Episode: #12.19 The Future

In der "Supernatural"-Episode #12.19 The Future hat Sam (Jared Padalecki) eine Idee, wie man Lucifers Baby aufhalten könnte, aber Castiel (Misha Collins) hat andere Pläne für Kelly (Courtney Ford). Dean (Jensen Ackles) ist wütend, als er herausfindet, dass der Colt gestohlen wurde. Kelly trifft eine kühne Entscheidung für die Zukunft ihres Babys.

Foto: Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Dagon kümmert sich weiter um die schwangere Kelly, die sich jedoch nur unter Drohung kooperativ zeigt. Als sie schließlich ein Bad nimmt, schneidet sie sich mit einer gefundenen Scherbe die Pulsadern auf. Sie will damit die Welt vor Lucifers Baby retten. Als Dagon später nach ihr schaut, ist das Wasser in der Wanne vom Blut gefärbt. Doch zu ihrer Überraschung findet sie Kelly nackt und unversehrt in einer Ecke kauern. Das Baby hat sie geheilt. Nun ist Kelly davon überzeugt, dass das Baby sie bei der Geburt nicht töten wird. Dagon geht jedoch davon aus, dass das Baby dadurch nur sich selber gerettet habe. Aber sie solle nicht traurig sein, wenn sie schlussendlich bei der Geburt stirbt. Dagon wird das Baby großziehen und seiner Bestimmung zuführen.

Im Bunker hat sich Sam derweil an die Arbeit gemacht und mit Hilfe der Literatur der "Men of Letters" herausfinden können, dass Nephilims nicht neun Monate brauchen, bis sie voll ausgereift sind. Dies teilt er Dean am nächsten Morgen mit. Er datiert die anstehende Geburt auf Mitte Mai. Dean merkt an, dass selbst wenn sie Kelly bis dahin finden sollten, sie immer noch keinen Plan haben, was sie dann mit ihr machen sollen. Ihre Überlegungen werden unterbrochen, als Castiel unerwartet im Bunker auftaucht. Dean ist sauer, dass der Engel sich nicht gemeldet hat. Sam hingegen freut sich Castiel wiederzusehen. Dean wird noch wütender als er erfährt, dass ihr Freund im Himmel war, was sie in der Sache mit Kelly und Dagon allerdings auch nicht weiterbringt. Er lässt seinen Bruder und den Engel stehen und zieht sich auf sein Zimmer zurück. Kurz darauf sucht Castiel ihn dort auf, um eine Musikkassette zurück zu geben, die er von Dean hat. Dean meint Geschenke solle man behalten. Als Castiel wieder gehen will, bringt es Dean über sich noch einmal mit ihm zu reden. Er meint egal was passiere, Castiel könne nicht einfach ohne ein Wort verschwinden. Sie hätten sich Sorgen um ihn gemacht. Castiel meint, dass das nicht seine Absicht gewesen sei. Er habe lediglich einen Ausweg gesucht, da er es satt hat, zu versagen. Dean entgegnet, dass Sam und er im Fall Kelly auch keine Siegertypen seien, da sie ihre Chance vermasselt hätten. Castiel will wissen, ob die Brüder in der Lage wären eine Unschuldige zu töten. Dean weicht der Antwort aus und entgegnet, dass sie drei schon einen anderen Weg finden würden. Als Dean sein Zimmer verlässt, um sich ein Bier zu holen, sieht sich Castiel in seinem Zimmer um, als würde er etwas suchen.

Auf seinem Weg zum Kühlschrank sieht Dean, dass Sam noch immer am Tisch sitzt und darüber nachdenkt, wie sie Kelly finden können. Die beiden reden darüber. Dabei kommen sie der Antwort darauf zwar nicht näher, aber Sam kommt auf die Idee, dass sie dem Nephilim einfach seine Gnade entziehen könnten, so wie Castiel einst die Reste von Gadreel aus Sam extrahiert hat. Dadurch würde der Nephilim seine Kräfte verlieren und gänzlich menschlich werden. Dean will Castiel Bescheid sagen, doch der ist bereits erneut ohne ein Wort aus dem Bunker verschwunden.

