Episode: #6.15 Über uns nur der Himmel

Raphael startet einen Angriff auf Castiel und seine Verbündeten, indem er einen besonders erschreckenden Engel-Auftragsmörder auf Balthazar, Sam und Dean hetzt. In dem Bemühen, die Brüder zu schützen, schickt Balthazar sie zu einem alternativen Universum, wo sie die Stars einer TV-Show namens "Supernatural" und Schauspieler mit dem Namen Jensen Ackles und Jared Padalecki sind. Die Brüder sind verwirrt, als sich herausstellt, dass Castiel ein Schauspieler namens Misha Collins ist, der gerne twittert, und Sam anscheinend mit Ruby verheiratet ist.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Die Brüder sind alleine in Bobbys Haus. Der ältere Jäger ist unterwegs. Plötzlich taucht Balthazar auf und mit ihm ein starkes Gewitter. Während er überall nach Utensilien für ein Ritual sucht, erklärt er den beiden leicht perplexen Winchesters, dass Raphael, weil er an Castiel momentan nicht rankommt, da dieser sich im Untergrund befindet, seine Wut nun auf die Brüder und alle anderen gerichtet hat, die Castiel jemals geholfen haben, um Castiel herauszulocken. Zu diesem Zweck hat er eine Art Kopfgeldjäger-Engel namens Virgil engagiert. Er drückt Sam einen Schlüssel in die Hand, sagt aber nicht wofür er ist. Dann taucht Virgil auf und Balthazar schleudert die Brüder durch ein Fenster, auf das er ein zu dem Ritual gehörendes Symbol gemalt hatte. Als sie auf der anderen Seite des Fensters landen, befinden sie sich auf ein Mal in einem alternativen Universum.

Nach und nach finden sie heraus, dass sie am Set einer Fernsehserie und auch noch die Stars dieser TV-Show namens "Supernatural" Jensen Ackles und Jared Padalecki sind. Ihre erste Handlung in einer freien Minute ist es, zu Castiel zu beten. Tatsächlich steht dann auch einige Meter weiter augenscheinlich die Person, die sie gesucht haben, nur ist es kein Engel sondern ebenfalls ein Schauspieler namens Misha Collins, der gerne twittert. So erhalten sie auch keinerlei Informationen, wie sie in ihre Realität zurück kehren können.

Laut Drehbuch soll der Schlüssel, den Balthazar den beiden gegeben hat, für den Aufbewahrungsraum der Waffen des Himmels sein, die Balthazar gestohlen hat. Castiel will sie für sich nutzen, um gegen Raphael ankämpfen zu können. Sam und Dean begeben sich schließlich in den Trailer des Schauspielers Jensen und überlegen, wie sie wieder aus diesem Universum verschwinden können. Der echte Castiel scheint unerreichbar, also schlägt Dean vor, Balthazars Ritual umzukehren. Sie machen sich am Set auf die Suche nach den nötigen Utensilien, müssen allerdings feststellen, dass es alles nur Requisiten aus Gummi sind. Der Impala, den sie nutzen wollen, um wegzufahren, fährt auch nur Schrittgeschwindigkeit, so dass sie die Vorbereitungen für ihr Vorhaben verschieben müssen.

Etwas später finden sie jedoch eine andere Möglichkeit, das Set zu verlassen. Sie nutzen den für die Schauspieler üblichen Nachhause-Bringservice. Beide lassen sich zur Verwunderung des Fahrers beim Haus des Schauspielers Jared absetzen. Es stellt sich heraus, dass die Person namens Jared, die Sam in dieser Realität ist, ziemlich extravagant lebt und leicht egozentrisch zu sein scheint, wie die zahlreichen Selbstportraits in der Villa vermuten lassen. Der Wohnsitz des Schauspielers hat noch eine andere Überraschung für die Winchesters parat. Es stellt sich heraus, dass Jared die Schauspielerin namens Genevieve geheiratet hat, die in der Serie Ruby gespielt hat bzw. in ihrer Realität Ruby war. Zur Erleichterung der Brüder verabschiedet sie sich jedoch, da sie zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung muss.

Nachdem die Ruby-Schauspielerin gegangen ist, fangen die Brüder an, nach den Utensilien für das Ritual zu suchen. Hier kommen ihnen nun die Annehmlichkeiten des Schauspielerdaseins zu Gute – echte Kreditkarten mit gedeckten Konten. Sie können schließlich alles per Internet bestellen, was sie benötigen. Am nächsten Morgen holen sie zusammen mit ihrem Fahrer eine Bestellung vom Flughafen ab und machen sich dann auf den Weg zum Set. Dort soll es allerdings sofort mit den Dreharbeiten weiter gehen, so dass sie nicht die Möglichkeit haben, das Ritual sofort durchzuführen.

Für eine Szene brauchen Sam und Dean aufgrund mangelnder schauspielerischer Fähigkeiten etliche Versuche, und das Team wird so langsam misstrauisch und gibt schließlich auf. Der Regisseur führt anschließend ein Telefonat mit der Showrunnerin Sera Gamble, um sich zu erkundigen, wie er mit dieser Krisensituation umgehen soll. Seine Schauspieler hätten jedes Quäntchen Talent verloren, das sie je hatten. Derweil bereiten die Brüder alles für das Ritual vor. Der Assistent des Regisseurs ist sich sicher, dass die beiden ein Drogenproblem haben und sieht dies bestätigt, als Sam und Dean durch das Fenster der Kulisse springen. Das Ritual hat nicht funktioniert, sie sind immer noch in der anderen Realität. Zusammen gehen sie wieder zu Jensens Trailer, um zu überlegen, was sie jetzt noch tun könnten. Sam ist der Meinung, dass das Ritual nicht funktioniert hat, weil es in diesem Universum nichts Übernatürliches gibt.

In der Zwischenzeit ist auch Virgil in diesem Universum angekommen. Als Sam und Dean durch eine Kulisse gehen, begegnen sie ihm und werden von ihm angegriffen, doch der Engel muss feststellen, dass seine Kräfte hier nicht wirken. Daraufhin stürzen die Brüder sich auf ihn und es kommt zu einer Schlägerei, jedoch werden sie vom Stunt-Team auseinander gebracht. Während der Rangelei kann Virgil den Schlüssel an sich bringen und entkommen. In seinem Büro hat der Regisseur, Bob, danach eine weitere Not-Telefonkonferenz mit Sera Gamble. Er meint, dass die Schauspieler auf einer Art Acid-Tripp sind. Sera ist der Meinung, dass es helfen könnte, wenn sie zum Set kommt, um mit Jared und Jensen zu reden. Das Regieteam ist jedoch der Meinung, dass es wirksamer wäre, wenn der Serienerfinder Eric Kripke mit den beiden sprechen würde. Sie sagt, das sei nicht möglich, da er sich zurückgezogen hat, um ein neues Drehbuch zu schreiben.

Am Abend reden Sam und Dean darüber, wie und ob sie wieder zurückkommen. Es besteht die Möglichkeit, dass Virgil einen Weg hat, um zurückzukehren oder aber sie sind alle drei in diesem Universum gefangen. Misha macht sich auf den Heimweg und hat das Gefühl, als würde auf seinem Rücksitz jemand sitzen. Dann wird er von Virgil bedroht, der tatsächlich auf dem Rücksitz gesessen hat und ihn für Castiel hält. Er befiehlt ihm loszufahren. Derweil bittet Bob die Brüder auf ein Wort. Er versucht ihnen klar zu machen, dass es so nicht weiter gehen kann. Sie könnten nicht auf Droge am Set erscheinen und anstatt des Texts aus dem Drehbuch ihren eigenen erfinden. Während Bob auf sie einredet, stellt Sam fest, dass Virgil ihm den Schlüssel abgenommen hat. Daraufhin unterbrechen sie Bob in seinem Redeschwall und kündigen.

Virgil lässt den vermeintlichen Castiel vor einer dunklen Gasse parken und zieht ihn dann hinein. Dort tötet er ihn, um durch sein Blut mit Raphael Kontakt aufzunehmen. Er wird dabei von einem Obdachlosen beobachtet. Die Brüder erfahren von Jareds Frau Genevieve, dass Misha ermordet wurde und machen sich sofort auf den Weg zum Tatort, wo sie den Obdachlosen befragen. Von ihm erfahren sie Ort und Zeit der für Virgil geplanten Rückholaktion. Die Brüder müssen einen Weg finden, Virgil den Schlüssel abzunehmen und an seiner statt von Raphael wieder nach Hause transportiert zu werden, denn sonst droht ihrer Welt der Untergang.

Während sie am nächsten Tag den Zeitpunkt der Rückholung abwarten, unterhalten die Brüder sich darüber, dass es für Sam eigentlich gar nicht schlecht sei, wenn sie in dieser Welt steckenbleiben würde, denn hier sei er in Sicherheit, habe ein gutes Leben und eine Frau. Sam wiegelt ab, dass ihre Freunde auf der anderen Seite in Gefahr sind und sie in dieser Welt nicht mal Brüder seien. Dean entgegnet, dass sie dann wohl einen Weg finden müssen, um zurückzukehren. Plötzlich hören sie Schüsse. Virgil hat sich Waffen besorgt und schießt sich seinen Weg frei zum richtigen Set. Dean kann ihn entwaffnen und zu Boden ringen, wo Sam ihm dann den Schlüssel wieder abnehmen kann.

Kurz darauf stürzen sie durchs Fenster und landen wieder in ihrer Welt, wo sie von Raphael, der mittlerweile eine weibliche Hülle hat, empfangen werden. Er verlangt von ihnen den Schlüssel. Plötzlich taucht Balthazar auf und erzählt, dass der Schlüssel, den die Jungs bei sich haben, Raphael lediglich die Tür eines Schließfachs an einer Busstation öffnen würde. Das ganze wäre ein Ablenkungsmanöver gewesen, in dem Sam und Dean den Köder gespielt hätten. Während Raphael Virgil auf die Brüder angesetzt hatte, konnte Balthazar die Waffen in Sicherheit zu bringen. Als Raphael Balthazar angreifen will, taucht auf einmal Castiel auf. Er erklärt, dass er die Waffen hätte und deren Macht nun ihm unterstellt sei. Wenn Raphael nicht sterben wolle, solle er sehen, dass er sich aus dem Staub macht, was dieser dann auch tut. Balthazar rät Castiel vorsichtig zu sein und verschwindet dann auch.

Sam will wissen, ob Castiel über diesen Plan im Bilde war. Der Engel erklärt, es sei Balthazars Plan gewesen, aber er hätte auch so gehandelt. Die Brüder sind fassungslos. Er versucht ihnen begreiflich zu machen, dass sie alles verlieren würden, wenn er gegen Raphael verlieren sollte. Die Brüder entgegnen, dass sie sich dessen bewusst seien, schließlich würde Castiel ja von nichts anderem reden. Der Engel entschuldigt sich und verspricht, dass er ihnen zur gegebenen Zeit alles erklären würde. Dann verschwindet er und lässt die Winchesters, die froh sind wieder zu Hause zu sein, alleine in Bobbys reichlich ramponiertem Arbeitszimmer zurück.

Jenny K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #6.15 Über uns nur der Himmel diskutieren.