Episode: #8.09 Eine Urne für Leonard

Leonard muss sich einem kleinen operativen Eingriff unterziehen, doch es ist Sheldon, um den man sich deshalb kümmern muss. Unterdessen sorgt die bevorstehende Scheidung der Eltern von Raj dafür, dass Howard und Bernadette an ihrer Ehe arbeiten.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Amy und Sheldon spielen ein Variante des "Wer bin ich?"-Spiels, wobei Sheldon zunächst glaubt, dass Amy mit sämtlichen Hinweisen auf ihn hindeuten will, bis er erkennt, dass er Nikola Tessla darstellt. In dem Moment erscheinen Leonard und Penny, die beim Arzt waren. Es stellt sich heraus, dass Leonard in den kommenden Tagen wegen einer Septumdeviation operiert werden muss, weil er wegen dieser schlecht atmen kann und daher auch schnarcht. Umgehend versucht der besorgte Sheldon ihm die Operation auszureden und führt an, dass er sich mittlerweile so sehr an Leonards Schnarchen gewöhnt hat, dass er es zum Einschlafen braucht.

In der Nacht wacht Leonard auf und entdeckt Sheldon neben sich sitzend, der seinem Freund beim Schnarchen zuhört. Er ist vor allem besorgt, weil er herausgefunden hat, dass einer von siebenhunderttausend bei einer Operation stirbt, woraufhin Leonard ihn versucht zu beruhigen, indem er erklärt, dass die verbleibende Personen aber alle überleben.

Bei einem Abendessen mit Howard und Bernadette erzählt Raj, dass seine Eltern bald den vierzigsten Hochzeitstag feiern, weswegen er überlegt, was er ihnen schenken könnte. Howards Verwunderung, wie man vierzig Jahre mit einer Person verheiratet sein kann, lässt Bernadette beleidigt reagieren.

Als Leonard eines Tages nach Hause zurückkehrt, erwartet Sheldon ihn bereits, weil er ausgerechnet hat, dass Leonards Überlebenschance bei eins zu dreihundert liegt. Allerdings hat Sheldon Faktoren, wie eine Latexallergie, Epilepsie und einen Astroideneinschlag berücksichtigt. Da Sheldon aber ernsthaft besorgt um ihn zu sein scheint, verspricht Leonard die Operation zu überdenken, die aber keineswegs vor nächster Woche stattfinden soll.

Howard besucht Raj eines Tages, weil er eine Schule mit Jedi-Unterricht gefunden hat, allerdings hat sein bester Freund kein Interesse daran, denn er hat von seinem Vater erfahren, dass seine Eltern sich getrennt haben. Zunächst versucht Raj locker damit umzugehen, aber dann bricht er doch noch in Tränen aus.

Im Krankenhaus füllt Leonard Formulare aus und erklärt Penny, dass er gegenüber Sheldon behauptet habe, dass er im Schwimmbad sei. Unterdessen fährt Amy Sheldon zur Arbeit, dem auffällt, dass Leonard kein Schwimm-T-Shirt mehr hat. Amy versucht vom Thema abzulenken, sagt dem misstrauischen Sheldon aber schließlich die Wahrheit. Er möchte daraufhin sofort ins Krankenhaus fahren, allein schon um seinem Freund, falls etwas bei der Operation schief läuft, sagen zu können, dass er das ja vorausgesehen hatte.

Wenig später kommen Sheldon und Amy im Warteraum des Krankenhauses an und Penny versucht die Lüge mit dem Schwimmbad aufrecht zu erhalten, doch Sheldon macht deutlich, dass er weiß, dass sie ihn belogen haben. Amy schlägt daher einen Themenwechsel vor, woraufhin Sheldon auf Leonards mögliche Beerdigung zusprechen kommt.

Bernadette und Howard schauen bei Raj vorbei, weil sie ihm Muffins zur Aufheiterung gebacken hat. Außerdem will sie ihn mit allerlei Wortwitzen zum Lachen bringen, aber Raj geht nicht drauf ein. Er glaubt, dass seine Eltern sich getrennt haben, weil sie all die kleinen Dinge, die sie geärgert haben, für sich behalten und sich nicht ausgesprochen zu haben.

Im Wartezimmer bittet Penny Sheldon, freundlich zu Leonard nach der Operation zu sein, weil es ihm danach nicht gut gehen wird. Ausgerechnet in diesem Moment bebt die Erde ein wenig und das Licht fällt aus. Panisch möchte Sheldon zu Leonard rennen, wobei er im Dunkeln aber eine Glastür übersieht und sich die Nase verletzt.

Bei einem gemeinsamen Abendessen erklärt Bernadette, dass sie es schade findet, dass sich Rajs Eltern getrennt haben, weil sie ihre Probleme nicht angesprochen haben. Sie möchte daraufhin, dass Howard etwas sagt, was ihn an ihr stört, doch er geht nicht darauf ein, weil er ahnt, dass es ihn in Schwierigkeiten bringt. Stattdessen erzählt er ihr von einer Paartherapie, bei der er gelernt hat zu sagen, was man am anderen liebt. Bernadette vermutet, dass Howard mit seiner Mutter dorthin gegangen ist, und möchte die Methode aus der Therapie gleich anwenden. Anfangs funktioniert es noch, aber nach und nach formulieren sie auf diese Weise, was sie stört, bis Raj erscheint. Es stellt sich heraus, dass Howard mit Raj bei der Paartherapie war.

Nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus sitzen Sheldon und Leonard mit Nasenverbänden und in Bademänteln auf dem Sofa, wobei Leonard sich für die Lüge entschuldigt. Sheldon nutzt die Gelegenheit, um aufzuzählen, was für postoperative Infektionen auftreten könnten. Die beiden beobachtend, teilt Penny Amy mit, dass Sheldon Leonard niemals verlassen wird. Amys Meinung nach wird Sheldon ausziehen, sobald er soweit ist. Später öffnet Sheldon ein Paket, weil er für Leonard eine Urne für den möglichen Todesfall durch die Operation bestellt hat. Auch für sich hat er eine gekauft.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die neunte Episode der Staffel widmet sich zwei nicht weiter verknüpften Storylines, die beide wieder mit unzähligen großartigen Witzen gespickt sind. Eine der Story konnte ihr Potenzial aber...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Big Bang Theory" über die Folge #8.09 Eine Urne für Leonard diskutieren.