Peter "Der Direktor" Kotsiopulos

Der Direktor, dessen richtiger Name Peter Kotsiopulos, ist der Vorstand einer Geheimorganisation, der auch der verstorbene Alan Fitch angehört hat. Er glaubt, dass hinter der Drohung, dass Raymond Reddington im Besitz des Fulcrums ist, nichts steckt und er ihnen nicht gefährlich werden kann.

Als sich die Gelegenheit bietet, Reddington zu eliminieren, gibt der Direktor den Befehl, einen Luftangriff auf ein Gefängnis auf dem offenen Meer zu fliegen, in dem Reddington sich gerade aufhält. Er muss jedoch feststellen, dass Reddington entkommen ist und findet ihn schließlich in seinem Anwesen wieder, wo Reddington ihm klar macht, dass er nicht in Bezug auf das Fulcrum blufft.

Der Direktor ist jedoch nicht beeindruckt und setzt schließlich eine Abstimmung an, in der das weitere Vorgehen gegen Reddington beschlossen werden soll. Er erfährt dabei, dass einer seiner Männer ihn hintergeht und lässt ihn außer Landes bringen. Danach setzt er einen Schützen auf Reddington an, der ihn mit einem Schuss niederstreckt.

Mit Hilfe von Dembe kann Elizabeth Keen schließlich den Direktor ausfindig machen und stellt ihn zur Rede, als er gerade in einer Besprechung ist. Sie zeigt ihm das Fulcrum und schafft es so, dass er ihr zuhört. Als er erkennt, dass Keen tatsächlich das Fulcrum besitzt, ruft er seine Männer zurück, die er losgeschickt hatte, um Reddington ein für alle Mal zu töten. Er macht ihr jedoch klar, dass sie sich mit ihrer Aktion nun selbst zum Ziel des Kabal gemacht hat. Bevor Liz verschwindet, gesteht der Direktor ihr, dass sie genau wie ihre Mutter aussieht.

Nur kurze Zeit später tritt der Direktor an Tom Connolly heran und kann ihn überzeugen, ebenfalls für den Kabal zu arbeiten, der wenig später von Liz ermordet wird.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Melanie Wolff - myFanbase