren sie, dass die den Druck der Boiler manuell erhöhen müssen. Red und Liz unterhalten sich, währenddessen über das Fulcrum und warum Red nicht möchte, dass Liz im Gefängnis ist. Braxton wird so nämlich erfahren, dass man sie braucht um an das Fulcrum zu kommen.

Braxtons Leute finden die beiden und während des Schusswechsels, fliegt der Heizungskeller in die Luft und vernichtet so den Serverraum. Liz findet Red bewusstlos und versucht ihn wiederzubeleben. Daraufhin wird sie von Braxtons Leuten geschnappt. Der Wärter, den Red bestochen hat, eilt Red zur Hilfe. Dieser bewaffnet sich und macht sich auf den Weg zu Liz, wo er einige der freilaufenden Gefangenen erschießt.

Cooper regt sich bei der CIA-Agentin wegen des Angriffs auf das Gefängnis auf. Sie versichert ihm, dass es ihr Leid tut, aber keiner von beiden etwas dagegen tun kann. Braxton plant Liz zu erschießen und mit seinen Leuten zu verschwinden, als Red hinzu stößt. Er tötet Braxtons Leute und verletzt ihn am Bein. Liz und Red bedrohen Braxton. Braxton will das Fulcrum immer noch nicht aufgeben. Er meint, dass er weiss wo es vor 20 Jahren war, wann es verschwunden ist und er weiss auch über das Feuer und das Mädchen bescheid. Er findet gerade heraus, dass Liz das Mädchen ist, als der Luftangriff startet.

Sophie Marak - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #2.09 Luther Braxton (Nr. 21) - Teil 1 diskutieren.