Castiel trifft sich mit seinem Bruder Kelvin. Er zeigt ihm den Colt, den er den Winchesters gestohlen hat. Kelvin teilt ihm mit, dass Joshua Kelly in einem Haus in der Nähe aufgespürt hat. Castiels Handy klingelt. Es ist Dean, doch der Engel drückt ihn weg. Kelvin meint er würde das richtige tun. So könne er seinen guten Ruf im Himmel wiederherstellen. Castiel entgegnet, dass er es nicht deswegen tut, sondern um den Brüdern zu ersparen, eine Unschuldige töten zu müssen. Er hat den Colt nur gestohlen, um sie aus der Sache heraus zu halten und in Sicherheit zu wissen. Ein dritter Engel namens Hozai erscheint und führt sie zu Dagons Unterschlupf. Während Dagon sich eine Gameshow ansieht, verschaffen sich die drei Engel Zugang zu dem Haus, sie werden jedoch von der Dämonin überrumpelt. Castiel vergeudet eine wertvolle Kugel des Colts bei dem Versuch Dagon zu erschießen. Hozai wird nach kurzem Kampf von ihr getötet. Während Kelvin versucht sie aufzuhalten, sucht Castiel nach Kelly. Als er sie im Keller findet, kann er es jedoch auch nicht über sich bringen, sie zu erschießen. Nachdem Dagon Kelvin außer Gefecht gesetzt hat, eilt sie in den Keller und findet diesen verlassen vor. Sie versucht bei der Kontaktaufnahme mit Lucifer jedoch zu leugnen, dass sie Kelly verloren hat, doch der Erzengel durchschaut sie und lässt sie seinen Zorn spüren. Wenn sie das Baby nicht sicher zurückbringt, wird er unvorstellbares Leid zufügen. Vorgewarnt richtet sie nun ihre Aufmerksamkeit auf Kelvin und versucht mit Gewalt aus ihm herauszukriegen, wo Castiel mit Kelly hin will. Es gelingt ihr schließlich die Koordinaten des Himmelsportals aus dem Engel herauszuquetschen.

Während Sam weiterhin versucht Castiel zu erreichen, packt Dean bereits ihre Waffen ein. Sie wissen, dass Castiel den Colt gestohlen hat, den Dean fahrlässiger Weise nicht im Safe, sondern unter seinem Kopfkissen versteckt hatte. Dean ist klargeworden, dass Castiels Auftauchen im Bunker nur ein Trick war, um an den Colt zu kommen. Er will Castiel finden und ihm in den Hintern treten.

Castiel ist mit Kelly in seinem Wagen auf der Flucht. Sie dankt ihm dafür, dass er sie nicht getötet hat. Castiel sieht jedoch nur, dass er seine Mission erneut nicht erfüllen konnte. Am nächsten Morgen hält Castiel an einem Motel und kommuniziert mit Joshua, um abzusprechen, was nun mit Kelly geschehen soll. Er soll sie in den Himmel bringen. Da jedoch Menschen dort nicht hinkönnen, würde es ein schmerzloser schneller Tod für Kelly und das Baby werden, wenn sie durch das Portal treten. Kelly versucht erneut ihn davon abzubringen. Castiel erzählt ihr welche Auswirkungen Lucifers Baby auf die Welt haben könnte, doch sie meint, das Baby könne seine Kraft auch für das Gute einsetzen. Castiel will das Risiko nicht eingehen. Als er wieder losfahren will, springt der Motor nicht an. Also nimmt er für sie beide ein Zimmer und versucht mit Hilfe des Internets heraus zu finden, wie er den Wagen reparieren kann. Kelly erzählt ihm von ihrem Selbstmordversuch und wie das Baby sie gerettet hat. Dadurch sei sie nun hundertprozentig davon überzeugt, dass ihr Baby gut und alles was passiert Teil eines größeren Ganzen ist. Castiel ist jedoch pessimistisch und erklärt ihr, dass er schon lange aufgehört hat, an so etwas zu glauben, da ihn seine Erfahrungen eines Besseren belehrt haben. Lucifer strebe lediglich Chaos und Zerstörung an. Er macht ihr erneut klar, dass sie die Geburt nicht überleben wird. Selbst wenn das Baby nicht von Geburt an Böse ist, wer solle dafür sorgen, dass es auch so bleibt? Kelly spürt auf einmal das Baby treten. Als sie Castiels Hand auf ihren Bauch legt, bekommt sie auf einmal eine Vision, in der sie sieht wie Castiel sie vor Dagon beschützt. Bevor sie jedoch etwas sagen kann, klopft es an der Tür. Sam und Dean haben den GPS-Tracker von Castiels Handys aktiviert und ihn damit gefunden. Als Dean ihm an den Kragen will, entdeckt Sam Kelly. Castiel berichtet von seinem Fehlversuch Dagon zu töten. Sam kann nicht verstehen warum der Engel sie nicht um Hilfe gebeten hat als dann sein Auto den Geist aufgab. Castiel beteuert, er habe sie nur beschützen wollen. Kelly erzählt ihnen von Castiels Plan, sie in den Himmel zu bringen. Sam und Dean präsentieren ihr ihren Plan dem Baby seine Gnade zu nehmen. Doch Kelly will nicht, dass sie dem Baby nehmen was ihn besonders macht. Dean kann alle Beteiligten scheinbar davon überzeugen mit dem Impala zurück zum Bunker zu fahren und in aller Ruhe darüber zu reden. Während Castiel Kelly zum Impala bringt, bleiben Sam und Dean einen Schritt zurück, um einen Plan zu schmieden wie man Kelly überzeugen kann. Castiel bittet Dean um den Schlüssel, da der Wagen abgeschlossen ist. Er wirft Castiel den Schlüssel zu. Castiel öffnet den Impala und setzt sich auf den Rücksitz und wirft den Schlüssel auf den Fahrersitz. Kelly setzt sich auf den Beifahrersitz. Sie erinnert sich an ihre Vision, schnappt sich den Schlüssel und fährt samt Castiel mit dem Impala davon. Dean und Sam rennen hinterher, doch können sie nicht aufhalten.

Kelly bittet Castiel sie zu dem Portal zu lotsen. Sie berichtet ihm von ihrer Vision und dass das Baby ihn ausgesucht habe, um seine Geburt zu sichern und ihn zu beschützen und anzuleiten. Sie beide seien auserwählt, um ein spezielles Schicksal zu erfüllen. Er würde schon noch seinen Glauben daran finden.

Dean gelingt es recht zügig Castiels Wagen zu reparieren. Sam versteht nicht was in Castiel gefahren ist. Dean meint Castiel versuche so verzweifelt etwas gutzumachen, dass er nicht mehr richtig denken könne.

Als es dunkel ist, erreichen Castiel und Kelly den Spielplatz. Castiel öffnet das Portal und Joshua erscheint. Kaum, dass er aus dem Portal getreten ist, taucht Dagon hinter ihm auf und tötet ihn. Sie hat schon seit Stunden dort auf sie gewartet. Castiel stellt sich schützend vor Kelly. Dagon und Castiel kämpfen miteinander. Dean und Sam erreichen den Spielplatz und können gerade noch verhindern, dass Dagon Castiel tötet. Doch die Dämonin kann Sam und Dean ziemlich schnell außer Gefecht setzen, den Colt an sich bringen und ihn kaputt machen. Dabei bricht sie Dean den Arm. Castiel versucht weiter Kelly zu beschützen. Als Kelly ihn berührt, übergibt ihr Baby Castiel seine Kräfte und es gelingt ihm dadurch Dagon zu töten. Sam und Dean stehen auf und gehen auf Castiel und Kelly zu. Sie verstehen nicht was da eben passiert ist. Der Engel erklärt, dass das Baby seine Kräfte durch ihn gewirkt hat. Castiel sieht, dass Deans Arm gebrochen ist und heilt ihn. Dean fragt ihn, ob er in Ordnung sei. Castiel meint, dass er sich lange Zeit verloren gefühlt hat, doch das Baby haben ihm eine neue Richtung gezeigt. Es muss geboren werden. Sie sollen ihm vertrauen. Das Baby habe ihm die Zukunft gezeigt. Sam kann nicht glauben, was er da hört. Castiel meint zu Kelly, dass es Zeit ist zu gehen. Damit Sam und Dean ihn nicht aufhalten, macht er sie mit einer Berührung an der Stirn bewusstlos. Anschließend fährt er mit Kelly in seinem Wagen davon.

Jenny K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #12.19 The Future diskutieren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen